Yorky 9Mon.wiegt nur 1600 gramm mache mir Sorgen :: Plaudereien um Hunde

Yorky 9Mon.wiegt nur 1600 gramm mache mir Sorgen

von Rita am 26. Oktober 2011 22:59
Hallo ich habe ein klein Yorky 9 Monate alt...
Muß dabei sagen das Lou von 7 Geschwistern der Schwächste war..
Also ein kleiner Aussenseiter,habe Ihn deshalb wohl sofort ins Herz geschlossen..
Aber ,ich mache mir langsamm Sorgen um den Kleinen..
Habe schon das Futter gewechselt ,selber gekocht ..mit Barfen probiert...
Er ist heute begeistert ..und am nächsten Tag rümpft lou die Nase..
Ich war schon beim Tierarzt ,der gab mir eine Magentablette und eine Wurmtablette mit ..
Die Kosten dafür fand ich extrem hoch , aber es soll meinem kleinen ja gut gehen..
Habe ihm sogar auf einen Rat hin wieder Welpenmilch gekauft ..
Erster Tag , ruck zuck war die Schüssel leer, heute hat er Sie kaum angerührt..
Wer weiß Rat,zumal Er jetzt noch schwere Düfte ablässt...H::LG Rita

von Anila am 30. Oktober 2011 00:33
Hallo Rita,

trotz der Kosten würde ich vielleicht noch einmal den Tierarzt wechseln oder zumindest fragen, warum er sich sicher ist, dass da nichts weiter ist - dass also eine Magentablette reicht.

Ich will dir aber keine Panik machen. Wenn er jetzt noch Blähungen hat (so habe ich dich verstanden) mag das allerdings auch vom Wechseln des Futters her kommen.

Ich kenne mich ehrlich gesagt mit Welpen nicht aus. Bei einem erwachsenen und ansonsten organisch gesunden Hund würde ich davon ausgehen, dass sich bei dem immer auch irgendwann der Hunger melden wird. Ich würde ihm das Futter zuteilen und es nicht zu seiner freien Verfügung lassen (wie handhabst du das?), und ich würde es ihn sich erarbeiten lassen.

Indem es als Belohnung für kleine Leistungen eingesetzt wird, oder indem er es suchen muss, danach buddeln muss oder ihm nachrennen muss. Bei einem gesunden Hund würde ich davon ausgehen, dass der irgendwann Hunger bekommt und auch durch Futter motivierbar ist.

Aber ich habe keine Ahnung von Welpen und kann auch nicht beurteilen, ob dieser Hund wirklich gesund ist.

Viele Grüße
Anila

von Rita am 30. Oktober 2011 02:44
Hallo Anila,danke das du auf meine Anfrage geantwortet hast...
Ich glaube nicht das mein Hund eine ernsthafte Erkrankung hat
dazu ist er zu munter...Ich denke eher das er fressfaul ist ..
War heute mit ihm zu besuch bei seiner Schwester...das war ein unterschied wie nichts..
Da ist Kim ein richtiger Brocken gegen..Die Pfoten der Kopf alles ausgepräckter..
Sogar das Fell ist anders als bei meinem Lou..Ja ich werde einen anderen TA.aufsuchen ..denke Lou hat eine Mangelerscheinung,weil Er ja immer schon so wenig gefressen hat..Ist mir erst jetzt richtig bewußt geworden als ich seine Schwester sah...Werde am Ball bleiben und alles für den kleinen kerl tun..Bis bald LG Rita

von Anila am 31. Oktober 2011 00:41
Hallo Rita,

ich bin ja gespannt!

Ich bin keine Tierärztin und kann schlichtweg auch nicht beurteilen, ob dein Hund organisch gesund ist und alles noch im normalen Rahmen ist oder nicht. Habt Ihr die beiden mal gemeinsam gefüttert?

Die Hündin von einem Freund von mir war auch eher mäkelig im Futtern - aber sie hatte immer Normalgewicht. Dann hatte die Familie sich einen Zweithund angeschafft, und plötzlich fraß sie ihr Futter in Nullkommanichts auf.

Viele Grüße
Anila

von Liesel am 31. Oktober 2011 09:36
Hallo Rita,

du hast nicht geschrieben, ob du deinen Yorkie vom Züchter hast oder nicht. Es gibt Zuchtlinien mit relativ großen Hunden und Kleinzüchtungen. Diese Kleinzüchtungen sind oft blutlich sehr eng, weswegen immer mal wieder große Yorkies eingekreuzt werden um den Inzuchtgrad zu verringern.
Wenn also dein Yorkie Papiere hat, kannst du im Internet mal versuchen, mehr über die Ahnen herauszufinden. Vielleicht ergeben sich daraus Erklärungen, wie z.B. dass jeder der normal großen Eltern einen Miniyorkie in den Ahnen hat. Hat dein Hund keine Papiere, stammt er vielleicht aus einer Mischlinie, und du kannst es halt nicht mehr nachvollziehen.
1600g deutet jedoch darauf hin, bei den Miniyorkies gibt es Hunde, die ausgewachsen weniger auf die Waage bringen.
Yorkies sind Terrier, und Terrier sind sehr klug. Dein Kleiner hat wahrscheinlich gar nichts, aber er hat gelernt wie man Frauchen dazu erzieht, mehr Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen. Die Blähungen sind wahrscheinlich, wie Anila schrieb, Folge des Futterwechsels.
Arbeit macht hungrig, vielleicht weiß er Futter mehr zu schätzen, wenn er dafür Tricks oder Kommandos ausführt. Du wirst es nicht glauben, aber ich kenne Schäferhundwelpen, die lernen in den ersten Monaten keine Näpfe kennen, weil sie sich selbst diese großen Futtermengen erarbeiten müssen durch Fährtenarbeit und Futtertreiben. Das ist keine Tierquälerei, im Gegenteil.
Das Verdauungssystem deines Junghundes ist auf die Verwertung von Welpenmilch übrigens längst nicht mehr ausgelegt, solche Tipps finde ich riskant. Wenn ein solch schlanker Junghund auch noch Durchfall von künstlicher Welpenmilch bekommt, wird es schnell kritisch. Wechsle den Tierarzt!
Nassfutter ist meist innerhalb einer Sorte in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Zwischen diesen kannst du bedenkenlos wechseln so lange du Qualitätsfutter verwendest. Vielleicht solltest du aber noch besser barfen, bei einem kleinen Hund ist das nicht sonderlich teuer.
Fehlendes Hundgergefühl kann übrigens auch auf eine unpassende Fertigfutterzusammensetzung hindeuten. Welpen- und Junghundefutter ist für Hunde gedacht, denen der Zahnwechsel noch bevorsteht, danach muss man Adult-Futter geben. Die Supermarktsorten sind zwar günstig und oft gewinnen sie irgendwelche Tests, aber sie sind nicht wirklich gut. Sie werden nur auf Inhaltsstoffe und Preis-Leistungsverhältnis getestet, nicht auf Rezepturen. Ich erkläre das mal genauer:
Haare, Hufe, Hörner, Krallen, Schnäbel sind zwar Proteine, aber nicht verwertbar. Altfette pflanzlicher Herkunft sind auch nicht verwertbar. Getreide ist bestenfalls sättigend, aber auch nur gering verwertbar. So werden aus 28% Protein und 15% Fett schnell nur 20% verwertbare Kalorien. Und daraus bestehen die bekannten Futtersorten: Abfälle.
Hochwertige Nassfuttermittel sind z.B. Ropodog und Rinti, die bekommt man allerdings auch nur im Fachhandel.

Denke mal über eine Ernährungsumstellung und Beschäftigungstherapie für deinen Hund nach!

LG, Liesel

von Rita am 31. Oktober 2011 13:32
Hallo Liesel bedanke mich herzlichst für dein Kommentar..
Ja Du hast in vielen Dingen recht,hab sicherlich auch zu Anfang vieles nicht richtig gemacht mit meinem Hundchen...
Aber in allem was ich tat versuchte ich meinen kleinen dazu zu bringen zu fressen..
Habe zu Anfang Rinti gefüttert,Lou frisst alles aber leider nur einmal und dann geht es ab in die Tonne
jeder ist von seinem Futter überzeugt und Ratschläge gab es da auch genug...
Ich hab noch nie einen hund gehabt und habe auch Angst gehabt was falsch zu machen ,ließ deshalb wohl mehr durch als normaler weise..
Ich habe den Hund zu meinem 60 Geburstag letztes Jahr im Februar bekommen . da war Lou erst mal knappe 7 Wochen alt ,uns sagte man aber er wöre 9 Wochen alt..
Er war der schwächste von 7 Geschwistern, lag immer am Rande der Korbes kam wohl auch nie richtig zum säugen an die Mutter..Ach dachte ich den peppelst du schon hoch ,aber das es so schwierig wird ,nein das dachte ich nicht ..
Gestern habe ich mit Lou Futter erarbeiten gemacht das klappte auch ganz gut..jetzt aber sagte mir jemand das kann zu Magendrehung führen..was wiederum tödlich enden kann..
Ich möchte alles für den kleinen tun egal was es kostet..er bekommt eh kein billig Futter..aber wie gesagt ist Lou heute begeistert und Morgen rümpft er die Nase..Den TA..werde ich auf jedenfall wechseln..denn der wußte glaube ich auch nicht weiter..Im moment füttere ich an Trockenfutter ..Select Gold Junior nassfutter keins..er bekommt mal gekochtes Huhn mit Nudeln und Karotten, bin aber am Ende meiner Weissheit..Erwarte voller Ungeduld auf Hilfe von netten Leuten wie Dich Liesel und auch Anila..GLG Rtax:::::

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.256.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren