Ausreisser :: Hundeerziehung + Soziales

Ausreisser

von sanne(YCH) am 11. Juni 1998 19:07

Was sollen wir nur tun? Unsere 6monatige Hündin reißt so gerne von zuhause aus. Gestern war sie nach ausgiebigem Spiel und Herumtollen im Garten mit mir plötzlich weg und reagierte auch nicht auf lautes Rufen, nach ca 20 Min war sie wieder da, als wenn nichts gewesen wäre. Heute büxte sie nach einem 1stündigem Spaziergang mit unseren Töchtern und dem Nachbarsjungen mit seinem Hund
auch wieder aus und wurde nach einer halben Stunde von Spaziergängern wiedergebracht. Auch als sie noch kleiner war, ist sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit einfach abgehaun. Wir haben unseren Zaun erhöht, haben die Löcher in der Hecke gestopft, doch sie findet immer wieder einen neuen Weg. Eine Zeit lang durfte sie nur angeleint in den Garten und nur unter meiner Aufsicht frei spielen.
Doch tut es mir bei dem schönen Wetter leid, den Hund immer drinnen zu behalten oder immer angeleint zu lassen, aber ich kann mich nicht andauernd nur um den Hund kümmern. Zuhause und auf dem Hundeplatz hört sie eigentlich gut auf mich, wir üben auch täglich. Nur wenn sie wegläuft, reagiert sie auf gar nichts. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Am Anfang sind wir immer hinterhergelaufen und haben sie wieder nach Hause geholt.
Das tun wir nun nicht mehr, ich rufe nur einmal laut und gehe dann ins Haus, damit sie merkt, es kommt keiner mit. Aber nun bleibt sie ja schon 30 Min. weg und ich habe Angst, dass ihr unterwegs etwas passiert oder dass sie etwas anstellt, sie ist ja noch so übermütig.
Und wie sollen wir uns verhalten, wenn sie nach Hause kommt.Ich bin immer sehr wütend, schimpfe sie aber nicht. Aber es fällt mir schwer, sie freudig zu begrüßen. Soll ich sie zur Strafe eine Weile draußen vor der Tür warten lassen oder soll ich einfach so tun, als wenn nichts gewesen wäre?
Für Tips wäre ich dankbar

Sanne

von mecki(YCH) am 12. Juni 1998 12:59

Hallo Sanne,

Was für eine Rasse oder Mischung ist denn Deine Hündin und wie sieht die Gegend hinter dem Gartenzaun aus ? Etwa viel Wald und sie neigt dort zum jagdlichen Treiben ?
Oder ist sie vielleicht schon in ihrer ersten Hitze (unsere Hündin hatte ihre erste Hitze auch schon mit 6 Monaten) und sucht sich schon "ihren" ersten Rüden ?

Erzähl mal, damit man sich ein besseres Bild davon machen kann.

Grundsätzlich sollte man (auch wenn´s schwerfällt) seinen Hund "immer" für Zurückkommen loben. Die Strafe "danach" würde er angeblich sowieso nicht mehr verstehen. Also mir fällt´s auch sehr schwer, wenn meine Hündin (sie hat eine ausgeprägte Jagdleidenschaft) mir abhanden kommt, sie für´s Zurückkommen zu loben, aber wenn ich wütend bin kommt sie sehr unsicher zu mir, ignorieren ist da schon besser, wenn die Wut für´s Loben noch zu stark ist. Mittlerweile bin ich eher erleichtert, wenn sie schnell zurückkommt und so springt sie mir förmlich in die Arme, da vergesse ich auch meine Wut (über mich, weil ich schon wieder nicht aufgepasst habe) schnell. Aber vor der Haustür würd ich sie nicht sitzen lassen, sonst sucht sie sich vielleicht ein anderes Zuhause, wo die Tür offensteht.

liebe grüße mecki

von Susan und Maxi(YCH) am 12. Juni 1998 16:50

Liebe Sanne,
also, die Maxi war auch sehr lange sehr unabhängig und wäre - hätte sie wie Eure Hündin die Gelegenheit dazu gehabt - garantiert auch gerne ausgebüchst. Ich bin mir nicht sicher, ob ich da richtig liege, aber ich würde Eure Hündin im Moment lieber noch im Haus behalten, wenn Ihr sie im Garten nicht beaufsichtigen könnt - schließlich scheint sie sich dort ja auch zu langweilen und dann kann sie ja genausogut drinnen bleiben. Ich fürchte, wenn sie sich diese Ausflüge jetzt angewöhnt, wird sich das in ihrem Köpfchen für immer festsetzen und sie wird immer nach einer Gelegenheit zum Ausreissen suchen. Bei Maxi hat sich seit sie 6 Monate alt war (inzwischen ist sie 15 Monate alt) sehr viel getan - bei Spaziergängen sorgt sie inzwischen immer dafür, daß sie mich im Auge behält. Die Unabhängigkeit Eurer Hündin hat wohl viel mit Sorglosigkeit zu tun, aber wie gesagt, ich denke, es ist besser, wenn Ihr darauf achtet, daß sie auf gar keinen Fall weglaufen kann - schon weil es bei Euch je wohl auch irgendwo befahrene Straßen gibt, oder? Gebt ihr ein bißchen Zeit und probiert es mit dem Garen nochmal, wenn sie etwas älter und ruhiger ist und vielleicht ja sogar gerne dort bleibt, um ihr Revier zu verteidigen.
Viele Grüße
von Susan und Maxi (, die sich schon lange daran gewöhnt hat, daß sie zweimal 1 1/2 Stunden täglich auf Spaziergängen Frauchens ungeteilte Aufmerksamkeit genießt und sich dabei gründlich austobt, um dazwischen zufrieden unterm Schreibtisch zu schnorcheln)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Mein Wochenende

    Hallo Lillie, ja da hast du leider recht. Ich habe kaum Probleme mit Nichthundehaltern, es sind ...

  • Eigentlich könnte ich ja zufrieden sein.

    Hallo CHristine! : Problem aber: Sie sollen ja jetzt nicht alles freßbare Verweisen (bei uns liegt ...

  • Deutsche Doggen und American Stafford

    Suche Informationen über Deutsche Doggen und American Staffordshire Terrier (über ihr Wesen usw.)! Und ...

  • vegetarisches Hundefutter

    Hallo pebe, am Sonntag (20. 7.03) kam in der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" ein Bericht über ...

  • Analdrüsenabzeß!?

    hi, eine empfehlung von mir. lass den befund und op. techniken von einem anderen arzt gegenchecken. ...

  • Schweineohren

    Hallo Robbie Vielen Dank für diesen Tipp, es funktioniert fantastisch! Habe den Kong nun erst mit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.250.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren