Welpen :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Welpen

von Boxersarah(YCH) am 02. Januar 2000 14:36

Hallo Maja,
Auch ich würde Dir nicht empfehlen einen Wurf zu machen. Zu den ganzen Argumenten stelle ich jetzt noch eine Frage: Hast Du genügend Platz um einen Wurf gross zu ziehen? Es reicht nicht, eine Küche oder ähnliches zu haben, die man gut reinigen kann. Die kleinen brauchen einen Garten oder ähnliches, um sich gut entwickeln zu können. Und wenn Du einen Wurf hast, könnten auch leicht mehr Junge als erwartet ankommen. Ich habe gerade einen Wurf von 9 Mischlingen. Die Mutter wa^r eine trächtige Findelhündin. Wir haben mit max. fünf gerechnet. Natürlich kann man das auch abklären lassen. Aber was ich sagen will, ein so grosser Wurf gibt ganz schön Arbeit. Da reicht füttern und Putzen nicht aus. Sie wollen spielen, Dinge erkunden, etc. Ich wende fast meine ganze Zeit auf. Ich bin sehr froh, können die kleinen in den Garten, wo ich sie zwar unter Aufsicht, aber dennoch ohne mein Zutun ab und zu spielen lassen kann.
Der Schlafplatz / Aufenthaltsplatz sollte auch genügend gross sein, dass sie spielen können. Ich habe so zum Beispiel einen Tunnel, und einen "Kugelkasten" reingestellt, um sie möglichst an viele Dinge zu gewöhnen. Und dann kommt noch das Leid mit den neuen Besitzern. Für vier, fünf ist es meist nicht so ein Problem. Aber für so viele...

Ueberleg's Dir gut, es ist kein Zuckerschlecken!

Liebe Grüsse, Sarah und die Boxer

von Stefan(YCH) am 02. Januar 2000 18:49

: Ich habe eine Westie Hündin die schon 3x läufig war und wir möchten sie beim nächsten Mal(oder übernächsten )decken lassen und dann

also wenn ich so etwas lese bleibt mir echt die spucke weg. ich selber besitze 3 schaeferhunde ich muß mit meinen hunden eine ausdauerprüfung ,
eine ausstellung, ,mindestens die sch1 und dann noch die körung machen
damit die hunde auch papiere bekommen. und er muß geronkt werden ob die hüfte in ordnung ist .ich bin ausbildungswart in einen schaeferhundeverein und sehe viele hunde aber ich verstehe nicht wieso es nicht bei anderen rassen etwas ähnliches gibt der golden retriver z.b.macht seine schau vielleicht wird er noch gerönkt und dann heisst es
bester HD status aber das es generationen überspringen kann an das denken diese leute nicht.dann ist der familien hund da und muß nach 3jahren eingeschlafert werden weil er nicht mehr aufstehen kann und
deswegen verstehe ich es nicht wie leute die wo überhaupt keine ahnung
haben was das wort blutliene uberhaupt heisst die zuchten dann und verkaufen ihre mischlinge auch noch fuer teuere geld
:

von Robert(YCH) am 02. Januar 2000 22:47

Hi

im Prinzip Deiner Meinung - leider kennen viele Leute den Unterschied
zwischen Zucht und Hundevermehrung nicht. Das wollen wir in diesem Fall
aber doch mal nicht unterstellen, sondern eher für Unerfahrenheit plädieren, nicht ?

Gruß an alle

R

von Maja(YCH) am 03. Januar 2000 11:26

: Hallo Maja,
: Auch ich würde Dir nicht empfehlen einen Wurf zu machen. Zu den ganzen Argumenten stelle ich jetzt noch eine Frage: Hast Du genügend Platz um einen Wurf gross zu ziehen? Es reicht nicht, eine Küche oder ähnliches zu haben, die man gut reinigen kann. Die kleinen brauchen einen Garten oder ähnliches, um sich gut entwickeln zu können. Und wenn Du einen Wurf hast, könnten auch leicht mehr Junge als erwartet ankommen. Ich habe gerade einen Wurf von 9 Mischlingen. Die Mutter wa^r eine trächtige Findelhündin. Wir haben mit max. fünf gerechnet. Natürlich kann man das auch abklären lassen. Aber was ich sagen will, ein so grosser Wurf gibt ganz schön Arbeit. Da reicht füttern und Putzen nicht aus. Sie wollen spielen, Dinge erkunden, etc. Ich wende fast meine ganze Zeit auf. Ich bin sehr froh, können die kleinen in den Garten, wo ich sie zwar unter Aufsicht, aber dennoch ohne mein Zutun ab und zu spielen lassen kann.
: Der Schlafplatz / Aufenthaltsplatz sollte auch genügend gross sein, dass sie spielen können. Ich habe so zum Beispiel einen Tunnel, und einen "Kugelkasten" reingestellt, um sie möglichst an viele Dinge zu gewöhnen. Und dann kommt noch das Leid mit den neuen Besitzern. Für vier, fünf ist es meist nicht so ein Problem. Aber für so viele...

Hi,Sahra!
Wir haben eine ca.80m² große Wohnung und einen ca. 60m² großen Garten.
Danke für deine Antwort! Maja und ihr Westie

von Maja(YCH) am 03. Januar 2000 11:48

: Hallo Julia!
Ich bin erst 12(!).Die Fragen schreibe ich für meine Eltern .Die Frau bei der wir unseren Hund gekauft haben hat uns über dieses Thema NICHTS gesagt.ich habe es in einem Buch noch vor dem Hundekauf gelesen und sie kurz drauf hingewiesen,aber wie ich geschrieben habe hat sie nichts gesagt.Und nach zwei Monaten nach dem Kauf Haben meine Eltern ihr die Haare leicht geschnitten(ich zu dieser Zeit nicht zu Hause!).Das war die ausführliche Fassung.Und zum Agility.Mein Hund ist gesund und sie ist 2Jahre alt.Ich kenn mich schon einigermaßen beim Agility aus.Ich habe die Fragen gestellt nur um mir total sicher zu sein.Und mit dem Züchten haben es sich meine Eltern(wahrscheinlich) anders überlegt.
Tschüß,Maja!!!

von Maja(YCH) am 03. Januar 2000 11:58

: :Hallo Ursula,Nora & gwen!
Vielleicht habt ihr schon die antwort gelesen die ich Julia schrieb.Wenn nicht dann noch einmal.ich bin erst 12und ich schreibe die Frgen für meine Eltern.Meine ELTERN glauben,wenn unser westie einmal Welpen Kriegt wird sie sich gesünder entwickeln.Und weil sie dann keine wollen,wollen sie sie kastrieren lassen.
Tschüß,Maja!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren