Trächtig? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Trächtig?

von Emma(YCH) am 18. Mai 2003 18:11

Hallo Sandra!
Die Trächtigkeit dauert 63 Tage, es kann natürlich auch schon ein paar Tage vorher schon passieren. Die ersten paar Wochen hat man bei unserer Hündin garnichts gesehen, sie war nur besonders unfreundlich zu Rüden, normalerweise ist das Gegenteil der Fall. Ab der 5./6. Woche fing das Bäuchlein an sich zu runden. Sie hat auch ihr übliches Futter nicht mehr gewollt, ich habe jetzt ein Dosenfutter gefunden, das ihr schmeckt, und die Mahlzeiten auf 2 Mal verteilt, weil sie nicht mehr so viel auf einmal aufnehmen kann. Die letzten 2 Wochen vor der Geburt braucht sie zusätzliche Proteine und ich koche ihr jetzt Hähnchen und sie kann Tatar bekommen zusätzlich. Sie hat jetzt schon 20% ihres eigenen Körpergewichts zugenommen und ist recht ruhig und faul, trotzdem soll sie aber noch langsam und gemütlich spazierengehen, was sie auch tut, wenn auch etwas widerwillig. Ansonsten bekommt ihr die Trächtigkeit sehr gut, ihr Fell glänzt und sie fühlt sich auch insgesamt wohl. Was mich ein bisschen ärgert, und was ich auch mal anführen möchte ist, dass die Rüdenbesitzer doch auch mal besser auf ihre Hunde aufpassen sollten. Ich bin bestimmt dafür, dass Hunde frei laufen und soziale Kontakte haben, aber manchmal hat es auch einen Grund, wenn man seine Hündin separat hält und die Leute sollten doch bitte ihren Hund in ihrem Einflussbereich halten und nicht kilometerweit weg laufen lassen, so dass sie in keinster Weise mehr einwirken können. Ich kenne diese Situation auch, aber auch eine läufige Hündin braucht ihren Auslauf und ich halte sie ja auch dicht
bei mir aber das nützt ja nichts, wenn der andere Hund nicht abgehalten wird. Naja, jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen, aber vielleicht liest der eine oder andere das jetzt und denkt mal drüber nach. Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass mit der Hündin alles glatt geht und ihr nette Familien für die Welpen findet.
Liebe Grüße
Emma

von Nadja(YCH) am 18. Mai 2003 21:54

Hallo Sandra,

ich würde die Hündin jetzt "ausräumen" und kastrieren lassen - das klingt hart aber bitte überlegt und bedenkt folgendes:
- ein oder auch zwei Würfe Katzen sind verglichen mit einem Wurf junge Hunde fast kein Arbeits-/Kosten-/Nervenaufwand,
- es kann während der Geburt zu ungeahnten Komplikationen (und damit zu hohen Kosten oder sogar dem Tod eurer Hündin) kommen
- Welpen sind ab ca. 4 Wochen extrem unternehmungslustig, laut (habt ihr Nachbarn, die trommelfellzerfetzendes nach dem Futter jaulen morgens um 6 ertragen können?), unsauber, zerstörerisch (der Garten wird hinterher nicht mehr der gleiche sein...), müssen geimpft und entwurmt werden
- sollten erst ab 8 Wochen an ihre neuen Besitzer abgegeben werden - in der Zwischenzeit läuft 1x täglich die Waschmaschine nur wegen der Welpen (Deckchen, eigene Klamotten)
- die Kosten für Impfen, zusätzliches Futter für die Hündin, ab ca. 4 Wochen (oder eher, je nach Welpenzahl) Zusatzfutter für die Welpen etc. etc. zahlt ihr praktisch alleine - kein Mensch gibt viel Geld für einen Mischlingswelpen aus - wenn ihr nicht impfen lasst und der Welpe ist krank, kann euch der Käufer nach den neuen Gesetzen verklagen...
- die Welpen und die Mutterhündin müssen in den ersten zwei Wochen praktisch rund um die Uhr beobachtet werden, wegen der leichten Infektionsgefahr muss alles sehr hygienisch sein -
und und und und
Bitte überlegt es euch gut - ob ihr eine solch grosse Verantwortung und Arbeit auf euch nehmen wollt.

Grüsse
Nadja

von Antje(YCH) am 19. Mai 2003 05:07

Hallo Nadja,

Du hast es gut beschrieben. Mir bleiben, bei 500 bis 600 Euro Abgabepreis pro Welpe, 25 bis max. 50 Euro pro Welpe, wenn alles gut geht (d.h. keine Komplikationen, TA nur zum Impfen und Entwurmen) und etwaige Reparaturkosten und ersatzanschaffungen nicht gerechnet werden (Farbe, Tapete, Teppich und was nach dem Wurf ansonsten ersetzt werden muß). Sicher, bei einem Mischlingswurf hat man die Kosten für den Zuchtverband nicht, aber mit 200 Euro oder mehr finanziellem Aufwand pro Welpe muß man rechnen, aber dann darf wirklich nix schief gehen wie Komplikationen bei der Geburt, Infektion, zeitiges Zufüttern usw. Würde man versuchen, das über den Abgabepreis wieder hereinzubekommen, würde bestimmt niemand einen Welpen holen, da zu "teuer". Daher auch mein gedanke, wenn die Hündin sowieso kastriert werden soll, dann jetzt gleich nach dem Belegen. Der Hündin fehlt nix dadurch, eine Hormomumstellung hat sie nach der Kastration sowieso, egal ob jetzt oder später.

Viele Grüße

Antje

von Sandra(YCH) am 19. Mai 2003 07:33

Hallo zusammen

Vielen dank für eure vielen Tipps und Ratschläge.
Ich selber habe etwas mühe mit dem Gedanken, die Hündin nun kastrieren zu lassen. Ich weiss, dass ich ein Tier nicht mit einem Menschen vergleichen kann.
Habe aber nun doch mit dem Tierarzt telefoniert und er hat mir das gleiche geraten, wie ihr. Nun habe ich also auf heute nachmittag einen Termin zum kastrieren.
Bin doch etwas erleichtert, denn welpen wollten wir wirklich nie, obwohl wir genug Platz dafür hätten, wohnen auf einem Bauernhof.

Ich möchte euch nochmals herzlich danken und wünsche euch eine schöne Woche

Sandra

von Charly(YCH) am 20. Mai 2003 21:43

: Hallo Sandra,
:
: ich würde die Hündin jetzt "ausräumen" und kastrieren lassen - das klingt hart aber bitte überlegt und bedenkt folgendes:
: - ein oder auch zwei Würfe Katzen sind verglichen mit einem Wurf junge Hunde fast kein Arbeits-/Kosten-/Nervenaufwand,
: - es kann während der Geburt zu ungeahnten Komplikationen (und damit zu hohen Kosten oder sogar dem Tod eurer Hündin) kommen
:
:ALSO ÜBERTREIBEN MUßT DU NICHT GLEICH!!!!!!!
:

von Charly(YCH) am 20. Mai 2003 21:46

: Hallo Sandra,
:
: na dann baut schon mal die Wurfkiste...
:
: Auf die Idee zum TA zu gehen seit Ihr nicht gekommen? Der hätte das Problem mit der "Spritze danach" beheben können...
:
:: Mal eine GUTE Antwort DANKE!!!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren