Aktzeptiert er mein Baby :: Mein erster Hund

Aktzeptiert er mein Baby

von Anonymus am 20. Februar 2008 17:09
Hallo Zusammen

Ich schreibe zum ersten Mal, daher erzähle ich am besten ein wenig von mir. Meine Eltern haben vor 2 Jahren eine American Bulldogge gekauft und zu diesem Zeitpunkt lebte ich noch Zuhause. Wir gingen mit ihm in die Welpenschule und danach ginge ich weiter in die Hundeschule mit ihm.
Huricane, so heisst er, hat sich sehr auf mich fixiert, sowie auch auf meinen Vater.

Später habe isch geheiratet und ein Baby bekommen. Huricane lebt bei meinen Eltern, da es ihr Hund ist und sie ein
eigenes Geschäft haben, da hat er viel Platz und ist immer um Menschen.

Jetzt zu meinem Problem, da ich sehr viel bei meinen Eltern bin habe ich natürlich meine Tochter dabei.
Bis jetzt haben wir Huricane immer in der Garage gelassen od. draussen im Gehäge. Wenn er mich sieht flippt er total aus,
da er auch noch so eine kraft hat, haben wir uns bisher nicht getraut ihn, in die nähe der kleinen zu lassen.
Irgendwie traue ich ihm nicht so ganz, ob er sich auch an der kleinen erfreut oder ob er eifersüchtig ist?
Obwohl ich mit Hunden aufgewachsen bin und schon Erfahrung haben, kann ich diese Situation wirklich nicht einschätzen
wie er ihr gegen über Reagiert. Er schwänzelt zwar wenn er sie sieht, aber ich traue seinen Augen nicht....

Kann mir jemand Helfen der vieleicht in einer ähnlichen Situation war?
Was soll ich machen?
Auf total Abstand gehen oder wie mache ich dass er sie aktzeptiert?

Für Eure Hilfe bedanke ich mich jetzt schon.

Grüsse
Marina

von DS1 am 21. Februar 2008 07:46
Hi,
ich würde mit Eltern, Hund und Kinderwagen einen Spaziergang in neutraler Gegend machen.

Wenn ihm der Kinderwagen und das Geräusch im Kinderwagen egal sind, kann man ja bei einer Bank Rast machen, das Baby mal rausnehmen, während Papa den Hund hält.- und einfach Pause machen - dann nimmt Papa das Baby und du spielst vielleicht mit dem Hund - das erste Treffen sollte einfach für den Hund ein schöner Ausflug sein, bei dem ein neuer Freund dabei ist!

Je mehr ihr ihm das Baby vorenthält und je aufgeregter iht seit umso suspekter wird der Hund die Situation einschätzen.

DS

von Anonymus am 21. Februar 2008 11:58
hallo, nun ich persönlich würde hund und kind sowieso nie nie nie alleine zusammen lassen. eine menschliche haut und ein zarter kindernacken sind ungeeignet für hundezähne.

wie dein hund reagiert - das kanst nur du entscheiden. wenn du aber sagst, du traust seinen augen nicht - hast du dir die antwort schon selbst gegeben.

geht zusammen mit hund und kind und kinderwagen spazieren und zeige deinem hund , dass du für dein kind da stehst und das bschützen usw. alles nciht seine aufgabe ist. Zeige ihm das Baby aber habt einfach eine portion guten Respekt und lernt den Hund zu beobachten und zu lesen. wenn ihr im garten seid, musst du immer dabei sein und hund und kind nie nie nie alleine lassen auch nicht im Kinderwagen. kinder kreischen, machen unerwatete bewegungen, rennen usw. und das kann einen hund zu einem verhalten bringen, das in seinem sinne normal sit, aber nicht mit unserem denken zu vereinbaren. ein american bulldog ist ein absolut lieber hund, aber in der CH und in Deutschland steht der Hund auf der RAssenliste. seine KRaft und seine masse und sein kräftiges Gebiss sind für ein Kind wirklich nicht zu unterschätzen....

von dem her ist vorsicht und vorassuschauendes Verhalten geboten aber keine panik.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 338, Beiträge: 4.031.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren