Labi + Etagenwohnung :: Mein erster Hund

Labi + Etagenwohnung

von Jutta(YCH) am 07. August 2002 14:20

Hi,
fühlt sich ein Labrador auch in einer Etagenwohnung wohl, wenn man für entsprechenden Ausgleich sorgt (Dummy-Training, ausgedehnte Spaziergänge)? Und wie viel Auslauf braucht ein Labi um ausgeglichen und zufrieden zu sein?

Lieben Gruß
Jutta




von JanaLPN(YCH) am 07. August 2002 15:17

Hallo Jutta,

ein Labrador fühlt sich auch in einer Etagenwohnung wohl, wenn du ihn genügend beschäftigst. Dauer und Intensität des Auslaufes richten sich nach Labradortyp, Alter, Gesundheit etc. Schön wäre es, wenn du Wasser in der Nähe hättest.

Liebe Grüße – Jana mit Lab Liza, DSH-Mix Plastic & Lab Nell

von Celly(YCH) am 07. August 2002 16:18

Hallo Jutta,

natürlich fühlt sich ein Labi auch in einer Etagenwohnung wohl. Meine Labihündin , knapp 3 Jahre, will sowieso meistens da sein wo auch ihre Leute sind.
Ich denke, pauschal zu sagen ein Labi braucht zB. 3h Auslauf pro Tag, kann man nicht. Es hängt immer vom Temperament des einzelnen Hundes ab. Wenn es z.B. regnet verzichtet meine Madam freiwillig auf längere Spaziergänge, und das obwohl sie eine ausgesprochene Wasserratte ist. Wenn es draußen auch sehr heiß ist fallen die Gassizeiten auch auf ihren Wunsch (sie hechelt dann nur sehr lahm hinter mir her, bzw. bleibt stehen und signalisiert: zurück nach Hause).
Aber in aller Regel machen wir morgens eine größere Joggingrunde 45-60min. Danach gibts etwas zu fressen. Mittags eine kürzere Pinkel- und Spielerunde ca. 15-30min. Am nachmittag treffen wir meistens Hundefreunde und dann wird 1-2 Std. getobt. Ausnahmen bestimmen natürlich die Regel. Am Wochenende gehen wir schon mal auf eine längere Wanderung oder machen eine Radtour.
Ich denke das bekommt man recht schnell heraus ob der Hund zufrieden und ausgeglichen ist. Mit der Größe der Wohnung hat es nichts zu tun, wenngleich ein Garten nicht zu unterschätzen ist.

Grüße Celly

von Jutta(YCH) am 08. August 2002 11:43

Hallo,
vielen lieben Dank für die informativen Antworten.
Michael und ich überlegen uns als neues Familienmitglied einen Labi anszuschaffen.
Seid etwa 1 Jahr beschäftigen wir uns nun schon mit diesem Thema.
Was uns noch unsicher gemacht hat ist die Etagenwohnung weil die meisten Hundebesitzer doch ein Haus mit Garten haben.

@Jana
das Badeproblem ist auch gelöst, ca 20 Min. Fußweg ist ein schönes Baggerloch.
der Wald ist ca . 5 Min. entfernt.
Danke für die Adresse deiner Homepage. Nell habe ich schon bei Labradore.de bewundert.
Ciao
Jutta


von Malaika(YCH) am 09. August 2002 09:27

Hallo Jutta-
oh ich denke auch der Labbi hat damit kein Problem - aber ihr ;-) denn wenn der Welpe alle 2 Std. raus muss und sich lösen muss und meist muss es schnell gehen - dann ist ein Haus mit Garten einfach eine tolle und ideale Sache. Der Welpe muss meist schnell von seinem "Tun" abgehalten werden und eiligst runtergetragen werden - tausend Türen sind zu öffnen und Treppen zu laufen und man hat nicht immer eine perfekte Wiese vor der Türe. Du kannst nicht noch lange mit dem Welpen laufen :-(
Klaro wird es irgendwie klappen - aber man hat selbst einige Probleme- mit den Mietern klären, ob in der Zeit der Welpe in den Vorgarten pinkeln darf und alle 2Std. runterstürzen ist nicht gerade Fun, dennoch sollte dies euch nicht abhalten.
Meine Freundin wohnt im 1.Stock und hat sich zu ihrem ersten Labbi jetzt noch einen zweiten Labbi geholt, und es klappt schon, nur sie würde es jetzt nicht noch einmal machen wollen. Der erste Labbi ist damals noch im Haus mit Garten als Welpe aufgewachsen.
Zunächst braucht der Welpe nicht viel Auslauf- aber Beschäftigung und später nach gut einem Jahr kann ein Labbi schon 1 1/2-2 Std. laufen ,- wenn er daran gewöhnt ist Fahrrad fahren und noch lieber stundenlang schwimmen und plantschen.
Ich rate dir- geh doch mal auf die Seite des LCD www.labrador.de oder des DRC. Dort wirst du genügend Züchteradressen finden und kannst dir genügend Tipps und Info´s über die Rasse einholen.
Viel Spass
Gruß Malaika

von josh(YCH) am 09. August 2002 09:52

: Hi,
: fühlt sich ein Labrador auch in einer Etagenwohnung wohl, wenn man für entsprechenden Ausgleich sorgt (Dummy-Training, ausgedehnte Spaziergänge)? Und wie viel Auslauf braucht ein Labi um ausgeglichen und zufrieden zu sein?
:

Bei Auslastung fühlt sich jeder Hund auch in einer Etagenwohung wohl. Hauptsache viel Kontakt zum Menschen und Arbeit/Bewegung. Bei größeren Tieren muß man natürlich vorher den Vermieter (!!) und die anderen Parteien im Haus abklären - und einen Lift sollte es bei den oberen Stockwerken vielleicht auch geben, denn einen Labbi in seinen alten Tagen dann tragen, das ist schwer (im wahrsten Sinne des Wortes winking smiley.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.389.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 338, Beiträge: 4.031.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren