Gassigehhund. Adressen im Netz? :: Mein erster Hund

Gassigehhund. Adressen im Netz?

von Tanja(YCH) am 23. Januar 2001 20:25

Hallo allesamt!

Ich bin beim Surfen über das Forum gestolpert und wollte einfach mal fragen:

Kennt ihr Adressen im Netz, auf denen Leute Urlaubsbetreuungen oder "Aushilfen" zum Gassigehen suchen?

Ich bin Hundetheoretiker und -neuling (heißt: theoretisch Bücher gelesen, praktisch noch nie nen Hund gehabt), bin 22 Jahre und aus Augsburg. Du auch? Suchst auch ne Gassihilfe für deinen "Anfängerhund"? Hier bin ich!

Da ich momentan noch keinen eigenen Hund haben kann, mich aber sehr gerne zeitweise um einen Hund kümmern würde, versuch ich´s mal auf diesem Weg. Das mit dem Tierheim hab ich schon probiert, geh dort auch Gassi. Ist aber etwas ungünstig, da für etliche Hunde eher Leute mit richtiger Hundeerfahrung benötigt werden.

Für Tips bin ich dankbar (Zettel in Gegend aufhängen mach ich auch,


von Me & Bär(YCH) am 23. Januar 2001 21:25

: Hallo Tanja,

häng mal Zettel bei Tierärzten und im Tierheim aus (grad bei den Stellen wird ständig nach Leuten gesucht, die Urlaubsbetreuung machen oder während des Tages mal mit dem Hund gehen, wenn die Leute auf Arbeit sind!!!)

Eine Anzeige in der örtliche Zeitung (gibt doch fast in allen Orten so ne wöchentlich erscheinende, für alle Ortseinwohner kostenlose Zeitung). kann auch nix schaden!!!

Und hier im Yorkie-Forum gibt es auch eine Rubrik KLEINANZEIGEN, dort wiederum eine Unterrubrik URLAUBSBETREUUNG GESUCHE, schau Dich da mal um oder hinterlass Deine Daten bei ANGEBOTE...

Das wären erst mal meine Ideen, aber da kommt sicher noch was nach...

Liebe Grüße,
Me & Bär

von Danni(YCH) am 24. Januar 2001 12:50

Hallo Tanja,

das mit den "Hundeerfahrenen" im Tierheim stimmt sicher.
Aber die haben mit Sicherheit auch unproblematische Hunde.
Vielleicht solltest Du Dir Deinen "festen Gassigeh-Hund" dort
zulegen, mit dem Du dann regelmässig unterwegs bist.
So hab ich das gemacht, bevor ich meine Gina hatte.

Viel Glück und viel Spass noch!

Alles Liebe,
Danni

von Tanja(YCH) am 24. Januar 2001 13:08

Hallo Danni!

Das werde ich sicher auch machen, bloss haben die Pfleger nicht allzu viele Leute und man geht deshalb nur eine halbe Stunde mit einem Hund, geht dann zurück und nimmt den nächsten für ne halbe Stunde usw. Für die Hunde sicher sinnvoll(sonst kommen nur einige "auserwählte" raus)
Weiteres Problemchen(!): Das Tierheim ist ein ordentliches Stück von mir weg. Aber das geht schon.
Bloss fände ich es einfach ganz ehrlich schöner, zu einem Pflegehund richtigen Kontakt aufbauen zu können. Im Tierheim hab ich einfach das Gefühl, ich weiss nicht, wen ich da an der Leine hab. Und wie ich wann reagieren soll (ganz speziell für diesen Hund): anderen Hund anknurren, Stöckchen nicht ausgeben etc. Muss halt noch viiiel lernen. Und vielleicht geht das besser, wenn mir der Besitzer Infos geben kann. Im Tierheim fehlt einfach auch die Zeit dazu, klar!

Danke für deine Antwort,

von Tanja(YCH) am 24. Januar 2001 13:13

Hallo ihr zwei!

Danke für die Tips. Die Idee mit dem Tierarzt ist mir noch nicht gekommen. Werde mal ne Anzeige schalten. Versuch macht kluch! Und Zettelchen aushängen etc. (Supermarkt, Säulen) hab ich gemacht. Ausserdem geh ich auf "Hundesuche" in der Umgebung und sprech die Leute einfach mal an. Wer weiß!?
Bloss hab ich das Gefühl, das meine Region nicht gerade unter Hundeüberbevölkerung leidet.


Danke, und
knuddel Deinen Hund von mir,

von Danni(YCH) am 24. Januar 2001 14:02

Hallo Tanja,

da hast Du wohl recht.
Allerdings wundert es mich, dass die das die Leute nicht selbst entscheiden lassen. Sprich: Bei uns im Tierheim gibt es auch mehrere Ausführer, die gehen mit nem Hund ca. 20 Minuten und holen dann den nächsten raus, was ja wirklich auch gut so ist.
Aber andere wiederum haben ihren "festen" Hund.
Ich kenne das Gefühl, wenn man mit einem fremden TH-Hund unterwegs ist und der beachtet einem eigentlich kaum. Dabei wollte man ihm doch was Gutes tun.
Aber: Diese Hunde binden sich oft nicht mehr so schnell an einen Menschen - sie haben ja auch ihre Gründe.
Dies ändert sich aber meist, wenn Dich der Hund ein bisschen kennengelernt hat - und Du ihn. Denn meiner Meinung nach bringt Dir das mehr, als wenn Dir irgendein Besitzer tausend gute Ratschläge und Infos über den Hund gibt.

Es ist nicht jedermanns Sache - aber glaub mir, es lohnt sich, so einen Vierbeiner im TH richtig kennenzulernen. Und er wird sich sicher, wenn er Dich mal kennt, mehr freuen, wenn Du ihn besuchen kommst, als jeder andere "normalgehaltene" Hund. Frag doch z. B. mal nach einem älteren Hund - die sitzen oft bis zu ihrem Tod dort und sind noch dazu oftmals für Hundeanfänger bestens geeignet, da sie ja nicht mehr ganz so doll toben - meistens ;-)

Solltest Du Dich nicht fürs Tierheim entscheiden, würde ich Dir auch empfehlen z. B. noch im Supermarkt am schwarzen Brett nen Zettel hinzuhängen oder in de Zoohandlung.

Alles Liebe,

Danni + "Gina"

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 338, Beiträge: 4.031.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren