Tragen Eure Hunde rutschfeste Socken? :: Gesundheit & Hund

Tragen Eure Hunde rutschfeste Socken?

von Anila am 08. Februar 2010 23:50
Hallo,

um Klamotten für Hunde habe ich mich bislang nie gekümmert. Durian hat auch so einen dicken Pelz, der braucht garantiert keinen Umhang oder sowas, und sonst halte ich von Mode-Schnickschnack nicht viel.

Aber ich habe mir gerade Schuh-Spikes gekauft (weise Entscheidung), und er schliddert neben mir her, ist heute wirklich mit allen 4 Beinen weggerutscht. Zwei Hunde sind uns schon begegnet, die schlimmere Unfälle hatten: Einer hat einen verdrehten Rücken, der Andere einen Kreuzbandriß.

Manchmal denke ich: Durian ist super trainiert, weil wir täglich Frisbee spielen. Vermutlich hält auch sein Bänderapparat einiges aus? Oder ist das Blödsinn?

Tragen Eure Hunde irgendeinen Gleitschutz? Wenn ja, welchen?

Viele Grüße
Anila

von Frieda am 09. Februar 2010 11:12
Huhu,

also Sorgen habe ich mir deswegen auch schon gemacht, aber nicht nur draußen, sondern auch drin. Da ich hier Laminat habe und in München Parkett ist es wirklich anstrengend für ihn, aber auch draußen rutscht er schön umher zur Zeit.
Ich sage mir da allerdings auch, er ist super trainiert, er hat 4 Beine und Krallen noch dazu. Mein Problem mit so Schuhen und Ähnlichem ist ja, dass es einfach nicht an der Pfote so einfach sitzen bleibt. Bei dem Rumgerenne, Getobe und durch den tiefen Schnee... Da kann ich mir nicht vorstellen, dass Schuhe, Socken,... lange an Ort und Stelle bleiben. Hatte mir im Zooladen gerade solche Schuhe angeschaut. Da sollten die vier Stück aber 70 Euro kosten und ich denke dafür lohnt es sich einfach nicht. Wenn mein Bub älter wird und es ihm wirklich Probleme bereitet würde ich da allerdings schon mal drüber nachdenken.
Aber ich habe vor kurzem Aufkleber gesehen, die man auf die Pfotenballen kleben kann, die sollen wohl einige Zeit halten und haben eben auch so einen Antirutscheffekt. Sollen auch aus Material sein, das verträglich ist und die Ballenhaut auch noch atmen lässt. Die waren auch relativ preiswert.
Würde wohl sagen ein junger, fiter Hund (und dazu zähle ich auch noch Vasco) braucht sowas nicht. Sollten natürlich arge Probleme auftreten, dann muss man drüber nachdenken, aber an sich nicht wirklich. Mein Hund sucht sich meist eh den Weg, wo er ordentlich laufen kann.

LG Frieda

von Anila am 09. Februar 2010 20:15
Hallo Frieda,

wie der Bandapparat so reagiert, wenn er trainiert ist, das kannst du besser einschätzen. Ich denke, dann brauche ich auch keine Schuhe oder Socken, vor allen Dingen, wenn man die schnell verliert.

Obwohl Durian eigentlich zu den schnell lernenden Rassen zählt, staune ich immer wieder darüber, dass er nicht am Rande der Spiegeleisflächen läuft, sondern oft genug mitten drüber schliddert. Aber vermutlich findet er selbst das gar nicht so schlimm.

Laminat haben wir hier auch. Wenn ich mit ihm trainiere, hole ich immer einen alten Spielteppich von unserem Sohn aus dem Keller.

Viele Grüße
Anila

von Frieda am 09. Februar 2010 22:26
Huhu,

also ich würde sagen, dass ein gesunder Hund wirklich sowas nicht braucht. Bin ehrlich, ich habe mir auch dieses Jahr zum ersten mal darüber Gedanken gemacht. Aber der Bub kommt ja nun doch langsam in die Jahre (wobei er ja doch eher für 9 Monate als Jahre gehalten wird).
Wenn dein Hund rumrennt wie immer und sich aus dem ganzen nichts macht würde ich da gar nicht drüber nachdenken.
Ich kenne allerdings Hunde, die laufen wie alte Leute und kaum sich trauen eine Pfote vor die andere zu setzen, dann würde ich dazu natürlich schon raten.
Wenn ich mit Vasco etwas übe, dann machen wir das auch immer auf einer Unterlage. Sonst kann er sich gar nich so bewegen, wie ich das grad gern hätten, wenn die Beine immer sonstwohin wollen winking smiley. Allerdings habe ich meine Bedenken in der Wohnung auch wieder verloren, solange die Treppen trittsicher für den Hund sind, gibt es da sicherlich so schnell keine Probleme.

LG Frieda

von cathy am 10. Februar 2010 16:30
hallo - ich bin der Meinung - der hund hat 4 Pfoten (Allradantrieb) und einen Kopf. wenn's rutscht - dann muss er halt lernen nicht zu rasant um die Kurven zu kommen oder anlauf zu nehmen sonst schlittert es halt. mein kleiner hund ist letzthin auch in den Ecken geprallt weil er wie blöd durch den Gang gerast ist und nicht rechtzeitig bremste.... pech.... bei Parkett ist das Problem wenn es zu weich ist - sieht man die Krallenspuren --- die Versicherung freut sich bei Mietwohungen... Laminat - da spult es halt und pech. wenn's draussen eisig ist - so gehe ich ja auch vorsichtig - dasselbe muss halt auch mein Hund. auf gewässer mit Eisschicht lasse ich meinen Hund nicht - habe keine Lust mich selbst in Gefahr zu begeben und einen im Eis eingebrochenen Hund zu retten. da heisst es für mich an die Leine und auch sonst auf dem weg bleiben, denn man kann auch Löcher die schön überschneit sind übersehen und der Hund ist veschwunden.

ich habe seit 22 Jahren Hunde, aber noch keiner hat irgend eine Verletzung gehabt wegen Rutschgefahr. solange man es mit Spielen und Toben nicht zu forciert ist eigentlich kein Problem.

meine alten Hunde die waren immer auf Parkett oder Steinböden. da liefen sie halt vorsichtiger oder bei steilen ganz rutschigen Treppen habe ich sie auch schon getragen, aber wegen dem ziehe ich keinem meiner Hunde Söckchen an.... Vaseline damit es zwischend den Pfoten nicht zu fest schneeklumpen gibt aber sonst - selbst ist der hund.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.260.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.796, Beiträge: 39.984.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren