gute Züchter :: Hundezucht & Hundeaufzucht

gute Züchter

von Color(YCH) am 10. Juni 2003 08:36


Da dieses Thema bei Mona (ging ursprünglich um den Probevertrag) so viele Meinungen hervor gebracht hat, würd ich gern mal noch unter nem richtigen Titel drüber diskutieren

Super würd ichs finden, wenn die verschiedenen Meinungen, niemanden anderen beleidigen, oder dessen wissen oder kompetenz angezweifelt wird, nur weil ihr anderer Meinung seid, seid lieb und nicht allzu emotionsgeladen (obwohl das meist die spannendstens meldungen gibt) und auch dieses ins endlose weiterdiskutieren bringts nicht wirklich oder?? smiling smiley)

Also:

Was ist für euch ein Züchter?
Jemand der mit 2-3 Hunden im Garten einmal im Jahr einen Wurf hat?
Jemand der nicht mehr arbeiten geht, sein Haus sein Grundstück, fast schon sein Leben für die Hunde hergibt (was dann wohl, hmmm so (weiss nicht ob das übertrieben ist) 10 (??) Hunde sind)

Was macht für euch einen guten Züchter aus?
Oder auf was legt Ihr als Züchter den grössten Wert? Beim vermitteln, bei der Welpen aufzucht, beim Selektieren?

Mit welchen Kritiken und Vorurteilen müssen Züchter zurecht kommen?
Kommt es auf die Rasse an, mit wie vielen Hunden man züchtet? Jeder Doggy braucht ja auch was zu tun, manche mehr oder manche weniger.

(auf das Thema das man ab und zu einen Hund ausser den Welpen abgeben muss, müssen wir glaub ich nicht mehr eingehen,)

Ich hoffe das über die ein oder ander oben genannte Fragen spannende gespräche entstehn...oder andere Fragen auftauchen.

Meine Hundesituation smiling smiley ist die:
Ich besitze seit genau einem Monat eine 2 jährige Hündin aus einer Zucht, sie hatte einen Wurf und wurde dann nach ihren Mamapflichten weitervermittelt. (also eine Hündin die keine "zuchtFehler" hatte) Sie ist ne wunderbarsüsse, verschmuste, müde smiling smiley (na bei der hitze) ruhige hündin, die kaum ist sie im hohen Gras völlig ausgewechselt wie in der Wohnung wirkt, und wie ne rakete abgeht. Und ich bin mega happy mit ihr, undglaublich begeistert ist wohl der bessere ausdruck.

Liebe, gespannte Grüsse Color

von Yvonne und Luna(YCH) am 10. Juni 2003 11:18

Hallo Color

: Was ist für euch ein Züchter?

Für mich ist ein guter Züchter, jemand dem seine Rasse am Herzen liegt und diese weiterzüchten will wegen dem Erhalt der Rasse und deren Eigenschaften. Also nicht unbedingt nur Schönheit, sondern vorallem das Wesen und die Anlagen wegen dem sie ursprünglich gezüchtet wurden. Also beim Flat(Luna) z.b. auch die jagdlichen Apportieranlagen weiterzüchten und nicht ein Modehund draus werden lassen.
Jemand der nicht mehrere Rassen züchtet, höchstens 2 von derselben Gattung, also Flats und Golden. (in der Art gesehen).
Nur Würfe macht wenn er sich darum kümmern kann und die Nachfrage von guten Leuten da ist, wenn ein guter Rüde gefunden wurde, wenn die Mutter nicht zu jung ist, also für mich erst ab 2 Jahren, frühestens. Höchstens die Hündin 3x belegt.Für Althündinnen entweder einen guten Platz im Bekanntenkreis findet oder Notfalls behält.(ist bei einem Züchter der schon 20 Jahre züchtet fast nicht möglich, ich weiss). Hündinnen die nicht zur Zucht zu "gebrauchen" sind an gute Plätze abgibt.

Beim vermitteln, bei der Welpen aufzucht, beim Selektieren?

Beim Vermitteln darauf schaut ob die neuen HF auch genügend Zeit haben ob sie dem Wesen und den Anlagen des Hundes gerecht werden, also ob sie auch mit dem Hund arbeiten. Ich würde keinen Flat an leute geben die ganztags arbeiten wenn sie ihn nicht mitnehmen können, an Leute die Kinder unter 8 Jahren haben. usw.
Bei der Welpenaufzucht, die Welpen prägen auf Auto, Einkaufszentrum, Spielsachen usw. Beim Retriever auch auf Schuss prägen und schwimmen.
:
: Mit welchen Kritiken und Vorurteilen müssen Züchter zurecht kommen?
----Dass sie nur schöne Hunde züchten würden, dass sie zuviel Geld verlangen, das jeder Zuchthund auch Krank ist.

: Kommt es auf die Rasse an, mit wie vielen Hunden man züchtet? Jeder Doggy braucht ja auch was zu tun, manche mehr oder manche weniger.

-----Ich denke ein Züchter der sehr viele Hunde hat wird denen nicht mehr gerecht in der Arbeit. Aber es kommt sicher auf die Rasse an, bei einem Gesellschaftshund ist das sicher nicht so schlimm wenn es ein paar mehr sind.

:
So das wars mal, ich bin übrigens kein Züchter, aber ich habe meinen Hund von einer Züchterin gekauft und würde es wieder tun. Wie man sieht hast du einen super Hund bekommen, damit sieht man, dass das weggeben von Zuchthündinnen nicht so ein Problem ist und durchaus positiv enden kann.

Grüsse
Yvonne und Luna

von Mona(YCH) am 10. Juni 2003 12:56

:Hallo,
wenn ich auch angegriffen wurde, weil ich einen Junghund abgeben möchte, einen ausgedienten Althund abzugeben kommt auf keinen Fall in Frage.
So sehen das auch die allermeisten Züchter, die ich kenne, auch wenn sie 20 Jahre und mehr züchten.
Die Leute, die bei uns im Club Althunde abgeben, werden aufs schärfste kritisiert, weil hier das arme Tier wirklich abgeschoben wird, weil es keinen Nutzen mehr bringt.
Bei einen Tier dieses Alters halte ich eine Abgabe ohne wichtigen Grund für absolut verwerflich.

von Emma(YCH) am 10. Juni 2003 15:36

Hallo!
Ich würde sagen, ein guter Züchter liebt seine Hunde und wird daher alles für sie tun.
Gruß Emma

von Yvonne und Luna(YCH) am 10. Juni 2003 17:36


Hallo Mona

Also ich habe nicht alle Postings gelesen, aber ich finde es nicht verwerflich Hunde die älter sind an super Leute, die man kennt, abzugeben. Ich kenne einige Züchter die dies machen und die werden auch nicht angegriffen. Diese Hunde werden auch nicht abgeschoben, sondern der Züchter kann einfach nicht alle Hunde behalten (solche mit denen er nicht züchten kann, ältere geht ja noch,aber jüngere mit denen noch gearbeitet werden sollte, denen kann er ja nicht mehr gerecht werden.) Also finde ich er gibt sie lieber an Bekannte ab als, dass sie einfach nur zu Hause rumliegen und keiner kann sich mit ihnen beschäftigen. Ein längjähriger Züchter hat mehr als 1 Zuchthündin (meistens).

Grüsse
Yvonne und Luna

von Mona(YCH) am 10. Juni 2003 17:57

Hallo,
ich habe auch schon Ausnahmefälle erlebt, wo ich die Abgabe älterer Hunde akzeptieren kann.
Dann muß aber gerade die absolute Superfamilie (möglichst aus dem Bekanntenkreis) kommen, bei der der Hund das Paradies auf Erden hat.
Und es sollte keinesfalls so sein, dass ein Züchter GRUNDSÄTZLICH jeden alten Hund weggibt.
Das halte ich für absolut inakzeptabel.

Es gibt ja auch schon mal alte Hunde, die im Rudel nicht mehr gut zurechtkommen.
Auch dann ist es sicher besser, ein tolles Zuhause zu finden.
Aber das müssen einfach Ausnahmen bleiben, grundsätzlich verstehe ich es unter Zuchtethik, einen alten Hund, der für mich viel geleistet habe, bis zu seinem Lebensende zu behalten und ihn nicht mehr in diesem Alter aus seinem gewohnten Leben zu reißen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren