Hütetrieb? Insb. Frage an Wilma! :: Hundeerziehung + Soziales

Hütetrieb? Insb. Frage an Wilma!

von Wilma u. Arno(YCH) am 11. August 2001 12:34

hallo Mina,

ich glaube da haben wir uns falsch verstanden.
Wenn Du mit Deinen Hunden soviel machst (Agility und Co.) dann sehe ich das als Umlenkung des Hütetriebes. Und genau das meinte ich, der Hund ist körperlich und geistig so ausgelastet, daß er entweder von selbst oder auf Kommando vom Hütetrieb abläßt.
Und darauf bezog ich auch das mit dem Ballspiel. Ich kenne viele Leute (nicht nur BC-Besitzer) die nix anderes mit dem Hund machen u. dadurch erreichen, daß der Hund quasi "süchtig" ist.
Und ich finde es schon recht extrem, wenn ein Hund lieber Stöcke holt als soziale Kontakte aufzunehmen.
Dosiert als zusätzliches Spiel ist natürlich nix dagegen einzuwenden.
viele Grüße
Wilma u. Arno (der gerne mitläuft wenn andere Stöcke oder Bälle holen)

von Mina(YCH) am 12. August 2001 08:59

Grüß dich Wilma,
mein Pudel macht DogDancing, Agility und Obedience, ist also voll ausgelastet. Doch hindert sie das nicht daran, dem Jagdtrieb zu fröhnen. Ich muss dir leider wiedersprechen. Ich kenne sehr viele Agility-BCs, die aus Unwissenheit der Besitzer heraus Autos hüten. Trotz der Beschäftigung. Es ist für mich eine Sache des Keimes.
Mein BC Duke ist jeder Ball, jedes Spiel mit mir, jedes Agility oder Dogdancing wichtiger als ein anderer Hund. Selbst die Hunde im eigenen Haushalt werden lästig, wenn es an das Thema Training oder Spiel geht. Wilma, er ist ein Workoholik! So wie viele Hunde, die unwissend dauernd im Tierheim landen. Es ist nicht damit getan, den Hütetrieb zu unterbinden und nicht mehr Ball zu spielen. Du magst das für unnatürlich halten, so wie ich meinem Pudel lernen musste, zu spielen, musste Duke lernen, mit Hunden zu agieren.
Ob es nun BCs oder andere Working Dogs sind, solche, die für einen Ball und ein Spiel alles tun würden, man bekommt sie nicht dadurch in den Griff, dass man ihnen das Ballspiel vorenthält. Ohne Ball wird aus dem Junkie noch lange kein Couchpotato.
Mina

von Wilma u. Arno(YCH) am 12. August 2001 12:54

Hallo Mina,

ich will und werde keinem Hund, der gerne Ball spielt o. ä. sein Objekt vorenthalten.
Ich würde es nur nicht unnötig anstacheln so wie ich es oft erlebe. Nach dem Motto: Dann ist er wenigstens müde und ich habe meine Ruhe.
Beides (Beschäftigung und Kontakt) im richtigen Maß, das ist es doch.
Das das bei einem durchgezüchteten Arbeitshund nicht so leicht ist weiß ich sehr wohl. Leider machen sich die meisten Käufer eines solchen Hundes nicht halb soviele Gedanken wie Du, sondern finden es auch noch klasse, wenn der Hund dann nur auf eine Geste wartet, daß Herrchen oder Frauchen irgendwas schmeißt. Und das kann es doch auch wirklich nicht sein oder??
Viele Grüße
Wilma u. Arno

von Gesa & Borderbande(YCH) am 12. August 2001 20:42

Hi Maika,

leider habe ich erst jetzt die Einträge mal wieder alle überfliegen können...

Um wirklich beurteilen zu können, ob es sich hier um Hütetrieb handelt, müßte man es mal ausführlicher beschrieben gekommen ;-)

Ob Du hüten möchtest, solltest Du Dir in der Tat sehr genau vorher überlgen, gegebenenfalls kann ich Dir sicher mit Adressen & Infos weiterhelfen. Selbstverständlich kannst Du auch jederzeit bei mir anrufen, wenn Du irgendwelche Border-Fragen, gleich welcher Art, hast. Und frag' ruhig, auch wenn Du Dir blöd vorkommst. Besser einmal zu viel, als zuwenig ;-))

Liebe borderige Grüße

Gesa & Borderbande

von
COUNTRYDOG


von Mina(YCH) am 13. August 2001 08:57

Hallo Wilma,
mal ganz ehrlich, hast du schon mal einen Hund als Workoholik erlebt, der sich in seinem Element befindet, also ausgelastet ist? Der aber doch nie weiß, wann es wieder losgeht und dauernd darauf wartet?
Duke klebt mit der Nase an der Türe, sobald sich der Schlüssel bewegt. Ist der Zeitpunkt überschritten, zu dem wir zum Training fahren, wartet er vor der Garagentüre, nehme ich aus dem Kühlschrank den Käse, fängt er an sich im Kreis zu drehen. Nervig? Nö, überbegeistert.
Wilma, ich habe genau so einen Hund im Haus, den andere Leute in den Zwinger sperren würden, wenn er nichts zu arbeiten hat. Jeder findet eine andere Bezeichnung für so ein Tier, viele empfinden das als krank. Ich nicht, denn ich kann damit umgehen, auch wenn ich für meinen Hund die Ruhezeiten einhalten und kontrollieren muss. Er ist auch ohne den Ball ein Junkie ... und für mich ein Geschenk des Himmels!
Viele Grüße
Mina

von Denise(YCH) am 16. August 2001 20:00

Hallo Mina!!
Also, ich muß mich da aber ein wenig Wilma anschließen (nicht was Dich und Deinen Hund betrifft :-)!)

: Duke klebt mit der Nase an der Türe, sobald sich der Schlüssel bewegt. Ist der Zeitpunkt überschritten, zu dem wir zum Training fahren, wartet er vor der Garagentüre, nehme ich aus dem Kühlschrank den Käse, fängt er an sich im Kreis zu drehen. Nervig? Nö, überbegeistert.

Dann liegt es aber auch daran, daß er sich für alles begeistern läßt!
:-)
Es gibt aber auch 'ne ganze Menge Hunde, die einfach nur so ballgeil oder stöckchengeil sind, weil es das Einzige ist, wo sie ihre Energie loswerden können! Weil sie total isoliert leben müssen (d.h.andere Hunde sind tabu, dann wird nämlich entweder so wild gespielt, daß sich die hunde "dreckig" machen, oder der andere Hund will grundsetzlich den eigenen bestimmt "fessen"! Großartig Auslauf gibt es nicht, 1/2 Stunde am Tag muß reichen! Sonstige Beschäftigung mit dem Hund? Ausbildung, Zerrspiele etc., ist doch viel zu stressig und total überflüssig!
Der Hund soll einfach nur als treuer Freund da sein, einen ab und zu mal begleiten, sich verhätscheln lassen und ansonsten die Schnauze halten! Er muß doch dankbar sein dafür, daß die Besitzer ihm so viel Gutes tun...! (Leberwurstbrote, hübsch garnierte Häppchen, ein totschickes neues Halsband...) Da kann er nicht noch irgendwelche Ansprüche haben!
Und wenn diese Hunde dann mal endlich etwas haben, was sie machen dürfen, nämlich einem ball hinterherjagen, flippen die natürlich aus! Die warten den ganzen Tag darauf und kennen nichts anderes, was auch Spaß machen könnte! Abgesehen davon verstehe ich auch nicht, wie man auf einer Wiese voller Hunde seinem eigenen Hund ständig nur einen ball werfen kann. Bleibt doch nicht aus, daß es irgendwann Streit gibt?!
Schließlich sind viele Hunde wild auf fliegende Bälle...*g*
Wenn ich mit meinem Hund Frisbee spiele oder etwas anderes werfe, dann nur, wenn keine anderen Hunde dabei sind! Ich bin eigentlich immer froh, wenn er andere Hunde hat, die sogar spielen dürfen, da lenke ich ihn doch nicht mit Bällen ab! Das kann ich machen, wenn ihm sonst langweilig wäre...
Für viele ist dieses Ballwerfen auch eine gute Alternative zum Spaziergang, ist nicht so anstrengend! Die hetzen den Hund dann nur hinter dem Ball her und gehen dann, wenn er ENDLICH sein Geschäft erledigt hat(für die meisten ist das der einzige Grund, warum sie überhaupt mit dem Hund rausgehen...!)geht es wieder nach Hause!
Vielleicht klingt es für Euch übertrieben, aber zumindest hier bei uns in der Gegend läuft es genau so ab! Die Hunde dürfen, obwohl man sich ja sogar kennt, bei fremden Hunden würde ich es ja noch verstehen, nicht spielen! Dann werden sie dreckig und zottelig, müssen wieder gebadet werden, außerdem hat mein Hund die "dumme" Angewohnheit anderen Hunden beim schmusen und toben in das Fell zu beißen, mei wie grauenvoll...! Und die Hunde rennen beim spielen auch ständig um einen herum, das nervt dann einfach und außerdem hat man beim Spaziergang für solche "überflüssigen" Spielereien keine Zeit, man hat ja noch seine Strecke zu gehen und der Mann will Essen haben...!
Ich sehe schon, ich schweife immer mehr ab!
Aber ich bekomme auch immer die Krise, wenn Leute ihre Hunde nur mit Stöckchenwerfen beschäftigen und dann noch meinen, der Hund hat es soo gut! (wie gesagt, damit spreche ich nicht Dich an, Mina, sondern die Hundebesitzer, die sonst rein gar nichts machen/erlauben!)
Es gibt da schon Unterschiede, ob ein Hund ballgeil ist, weil er einfach von seiner Art her sowieso auf jegliche Art von Beschäftigung geil ist, oder ob es die einzige Möglichkeit für ihn ist, überhaupt mal zu laufen und Spaß zu haben! Und daß diese Hunde sich dann total auf den Ball versteifen ist doch auch naheliegend, es gibt ja nichts anderes schönes in ihrem Leben um sich auszuleben!
So denke ich zumindest darüber!

Viele Grüße

Denise

: Mina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Sterilisieren und kastrieren!

    Hi, bei RUDELhaltung wäre das stabilisierend - bei Gruppenhaltung nicht :-)) (ist so einfacher ...

  • Bindung

    Hallo Bin zwar kein Hundeexperte, aber seit Kindheit mit und um Hunde aufgewachsen. @Shiva, das hast ...

  • Das richtige Futter für Mastiff Welpen

    Hallo, wir bekommen demnächst Hundezuwachs, einen Mastiff Welpen (Rüde). Ich habe nun gelesen, daß ...

  • Kurztrip an die See

    : Hallo, nördlich von Zandfort gibt es einen Superhundestrand. Direkt hinter dem Ort, kleine Straße ...

  • Ausreißer

    Hallo Pat, tja, das mit dem Garten ist noch so eine Sache. Da wir noch nicht genau wissen, ob wir ...

  • Wissen über: zucht, hunde und.

    Hallo Kathi, : eben drum kann es keinen 100 Punkte Züchter geben. Ging es nicht darum, wie ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.250.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren