gelähmte Hinterbeine auf Fahrgestell schnallen ? :: Plaudereien um Hunde

gelähmte Hinterbeine auf Fahrgestell schnallen ?

von Schnaps am 20. Mai 2007 18:23
Hi

Habe früher auch schon eine herzergreifende Story über einen Rollwagen Hund gelesen.
Hab aber doch meine Zweifel.
Bei einer vorübergehenden medizinisch bedingten Ursache könnte es ja noch gehen.
Wobei auch da schon Zweifel aufkommen. Denn durch das nichtbenutzen der Muskeln bilden diese sich zurück.
Bis die Muskeln nach Genesung wieder aufgebaut sind, dürfte es einige verletzungsriskante schmerzhafte Monate geben.

Bei einer bleibenden Lähmung halte ich nichts von den Rollwagen.
Da währe es ehrlicher, den Hund einzuschläfern. Meist ist es doch der Mensch, der nicht loslassen kann.
Der den Hund noch über ettliche Monate mit Operationen und den verbundenen Schmerzen quält.

Nachtrag: Hab den Beitrag über Max erst nachträglich gelesen. Wenn es für diesen Hund stimmt ist das i.o.
Auch da, es gibt für alles eine Ausnahme.

Schnaps




von Anonymus am 21. Mai 2007 05:05
Hallo

Ich denke das ist schon ein etwas heikles Thema..
Es wird immer zwei Meinungen geben..

etwas möchte ich allerdings zu diesem Satz sagen..


>>>Ich habe meinem Hund in die Augen gesehen. Dort sah ich Lebenswillen.>>>

Mein erster Hund wurde 13 Jahre..
Mir wurde gesagt wenn dein Hund nicht mehr kann oder will,siehst du das,vor allem in den Augen..
Ich habe genau wie du bei meinem Hund mit 13 JAhren noch den Willen gesehen..
Aber seine Knochen waren kaputt,vorne Arthose in den SChultern,hinten Arthrose,er hatte zum SChluß auf einer Seite hinten keine Muskulatur mehr..
Er kam alleine zu Hause nicht mehr hoch,und das innerhalb drei Tagen..
Leben ja das wollte er,können ging es aber nicht...

Wenn mein Hund nicht mehr fähig ist,alleine aufzustehen und sich zu bewegen,dann gibt es für mich nur eine Lösung...

Ich habe ein riesen Problem dami meinen Hund zu sehen der will,und nicht kann...
Sowas bricht mir das Herz...


Sorry das mußte ich mal los werden...



Viele grüße
Nara


von Schnaps am 21. Mai 2007 06:46
Hi Nara
Genau so ist es mir nach vierzehn Jahren auch gegangen.
Häufig ist nur der Mensch zu egoistisch um zu handeln.

Schnaps

von Anonymus am 14. Juni 2007 13:24
Hallo zusammen,ich habe einen Gelähmten Spaniel.Er kamm als Notfall zu uns,da er angefahren wurde und niemand Zeit hatte,sich um den süssen Kerl zu kümmern.Am ersten Tag hatte er zimmlich leere Augen,doch schon nach 12 Stunden bekamm er Leben und Lebensfreude.Trotz der Diagnosse,unheilbar,kann Tobby seine Blase und auch den Kot kontrolieren.
Der Rolli brauchen wir nur zum Spatzieren gehen.Tobby lebt in einer Gruppe von Gesunden Hunden und ist super Glücklich.Seine Behinderung merkt er gar nicht.Also Leute,lasst den Hund oder die Katze selber entscheiden ob sie damit Leben können.Auch wenn es für unsere Augen manchmal Traurig und oder Prutal aussieht,es gibt Tiere die können Normal damit Leben,andere können und oder wollen nicht,die geben sich auf.
Ich finde es aber Super,das man sich ,auch wenn man nicht Petrofen ist,sich darüber Gedanken macht. :-)
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Fränzi

von Schnaps am 14. Juni 2007 13:50
Hi Fränzi

Hatte in letzter Zeit mehrmals mit älteren Menschen zu tun die Ihren Lebenswillen verloren haben.
(Lebenspartner gestorben-/Krank etc.)
Diese Leute haben gesagt:
Ich will sterben. Ich mag nicht mehr.
Aber so einfach geht das nicht.
Die Natur hat für uns Menschen und sicherlich auch für die Tiere häufig eine gewaltige Last auf Lager.
Ein Hund der nicht mehr will, kann nicht einfach ins Paradies abhauen. Auch wenn er sich dies so wünscht. Da sind wir Hundehalter gefordert das "richtige" zu machen.
Bei den alten Menschen hatte ich gewaltig Mühe, sie so leiden zu sehen. Bei einem Hund würde ich diesen Leidensweg mit Bestimmtheit abkürzen.

Schnaps

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren