Was ist ein Clicker? :: Clickertraining

Was ist ein Clicker?

von Martin+Mirko(YCH) am 13. Mai 1997 12:58

Hallo Hundefans,

an dieser Stelle möchte ich gern Fragen zum Clicker-Training beantworten.
Die erste Frage wird für die meisten sein:

Was ist ein Clicker ???

Darauf gibt es zwei Antworten:
- ein Clicker ist ein Knackfrosch. Das ist seine materielle Form.
- ein Clicker ist ein konditionierter Bestärker. Das ist seine Funktion.

Was Bestärken ist, erscheint uns klar. Wir sagen eher belohnen. Worin liegt
der Unterschied?
Belohnen ist das Motiv dessen, der etwas gibt, bestärken (bestärkt werden)
ist das, was jemand empfindet. Das ist nicht gleich. Es gibt aber eine einfache Regel:

Alles, was einen Hund veranlaßt, ein Verhalten mehrfach zu wiederholen, ist eine
Bestärkung!

Das müssen wir uns sehr genau anschauenFast alle Unarten fallen darunter.
Für Futter tun die meisten Hunde fast alles. Futter ist ein primärer Verstärker,
d.h. der Hund empfindet es unmittelbar so.

Was ist dann ein konditionierter Bestärker?
Das ist ein zunächst neutrales Signal ohne jede Bedeutung. Durch einen engen zeitlichen
Zusammenhang mit einem primären Bestärker, hier dem Futter, erhält es ankündigenden Charakter:
CLICK + Futter innerhalb einer Sekunde. Wenn wir das 5 - 15 mal tun, werden zwei Dinge passieren:

(1) wenn der Hund CLICK hört läuft ihm das Wasser im Munde zusammen (Pawlow-Reaktion)
(2) er wird nach dem Futter schauen, wo ist es denn?

Er hat assoziiertCLICK = Futter kommt.

Nun können wir das CLICK zeitlich sehr präzise benutzen, um ein erwünschtes Verhalten zu bestärken.
CLICK, der Hund darf dann in Ruhe herbeikommen und das Futter holen.
Bei spielfreudigen Hunden kann man statt des Futters ein 5-Sekunden-Spiel einschieben.
Hier gleich eine weitere Regel

Alles, was einen Hund ablenkt, kann auch als Bestärkung dienen.

Jetzt müssen wir uns nur noch überlegen, was wir unserem Hund denn beibringen möchten.
Am einfachsten ist ein Kunststückchen. Dabei lernt man selbst am meisten.

Der Labrador-Welpe Jerico einer Studentin hat gelernt, auf "Schlag ein!" seiner Chefin
die Pfote auf die Hand zu schlagen, ganz so wie es Volleyballerinnen tun.

Wenn jemand einen Wunsch hat, können wir das Vorgehen hier gut miteinander besprechen.
Die Fragen warum eigentlich..., warum nicht... usw. sind wichtig, weil sie zeigen, wo
die Verständnisprobleme liegen.
Einige wichtige Informationen könnt Ihr folgender Seite entnehmen:
[www.informatik.uni-muenchen.de]

Über Eure Fragen freue ich mich

viele Grüße von Martin & Mirko











von Wendy Hasler(YCH) am 30. Mai 1997 22:59


Hallo Hundefans,

an dieser Stelle möchte ich gern Fragen zum Clicker-Training beantworten.
Die erste Frage wird für die meisten sein:

Was ist ein Clicker ???

Darauf gibt es zwei Antworten:
- ein Clicker ist ein Knackfrosch. Das ist seine materielle Form.
- ein Clicker ist ein konditionierter Bestärker. Das ist seine Funktion.

Was Bestärken ist, erscheint uns klar. Wir sagen eher belohnen. Worin liegt
der Unterschied?
Belohnen ist das Motiv dessen, der etwas gibt, bestärken (bestärkt werden)
ist das, was jemand empfindet. Das ist nicht gleich. Es gibt aber eine einfache Regel:

Alles, was einen Hund veranlaßt, ein Verhalten mehrfach zu wiederholen, ist eine
Bestärkung!

Das müssen wir uns sehr genau anschauenFast alle Unarten fallen darunter.
Für Futter tun die meisten Hunde fast alles. Futter ist ein primärer Verstärker,
d.h. der Hund empfindet es unmittelbar so.

Was ist dann ein konditionierter Bestärker?
Das ist ein zunächst neutrales Signal ohne jede Bedeutung. Durch einen engen zeitlichen
Zusammenhang mit einem primären Bestärker, hier dem Futter, erhält es ankündigenden Charakter:
CLICK + Futter innerhalb einer Sekunde. Wenn wir das 5 - 15 mal tun, werden zwei Dinge passieren:

(1) wenn der Hund CLICK hört läuft ihm das Wasser im Munde zusammen (Pawlow-Reaktion)
(2) er wird nach dem Futter schauen, wo ist es denn?

Er hat assoziiertCLICK = Futter kommt.

Nun können wir das CLICK zeitlich sehr präzise benutzen, um ein erwünschtes Verhalten zu bestärken.
CLICK, der Hund darf dann in Ruhe herbeikommen und das Futter holen.
Bei spielfreudigen Hunden kann man statt des Futters ein 5-Sekunden-Spiel einschieben.
Hier gleich eine weitere Regel

Alles, was einen Hund ablenkt, kann auch als Bestärkung dienen.

Jetzt müssen wir uns nur noch überlegen, was wir unserem Hund denn beibringen möchten.
Am einfachsten ist ein Kunststückchen. Dabei lernt man selbst am meisten.

Der Labrador-Welpe Jerico einer Studentin hat gelernt, auf "Schlag ein!" seiner Chefin
die Pfote auf die Hand zu schlagen, ganz so wie es Volleyballerinnen tun.

Wenn jemand einen Wunsch hat, können wir das Vorgehen hier gut miteinander besprechen.
Die Fragen warum eigentlich..., warum nicht... usw. sind wichtig, weil sie zeigen, wo
die Verständnisprobleme liegen.
Einige wichtige Informationen könnt Ihr folgender Seite entnehmen:
[www.informatik.uni-muenchen.de]

Über Eure Fragen freue ich mich

viele Grüße von Martin & Mirko


Hallo Martin

Ich lese mit grossem Interesse die Beiträge über den Clicker und habe
mich gleich auf die suche nach einem Chlicker gemacht.Nun übe ich
täglich unserem Malamute Welpen (16 Wochen alt)Ich war erstaunt wie
schnell unser Hundi das Geräusch mit Futter verbunden hat,ich habe auch schon erste erfolge erziehlt:zum Beispiel Sitz und gieb Pfote
nun üben wir den Befehl "Platz".Ich hoffe es wird fleissig weiter
diskutiert und bin interesiert mehr über das Tema zu erfahren.

Liebe Grüsse
Wendy Hasler





Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Calzium Phosphor Verhältnis?

    Hi Melli, also das mit der Fleischmenge musst du ausprobieren. Zwei mal in der Woche Gemüse/Obst ...

  • Prüfung=Einsatz?

    Hallo Andi, : Soviel ich weiß ist die SanH 1- 3 die Sportprüfung, die aber glaub ich nicht direkt ...

  • Erziehung dur ignoriern.Könnt Ihr das du

    Hi Oli, dadurch dass man evtl. stehenbleibt und den Hund ankuckt, beachtet man ihn schon. In solchen ...

  • Abschied

    Lieber Martin, Der Verlust eines geliebten Tieres ist wie wenn ein Stück deiner selbst gestorben wäre. ...

  • Traurig Traurig!,was soll das?

    Hallo Hanny, es gibt halt Leute, die meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Bei denen ...

  • Was soll ich nur füttern?

    Hallo Andrea! Ich weiß nicht, wo die Dame den übersäuerten Magen nun hernimmt und auch nicht, was der ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.250.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren