Dogdance - Austausch von Übungsanleitungen :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Dogdance - Austausch von Übungsanleitungen

von Frieda am 14. November 2009 23:41
Huhu,

hab leider auch keine Idee... Bei mir gehts ja manchmal mit nem Trick auch gar nicht vorwärts. Wollte ja auch das Rückwärts einparken erclickern. Aber ich glaube ich muss das von hinten anfangen. Also ihm beibringen, dass er stehen bleibt und ich mich hinter ihn stelle und er dann eben rückwärts zwischen meine Beine läuft und dann erst den Rest. Mal schaun ob das klappt. Glaub aber leider auch noch nicht dran, weil mein Hund nicht gern rückwärts geht.
Alles nich so einfach winking smiley. Aber glaub mir, mit nem Border hastes da doch einfacher. Die sind irgendwie wendiger und heller im Kopf ^^. War heute wieder über nen Border im Park total begeistert*g*. Trotzdem der Labbi ist eher so mein Typ, weiß nich ob ich mit der Flipigkeit vom Border umgehen könnte...

LG Frieda

von Anila am 15. November 2009 00:01
Hallo Frieda,

jaaaaaa, mit dem Border habe ich es leicht (aber er hat es mit mir als Hundeanfängerin aber noch nicht so leichtwinking smiley). Es gleicht sich halt alles etwas aus.

Lt. Impfbuch ist er auch ein Mix, sieht aber aus, wie ein reinrassiger Border. Hippelig ist er nicht.

Kann Vasco denn schon eine Drehung um sich selbst? Wenn nicht, würde ich damit anfangen. Dann kommt er nämlich automatisch in die Position, wo er genau vor dir steht und "nur" noch rückwärts zu gehen braucht. An der Stelle habe ich dann mit einem Leckerchen nachgeholfen und es so nahe vor seine Schnauze gehalten, dass er automatisch einen Schritt rückwärts gegangen ist.

Bei uns glaube ich, dass die Fußarbeit noch besser werden müsste. Er geht bei Fuß, aber nicht so eng, wie ich das von Videos her kenne. Er hält immer ein wenig Abstand und ich glaube, obwohl er sich gerne von mir streicheln lässt, mag er ansonsten nicht so auf Tuchfühlung sein.

Viele Grüße
Anila

von Frieda am 15. November 2009 00:30
Huhu,

die Drehung um sich selbst kann er in beiden Richtungen. Aber dann dreht er sich ja komplett rum und steht wieder mit der Schnauze zu mir. Und ihn vorher zu stoppen, keine Chance, mein Hund ist wie gesagt übermotiviert. Werds wohl erstmal "von hinten" beginnen. Mal schaun, obs klappt. Übe ich eh nur draußen, weil schwierige Sachen, muss ich ja immer mal mit Bewegung belohnen winking smiley.

Naja, mir ist das Fuß laufen egal... Von daher kanns mein Hund auch nicht. Habe da viele Fehler gemacht, als er noch jung war und bekomm das jetzt nicht mehr richtig ausgebügelt. Er läuft auch ungern sehr nah bei mir, obwohl er ne Kuschelmaus ist. Da ich es aber auch nicht brauche... (Wenn er Fuß laufen soll an anderen Hunden vorbei macht er automatisch einen größeren Bogen um die Hunde, an der Leine ist es allerdings kein Problem).

Puh, schon wieder so spät. Sollte mal die letzte Runde drehen und endlich schlafen.
Gute Nacht.

LG Frieda

von Frieda am 15. November 2009 17:23
Puh, heute hatte Vasco mal wieder nen richtigen Tobsuchtsanfall beim Üben. Habe das mit dem Verbeugen draußen probiert und auch wieder mit Hilfestellung angefangen und irgendwie hat ihm das heute gar nicht gepasst und er ist mal wieder richtig ausgerastet. Scheinbar hat er wie ich heute nen schlechten Tag, aber das er so durchdreht, ne das kenn ich selten von ihm.

von Anila am 16. November 2009 02:02
Hallo Frieda,

auch bei mir ist's schon wieder sehr spät... oh Gott, sogar schon 2 Uhr nachts!!! Na ja, diese eine Antwort noch.

Wie reagiert Vasco denn, wenn er überdreht? Ist er dann gefrustet und bellt? Oder was macht er dann?

Kann er denn generell schon rückwärts gehen oder vor dir stehen? Das wären ja vielleicht 2 Teilschritte für das rückwärts Einparken. Aber es gibt wohl auch Übungen, die ein Hund schlichtweg nicht mag.

So, jetzt gehen auch wir auf zur letzten Runde.

Gute Nacht,
Anila

von Frieda am 16. November 2009 18:17
Huhu,

naja wenn er so richtig alles satt hat fängt er an zu bellen (ja mein Hund, der nie bellt), springt wild im Kreis, schnappt nach einem, will einen anspringen und ist für Außenstehende eine wilde Bestie. Für gewöhnlich halte ich ihn dann fest lasse ihn sitz machen und breche jegliche Übung ab. Dann beruhigt er sich auch binnen Sekunden wieder. Gestern war das etwas anders, da meinte er mal wieder richtig aufdrehen zu müssen... Naja, wahrscheinlich einfach nen schlechter Tag. Heute war das ganze nämlich wieder kein Problem.

Also vor mir stehen habe ich gerade angefangen mit üben und es klappt auch schon besser. Aber mein Hund setzt sich halt gern hin und das muss man ihm erstmal abgewöhnen... (Belohne hinsetzen schon gar nicht mehr, weils so nervt.) Rückwärts gehen, kann er einige Schritte von mir weg auch. Aber die Umsetzung ist dann doch etwas schwierig, werde es noch ein weng in einzelnen Schritten versuchen. Wirds aber gar nich besser, lass ich es halt, muss ja nicht alles können.

LG Frieda

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.256.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren