die erste Nacht und der Morgen danach. :: Mein erster Hund

die erste Nacht und der Morgen danach.

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 22. Januar 2001 09:47

Hallo Anke,

: aber jeder von Euch hat was dagegen zu sagen (und fast alle Antworten sind gleich),ist doch albern!!!

Das ist nicht albern sondern beweißt, daß dort etwas ganz und gar schief läuft.
Es grenzt schon an ein kleines Wunder wenn hier im Forum 4 Leute EINER Meinung sind.

Immerhin geht es hier um ein lebendes Wesen und nicht um einen Nippes-Gegenstand (obwohl ich mir da gar nicht so sicher bin!!)

Gruß
Kathi

von Gaby mit Beira(YCH) am 22. Januar 2001 10:50


:
Hallo,

es ist ja schon viel geantwortet worden, und an sich ist es nicht meine Art, dann noch etwas hinzuzufügen, zumal so viele kompetente Äußerungen gekommen sind. Ich habe aber gerade bei den Besitzern kleiner Hunde schon soviel erlebt, was sie unbewußt ihren Tieren antun - immer im Glauben - es sei doch das Beste, so daß ich - genau mit dem Tenor der anderen - bitte zu bedenken, daß auch der kleinste Hund eben ein Hund mit allen tierspezifischen Bedürfnissen ist und genau so gehalten werden sollte wie ein größerer - mit allen sozialen Kontakten, mit aller Erziehung usw. - Und auch wenn man keinen Garten vor der Tür hat, kann man selbst in der Großstadt und im Mehrfamilienhaus nachts mal rausgehen. - Ich selbst habe das oft genug praktiziert. - Fiffitüte mitgenommen und fertig. Und gerade: je kleiner der Hund ist, je weniger schwierig ist es, ihn mal "eben zu schnappen". Bitte bedenke all dies - sonst wäre es sicher besser gewesen, ein Plüschtier anzuschaffen. Ansonsten sieht es später wohl so aaus, daß es noch einen unerzogenen, sozial fehlgeprägten Zwerghund mehr gibt.

Gruß
Gaby mit Beira

von Cara(YCH) am 22. Januar 2001 10:50


: ...und wie wär's wenn man auf freundliche Art auf Unzulänglichkeiten hinweist?
:
:
: Klar! Anzeigen, Meldung erstatten. Vorschriften hier und Vorschriften da. Immer gleich aufbrausen, dabei würden ein paar freundliche Worte und Vorschläge weit mehr bringen!


Hi Evelyne,

da kannst Du Dir den Mund fusselig reden, es wird keiner mehr verstehen, was Du eigentlich sagen willst;-)). Ich habe gelesen und verstanden, worum es Dir geht und ich finde es sehr symphatisch.

Herzliche Grüße
Cara

von Bianca & Amy(YCH) am 23. Januar 2001 12:18

Soll er sein ganzes Lebenlang in der Wohnung auf die Zeitung machen dürfen oder warum gewöhnt Ihr den Hund daran????
:
Hallo,

hab ich damals auch so gemacht, erst auf Zeitung, dann die Zeitung immer weiter richtung Tür, bis mein Kleiner sauber war.....


Mfg Bianca


von Bianca & Amy(YCH) am 23. Januar 2001 12:34

(meine 911 hunde meines lebens ???

Versteh ich nicht, entweder bist du uralt oder holst dir jeden tag nen neuen ????

Mfg Bianca

von Ina(YCH) am 12. Februar 2001 20:26

: Also Kathi,
: dann will ich dich mal aufklären. Bei einem 11 Wochen alten Hund ist das Schwänzchen noch so kurz, dass es als Stummelschwänzchen durchgeht. Kopieren finde ich auch ätzend.
:
: Natürlich gibt es auch Nassfutter. Aber ich wusste für die erste Nacht nicht wieviel da angebracht ist, zumal direkt von der Fütterung kam. Der Züchter hatte ihn gegen 18.00 Futter gegeben. Sowohl dort als auch bei mir gibt es Nassfutter. Bei mir einmal morgens und abends. Meine ÜBerlegung der ersten Nacht waren richtig. Inzwischen sehe ich, dass er das, was z.B. über Nacht etwas hart geworden ist nicht mehr nimmt.
:
: Thema Morgenpfützchen: Wie schön, wenn man den Garten vor der Tür hat. Wir haben das nicht. Das schon mal vorweg. Dann ist es so, dass der kleine schon vor zwei Wochen mal nachts ausgebügst ist und die Nacht aus Versehen draussen verbracht hat. Er wurde liebevoll mit Welpenmilch und warmer Dusche wieder aufgewärmt und hat das quietschfidel und gut überstanden. Er hat sicherlich Glück gehabt, denn in den Nächten gab es noch keinen Frost. (hätte mir die Züchterin ja auch nicht erzählen müssen - nebenbei bemerkt)
:
: Aus diesem Grund soll er noch etwas "Freiraum" bis zum Rausgehen haben. Er wiegt noch ca. 800 g und ist 11 Wochen alt. Selbst die Züchter sagten, wenn es mir nichts ausmacht, solle ich noch etwas warten mit dem Rausgehtraining. Soll ja nicht Monate so gehen.
:
: Am Freitag war ich mit ihm versuchsweise mal 5 Minuten draussen. Aber er hat sich nur hingestellt und geschnuppert und das ist definitiv zu kalt für ihn gewesen. Er kann damit noch nichts anfangen. Vielleicht sind grössere Hunde da robuster? Keine Ahnung.
:

Liebe Beate ich möchte dir heute nach dem ich schon so einige "Tips" und komische "Bemerkungen" der anderen Forumteilnehmer gelesen habe auch noch einige Zeilen schreiben.Du hast dich ja schon ganz gut gewehrt gegen manche doch wohl übertriebene Antwort,es scheint einige hier haben die Weisheit mit Löffeln gefressen !Also solltest du von den hier noch so kompetenten Tips die Nase noch nicht voll haben und die eine oder andere Frage haben dann schreib mir einfach mal.Ich denke dumm seit Ihr nicht und Euren "Süßen" liebt Ihr auch ich denke Ihr seid einfach nur etwas unerfahren (noch) und sicher auch ängstlich etwas falsch zu machen.Für mich ist eines nur falsch wenn man seinen Hund nicht lieb hätte und das hier leider im Forum einige so barsch antworten aber habe auch gute Nachrichten gelesen und so gibt es wohl doch noch den einen oder anderen der wirklich versucht zu verstehen und auch zu helfen .Andere behalten Ihre Erfahrung wo auch immer sie gesammelt worden lieber für sich und tut so als sei er mit dieser schon auf die Welt gekommen.Ich jedenfalls würde dir gern helfen wenn ich es kann.Habe selbst schon einige Jahre Hundeerfahrung mit kleinen und großen Rassen .Jetzt mehr mit kleinen und weiß durchaus das diese ja schon ein wenig zum verwöhnen animieren und gebe es gerne zu das wir unsere in der Familie wie unsere Kinder behandeln und ich schäme mich durchaus nicht deswegen also bitte wenn du Ihr möchtet schreibt mir.
Hundefreak@aol.com
Viele liebe Grüße Ina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 338, Beiträge: 4.031.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren