Mein Hund hat gewildert, was nun ... :: Plaudereien um Hunde

Mein Hund hat gewildert, was nun ...

von Nicole Waldmann(YCH) am 27. Juni 1997 11:46

Jeder von uns, ist immer bemueht einen Hund so zu erziehen, dass er sich
mit allen anderen Tieren versteht, nicht jagt, und vor allem niemanden
was tut.
Leider kann ich dieses nicht mehr von meiner Huendin behaupten. Ich
musste leider die Erfahrung machen, dass trotz aller guten Erziehung
meine Huendin dann doch eine freilaufende (nicht dort hingehoerende)
Ziege riss.

Nun habe ich ein Problem, wo Ihr alle, mir vielleicht helfen koennt.

Was soll ich nun machen?

Meine Huendin ist sehr scheu und aengstlich, sie laueft normalerweise
vor jedem Tier weg und wenn ich sie haerter anfasse, "krabbelt sie
unter der Grasnarbe".

Wer Ideen und Erfahrung mit einem solchen Problem hat, melde sich bitte.

Nicole

von thomas(YCH) am 02. Juli 1997 14:39

hallo nicole,

irgendwie tut es mir leid, dass sich auf deinen hilferuf bisher kein echter fachmann gemeldet hat.

leider bin ich auch kein hundeseelendoktor und kann dir deshalb nur einen ganz laienhaften vorschlag machen.

ich würde zunächst mal versuchen, deiner hündin die angst vor ihren artgenossen zu nehmen.

lass' sie bei jeder gelegenheit mit anderen hunden spielen, am besten ohne leine (wenn's geht).

ich habe leider oft beobachtet, dass hunde, die nie mit anderen hunden "reden" durften, bei jeder gelegenheit irgendwelche verhaltensstörungen zeigen.

bellen, beissen und weglaufen sind nur einige dieser macken.

aber wie gesagt, das problem kann wohl nur ein fachmann erkennen und beseitigen.

viel glück.

thomas

von Jennifer(YCH) am 03. Juli 1997 15:33

Hallo Nicole,
melde Dich gern mal bei meiner privaten e-mail-Adresse all@allogg.se, vielleicht kann ich Dir ein paar Tips geben, aber solche Diskussionen möchte ich eigentlich nicht über diese Diskussionsseiten führen, da ich nicht immer dran komme.

Grüsse
Jennifer
obedience - agility - conformation trainer
Sweden

von biela(YCH) am 07. Februar 1998 11:14


Jeder von uns, ist immer bemueht einen Hund so zu erziehen, dass er sich
mit allen anderen Tieren versteht, nicht jagt, und vor allem niemanden
was tut.
Leider kann ich dieses nicht mehr von meiner Huendin behaupten. Ich
musste leider die Erfahrung machen, dass trotz aller guten Erziehung
meine Huendin dann doch eine freilaufende (nicht dort hingehoerende)
Ziege riss.

Nun habe ich ein Problem, wo Ihr alle, mir vielleicht helfen koennt.

Was soll ich nun machen?

Meine Huendin ist sehr scheu und aengstlich, sie laueft normalerweise
vor jedem Tier weg und wenn ich sie haerter anfasse, "krabbelt sie
unter der Grasnarbe".

Wer Ideen und Erfahrung mit einem solchen Problem hat, melde sich bitte.

Nicole

mit fährtenleine arbeiten, d.h. das der hund an der langen leine
auf ruf kommen muss, und das nur mit positiver verstärkung,
also futter, spiel ect. wenn alles nix hilfteine wirklich gute hundeschule aufsuchen, die nicht gleich mit stachelhalsband
und elektroschock winken!
einen wildpark, zoo ect aufsuchen, dort mit ihr üben!
viel glück!

von biela(YCH) am 07. Februar 1998 11:14


Jeder von uns, ist immer bemueht einen Hund so zu erziehen, dass er sich
mit allen anderen Tieren versteht, nicht jagt, und vor allem niemanden
was tut.
Leider kann ich dieses nicht mehr von meiner Huendin behaupten. Ich
musste leider die Erfahrung machen, dass trotz aller guten Erziehung
meine Huendin dann doch eine freilaufende (nicht dort hingehoerende)
Ziege riss.

Nun habe ich ein Problem, wo Ihr alle, mir vielleicht helfen koennt.

Was soll ich nun machen?

Meine Huendin ist sehr scheu und aengstlich, sie laueft normalerweise
vor jedem Tier weg und wenn ich sie haerter anfasse, "krabbelt sie
unter der Grasnarbe".

Wer Ideen und Erfahrung mit einem solchen Problem hat, melde sich bitte.

Nicole

mit fährtenleine arbeiten, d.h. das der hund an der langen leine
auf ruf kommen muss, und das nur mit positiver verstärkung,
also futter, spiel ect. wenn alles nix hilfteine wirklich gute hundeschule aufsuchen, die nicht gleich mit stachelhalsband
und elektroschock winken!
einen wildpark, zoo ect aufsuchen, dort mit ihr üben!
viel glück!

von Hesterberg Animal Point(YCH) am 01. März 1998 23:15


Jeder von uns, ist immer bemueht einen Hund so zu erziehen, dass er sich
mit allen anderen Tieren versteht, nicht jagt, und vor allem niemanden
was tut.
Leider kann ich dieses nicht mehr von meiner Huendin behaupten. Ich
musste leider die Erfahrung machen, dass trotz aller guten Erziehung
meine Huendin dann doch eine freilaufende (nicht dort hingehoerende)
Ziege riss.

Nun habe ich ein Problem, wo Ihr alle, mir vielleicht helfen koennt.

Was soll ich nun machen?

Meine Huendin ist sehr scheu und aengstlich, sie laueft normalerweise
vor jedem Tier weg und wenn ich sie haerter anfasse, "krabbelt sie
unter der Grasnarbe".

Wer Ideen und Erfahrung mit einem solchen Problem hat, melde sich bitte.

Nicole

mit fährtenleine arbeiten, d.h. das der hund an der langen leine
auf ruf kommen muss, und das nur mit positiver verstärkung,
also futter, spiel ect. wenn alles nix hilfteine wirklich gute hundeschule aufsuchen, die nicht gleich mit stachelhalsband
und elektroschock winken!
einen wildpark, zoo ect aufsuchen, dort mit ihr üben!
viel glück!

Die gut gemeinte Tips in Ehren !!!!
Habt Ihr schon mals was von Fehlverknüpfungen Bei Leine usw gehört.
Wie blöd sind Tiere eigendlich.??
Zum Thema Hundeschule kann ich nur sagen was soll daß.
Nur der Hundeführer kann als Multiplikator bzw Tranpon. von Willen dienen.Nicht irgend ein Trainer.
Warum ist das Wildern ein Problem (warscheinlich nur für den Hundeführer).

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Berner Sennenhundin

    Hallo Cristina Kleiner Info- Nachsatz. Kein Züchter kann Dir eine Garantie geben, aber die der SKG- ...

  • Hundesport, Ehrgeiz, Starkzwang I

    Hey Antje, ja, daß sehe ich ja auch so. Nur einige hier behaupteten eben, ein Hund werde in seiner ...

  • Ab in den Zwinger?

    Hallo Margot, mich stört nur dieses Dogma: Zwingerhaltung ist schlecht (und in jedem Fall, unabhängig ...

  • Mampf für Hunde

    Hallo Bine, im großen und ganzen gebe ich Dir recht. Ich habe es eigentlich nicht anders gehalten. ...

  • Welches TroFu?

    Hallo Heike! Füttere auch Frischfleisch mit Flocken und Gemüse. Was für Gemüseflocken kannst du denn ...

  • Futterzusätze?

    Hi, kommt ganz drauf an WAS Du mit Zusätzen abdecken willst..... Andrea

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren