richtiger Sitz Norwegergeschirr :: Hundepflege Tipps & Tricks

richtiger Sitz Norwegergeschirr

von Frieda am 22. Mai 2008 21:06
Huhu,

habe mir mal wieder *g* ein neues Geschirr zugelegt und überlege nun ob das so richtig passt. Also wie der Titel schon sagt ist es ein Norwegergeschirr. Wie muss das denn nun sitzen, damit das richtig sitzt? Was gibts zu beachten, gibt es ein paar Regeln? Wenn ja wäre es nett, wenn ihr mir die mitteilen könntet^^!

von blackpoodle am 13. Juni 2008 22:18
Hallo Frieda,
habe mich soeben im Yorkie Forum registriert und kann Dir deine Frage vermutlich beantworten.

Halsband oder Brustgeschirr?



Hier scheiden sich die Geister.

Die einen wollen nur mit Halsband, die anderen nur mit Brustgeschirr führen.

Wie immer bei diesen Dingen sollten Sie sich über die Ausrüstung Gedanken machen.



Aussagen wie:

Der Hund fängt durch das Brustgeschirr erst recht zu ziehen an.

Der Hund zieht durch ein Brustgeschirr überhaupt nicht mehr.

sind nicht richtig.

Ob ein Hund an der Leine zieht oder nicht, ist nicht vom Brustgeschirr abhängig, sondern das hängt allein vom Training des Gehens an lockerer Leine ab.

Gehen an lockerer Leine ist nicht gleichzusetzen mit bei Fuss gehen.



Tatsache ist, -

dass ein Hund durch das Halsband, egal, ob Lederhalsband, Würger oder Kette, schwerwiegende Probleme am Kehlkopf und im Halswirbelsäulen-Bereich bekommen kann.

dass ein Hund durch ein schlechtes Brustgeschirr gesundheitliche Probleme im Bereich Schulter und unter den Achseln kriegen kann.



Einen Hund über ein Halsband zu führen bedeutet immer, ihn über seine Halswirbelsäule zu führen. Diese ist genauso aufgebaut wie beim Menschen. Zwischen den Wirbelkörpern liegen die Bandscheiben. Dadurch ergibt sich die Elastizität und Beweglichkeit. Mit Hilfe der umliegenden Bänder und Muskeln kann der Hund seinen Kopf und Halsbereich bewegen. Springt nun der Hund, was immer mal vorkommt, in die Leine hinein, sei es, weil er sich erschreckt wegen eines Lastwagens, der vorbeidonnert, oder weil im Gebüsch etwas piepst wird die Halswirbelsäule extrem belastet. Dies kann im Extremfall bedeuten, dass der Hund ein „Schleudertrauma“ erleidet.



Ebenso wird der Kehlkopf in Mitleidenschaft gezogen. Bei sehr vielen Hunden hört man ein typisches kurzes Husten, als ob sie sich verschluckt hätten. Das gleiche Husten hört man auch, wenn der Hund an der Leine zieht.

Sie können das an sich selbst gut nachprüfen. Legen Sie Ihre Hand auf Ihren Kehlkopf und drücken Sie dagegen. Ab einem gewissen Druck wird es unangenehm, drücken Sie jetzt noch fester dagegen, wird ein Hustenreiz ausgelöst.



Ein zweiter wichtiger Grund ist der Aspekt der Verkehrssicherheit. Wenn es darauf ankommt, einen Hund schnell und gezielt ergreifen zu müssen, so ist es oftmals über ein Halsband nicht möglich. Bis man in das Halsband hineingegriffen hat, womöglich liegt auch noch Fell darüber, ist der Hund meist schon davon. Bei einem guten Brustgeschirr jedoch hat man einen langen Steg, der auf dem Rücken des Hundes aufliegt und kann daher schnell und sicher zugreifen.



Der dritte Grund, der für ein Brustgeschirr spricht, hat mit dem Verhalten des Hundes zu tun. Der Hals ist das soziale Organ des Hundes. Von oben durch den „Nackengriff“ wird totgeschüttelt, von unten durch den „Kehlgriff“ wird diszipliniert. Die Seiten sind den guten Freunden vorbehalten zum Fellstupsen, Knabbern und Streicheln.

Wird der Hund nun über ein Halsband geführt, so wird er nicht von heute auf morgen, aber mit der Zeit desensibilisiert. Was zur Folge hat, dass er Einwirkungen von außen nicht mehr entsprechend annimmt.

Der richtige Sitz des Geschirr kannst du so kontrollieren. lege das Geschirr an, ohne den Bauchgurt zu befestigen. Dann kontrolliere mit der Hand:, vom Geschirr bis zum Anfang des Vorderbeins sollte max. eine Handbreite sein, aber mindestens 2 Finger breit. Wenn es weniger ist, kann das Geschirr am bein reiben und dadurch entstehen Schürfungen oder Druckstellen.

Der Bauchgurt sollte ziemlich satt sein, max. 1 Finger Spielraum, wenn es zu satt sitzt reibt es am Körper und wenn es zu locker sitzt, bringt das Geschirr nichts.

Ich hoffe ich konnte Die mit meiner Antwort etwas helfen und wünsche noch einen schönen Abend.

Gruss

von Chiyo am 14. Juni 2008 21:39
Hallo blackpoodle,

Nachdem Du so schön erklärt hast, weshalb man ein Brustgeschirr benutzen sollte und woran man erkennt, ob ein Brustgeschirr gut sitzt, wäre es nett, wenn Du auch noch die eigentliche Frage beantworten könntest: Woran erkennt man, daß ein Norwegergeschirr richtig sitzt?

Das würde mich nämlich auch sehr interessieren, weil ich darüber nachdenke, eventuell eins zu kaufen. Meine Hunde hassen das Brustgeschirr - vielleicht wäre ein Norwegergeschirr eine bequemere Alternative, aber ich habe keine Ahnung, in welcher Höhe der Gurt vor der Brust richtig sitzt.

von Anke + Franzl am 15. Juni 2008 14:17
Hi,

die Antwort auf die Frage interssiert mich auch. Ich hab nämlich irgendwie noch kein Norwegergeschirr gesehen, das so sitzt, wie ich es gut fände - entweder der Brustriemen ist so hoch, dass er eben doch auf den Hals drückt oder so tief, dass er die Bewegung von Schulterblatt und Oberarm behindert...wenn Zug aufs Geschirr kommt.

salü
Anke

von blackpoodle am 15. Juni 2008 17:50
Hallo zusammen
Ich habe die Frage, woran man erkennt ob ein Norwegergeschirr richtig sitzt, schon beantwortet. Zitiere meine Antwort nochmals:
Der richtige Sitz des Geschirr kannst du so kontrollieren. lege das Geschirr an, ohne den Bauchgurt zu befestigen. Dann kontrolliere mit der Hand:, vom Geschirr bis zum Anfang des Vorderbeins sollte max. eine Handbreite sein, aber mindestens 2 Finger breit. Wenn es weniger ist, kann das Geschirr am bein reiben und dadurch entstehen Schürfungen oder Druckstellen.

Der Bauchgurt sollte ziemlich satt sein, max. 1 Finger Spielraum, wenn es zu satt sitzt reibt es am Körper und wenn es zu locker sitzt, bringt das Geschirr nichts.

Gruss blackpoodle


von Chiyo am 15. Juni 2008 18:11
Ach so, ein Mißverständnis. Ich dachte, daß Du die ganze Zeit von Brustgeschirren geschrieben hattest.

Quote :
Original geschrieben von blackpoodle
Dann kontrolliere mit der Hand:, vom Geschirr bis zum Anfang des Vorderbeins sollte max. eine Handbreite sein, aber mindestens 2 Finger breit.
Da meintest Du den Gurt vor der Brust?

Alles klar. Wobei Anke die Frage schon beantwortet hat, ob ich eins bestellen soll.
Quote :
Ich hab nämlich irgendwie noch kein Norwegergeschirr gesehen, das so sitzt, wie ich es gut fände
Das spricht sehr dafür, daß eine Bestellung nicht sinnvoll ist, denn nicht passende Geschirre liegen hier schon zuhauf rum. sad smiley

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.250.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 427, Beiträge: 2.844.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren