2 Hündinnen - wie damit umgehen??? :: Hundeerziehung + Soziales

2 Hündinnen - wie damit umgehen???

von Astrid & Tequila(YCH) am 21. Oktober 1999 21:40

Liebe Forumsteilnehmer!

Ich habe vor ein paar Tagen wieder die kleine Mischlingshündin meiner Schwester zur Pflege gehabt. Ich selber habe auch eine Hündin die gerade ihre erste Läufigkeit hinter sich hat (sie ist jetzt 11 Monate).

Mein Problem ist nun folgendes: bisher gab es eigentlich keine nennenswerten Probleme mit den Beiden, jedoch hat sich das nun geändert. Wenn ich z.B. meine Hündin streichle kommt die andere auch her und meine knurrt dann drohend. Ähnlich war es beim Futter. Ich wollte meiner ihr Futter natürlich zuerst hinstellen, als Cassy (die Hündin meiner Schwester) angerannt kam und Tequila (meine Hündin)wegbeißen wollte. Ich hab sie dann zurechtgewiesen und ihr ihren Futterplatz gezeigt. Dann war wieder Ruhe.

Ich habe jetzt nur Angst, daß da einmal mehr passieren könnte, außer ein paar Kratzern, denn meine Hündin ist einmal ausgewachsen mehr als doppelt so groß. Wie würdet Ihr in so einer Situation handeln??? Ich bin bis jetzt immer dazwischen gegangen, weil das ja mit Rangordnung nichts zu tun hat sondern offensichtlich nur mit Eifersucht!


Könnte mir jemand ein paar Tips geben ich wäre sehr froh!


Liebe Grüße

Astrid & Tequila

von Bianca(YCH) am 22. Oktober 1999 12:18

Hi Astrid,

wäre vielleicht noch interessant gewesen, um welche Rassen es sich handelt. Ich gehe mal davon aus, daß die Pflegehündin älter ist als Deine? Ist es vielleicht eine Terrierhündin?

Ich denke, so traurig das auch ist, daß man langfristig nichts daran ändern kann und es könnte sein, daß sich die beiden bald mal richtig in der Wolle haben.

Was Du aber tun kannst ist, Dich auf jeden Fall neutral verhalten. Provozier einfach keine Situationen, wo Du Deinen Hund hervorhebst. Auch maßregele keinen wegen des Verhaltens, denn das wäre in den Augen der Älteren (obwohl es nicht Deine ist) falsch. Laß kein Spielzeug liegen und füttere beide in verschiedenen Räumen. Gehe jedem Streitpunkt aus dem Weg.

Es kann auch gut sein, daß Deine Hündin zukünftig zurücksteckt. Nur, wenn sie gerade läufig war, ist das Aggressionpotential sowieso etwas höher als normal. Das kann auch Deine Pflegehündin betreffen, denn auch die merken das. Achte die nächste Zeit darauf, wie sie sich gegenüber verhalten und vor allem, achte auf Dich!

Wünsche Dir viel Glück
Bianca

von Steffen(YCH) am 22. Oktober 1999 18:23

Hallo Astrid

Ich habe gerade die Antwort von Bianca gelesen, muß aber sagen, dass
ich da nicht ganz Ihrer Meinung bin.
Sicher kann man es vorerst versuchen eine Konfrontation der beiden zu
vermeiden, aber ob das auf die Dauer das richtige ist? Selbst wenn die
Hitze der Auschlaggeber dafür sein könnte muß man doch bedenken das es
irgendwann wieder dazu kommt, wenn sie einen unterschiedlichen Zyklus
haben, dann nicht mal alle 6 Monate (Schlimstenfalls alle 3).
Außerdem merken sie sich sowas in der Regel.
Also entweder man nimmt also die radikale Methode und versucht es damit
das die zwei es unter sich ausmachen, wobei aufpassen solte dass es nicht
zu heftig wird (könnte allerdings nicht so leicht sein).
Oder man kann es damit versuchenden Schiedsrichter zu spielen, also
entweder einen von beiden in den höheren Rang heben oder den beide mit
dem selben zu versehen.
Für das ganze wichtig ist ob beide öfters miteinander in Kontakt kommen
oder nur selten und man sollte das Revierverhalten der Hunde beachten.
Jeder wird sich wohl in seinem Revier dominanter verhalten.

Bei Bedarf kann ich ja meine Ausführungen noch etwas erläutern.

Tschüß und schönes Wochenende.

Bis dann Steffen

von Astrid & Tequila(YCH) am 22. Oktober 1999 18:19

Hallo Bianca!

Vielen Dank für Deine Antwort. Werde es in Zukunft mal so probieren.

Zu Deiner Frage was die Rassen betrifft: Die Mutter der Mischlingshündin war ein Schäfer-Collie Mix und der Vater war wahrscheinlich eine Bracke oder sowas, und sie ist gerade 7 Jahre geworden. Meine Hündin ist ein Rottweiler, die sich vor ihrer ersten Läufigkeit eigentlich fast immer untergeordnet hat; bis jetzt.....


Liebe Grüße

Astrid


von Heidi(YCH) am 22. Oktober 1999 18:31

Hallo Steffen,

grundsätzlich hast Du recht mit Deinen Ausführung. Was jedoch nicht stimmt ist die Tatsache, daß es nicht leicht vorkommt, daß sich die beiden ernsthaft verletzen. Gerade bei Hündinnen kommt es hufig vor, daß es zu erheblichen Verletzungen kommt. Die Gefahr ist hier viel größer als bei Rüden. Hündinnen können ihr Leben lang zu Feindinnen werden wenn man nicht aufpaßt, während Rüden sich irgendwann in ihre Rolle fügen.

Deshalb mein Tip. Niemals Hündinnen die Rangordnungskämpfe selbst austragen lassen.

Viele Grüße

Heidi

von Steffen(YCH) am 22. Oktober 1999 18:46

Hallo Heidi

:grundsätzlich hast Du recht mit Deinen Ausführung.

Danke das zeigt mir das auch andere meiner Meinung sind und das ist doch immer positiv.


:Was jedoch nicht stimmt ist die Tatsache, daß es nicht leicht vorkommt, daß sich die beiden ernsthaft verletzen. Gerade bei Hündinnen kommt es hufig vor, daß es zu erheblichen Verletzungen kommt. Die Gefahr ist hier viel größer als bei Rüden. Hündinnen können ihr Leben lang zu Feindinnen werden wenn man nicht aufpaßt, während Rüden sich irgendwann in ihre Rolle fügen.

Mit der Anmerkung "(könnte allerdings nicht so leicht sein)" meinte ich eigentlich, dass es nicht leicht sein könnte
die Hündinen zu trennen, wenn der Kampf zu heftig wird. Falls man also davon ausgeht, dass es zu sowas kommen könnte,
stimme ich Dir vollkommen zu, dass man diese Methode nicht nutzen sollte.
Deshalb bevorzuge ich auch die zweite Methode die ich beschrieben habe, sie funktioniert ja in Wolfsrudeln auch (jedenfalls
nach meinen Kenntnissen)

so jetzt muß ich aber los. Dann bis spätestens Montag.

Tschüß Steffen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kira hatte Komplikationen.............

    Hallo Sabine, meiner Meinung nach müssen solche persönlichen und beleidigenden Äußerungen, wie Du sie ...

  • Kaufvertrag

    Tschau Cindy Probleme ist vielleicht etwas übertrieben, die Hündin verhält sich einfach nicht gleich ...

  • Shar-Pei usw.

    Hallo Saskia! Also ich hab auch das erste mal blöd geschaut als ich einen lebendigen Shar Pei gesehen ...

  • Goldimplantate bei HD - Wo?

    : Hallo Madeleine Wo bist Du denn zu Hause? Ich kann Dir Dr. vet. Heinz Berli empfehlen in Uitikon ...

  • Wie Geruch von Erbrochenem binden?

    Hi Gallseife oder Ochsengallenseife ging auch, Farbechtheit vorgängig prüfen! Neu gibts diese ...

  • Anspringen - wie abgewoehnen?

    Hallo Conny, Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner Hündin als sie 8 Monate alt war. Kein Jogger ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.260.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren