Urlaub mit Hund und Katze :: Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund und Katze

von Presse Hund am 03. November 2010 12:00
Immer mehr Hunde- und Katzenbesitzer wollen sich in ihrem Urlaub nicht mehr von ihren Tieren trennen.

Die schönste Zeit des Jahres bringt natürlich bei vielen auch endlich genügend Zeit für den Vierbeiner.

So soll der Hund oder die Katze mit in den Urlaub oder sogar das Pferd?

Aber da fängt das Problem an. Wo ist man gern gesehen und muss nicht unbedingt ständig Rücksicht nehmen. Wo darf ein Hund auch einmal bellen ohne, dass sich die urlaubsreifen Mitbürger beschweren.

Lenareisen aus Norderstedt bietet hier ihr Spezialwissen an und kann Tierbesitzer auf ihrer Fahrt in den Urlaub entsprechend beraten. Lenareisen hat bereits 300 Ferienhäuser und -wohnungen. Die Inhaberin ist sehr wählerisch und versucht die Quartiere mit ihren Mitarbeitern persönlich zu testen.

Da sie selbst fast alle Tierbesitzer sind, wissen sie worauf es ankommt um einen entspannten Urlaub mit dem Haustier zu verbringen. Mehr dazu: abendblatt.de[/url]

von Yorki007 am 05. November 2010 13:46
Ja ganz nett... aber ist ein Urlaub in die Sonne, wie zum Beispiel auf die Kanaren nicht deutlich entspannter und schöner. Ist sicher individuell wählbar aber ich erhole mich lieber hier: [www.itravel.de] grinning smiley
Mein Hund darf hierbei aber auch nicht fehlen. Das wäre doch viel zu schade. habe einen urlaub ohne ihn verbracht und ihn stattdessen von meinen eltern beaufsichtigen lassen aber da fehlt einfach etwas. aber bei einem flug der max über 4 std geht ist das auch kein großes problem. der brauchte einfach etwas auslauf nach dem verweilen im frachtraum grinning smiley

wir haben uns natürlich ein einfamilien-ferienhaus gebucht, damit wir mit kind und hund niemanden stören. das war einfach nur genial!
also es muss nicht nur regional gehen... obwohl auch das mal seinen reiz hat aber das muss ja nicht immer sein grinning smiley

Lieben Gruß!

von hundekinder am 24. November 2010 10:09
ALSO WIR HABEN ZWEI YHORKIS WIR WAREN JETZT ZWEI MAL IN URLAUB MIT IHNEN EINMAL AM KÖNIGSEE UND IM MÄRZ IN LECHBRUCK ES WAR ALLES GANZ SUPER WEIL IN JEDEM FERIENHAUS FAST EIN HUND WAR ICH HATTE MIR DAS GANZE SCHWIERIGER VORGESTELLT ABER HAT YEMAND EINE ERFAHRUNG DAMIT WENN MAN JETZT ETWAS WEITER ZUM MEER MÖCHTE WIE VERTRÄCKT EIN HUND SO EINE LANGE FAHRT ODER FLUG

von Malu am 24. November 2010 10:31
Hallo,

wir haben im letzten Jahr mit unseren Freunden und deren Boxerhündin eine Fahrt zum Gardasee gemacht.

Wenn man den Hund so behandelt, als wenn er ein kleines Kind ist, kann fast nichts schief gehen.

Regelmäßige Pausen, alle 2 Stunden, dann für Bewegung sorgen, ein bißchen mit dem Hund spielen und natürlich viel Wasser bei steigenden Temperaturen.

Aber ich muss sagen, die zwölf Stunden bis zum Gardasee waren kein Problem und auch vor Ort lief es mit dem Hund problemlos. Allerdings waren wir Anfang Mai dort, da sind die Temperaturen noch nicht so hoch.

Also, keine Panik, einfach wagen. Für uns alle war es ein schöner Urlaub.

Gruß Malu

von Anila am 27. November 2010 02:25
Hallo Yorkie007,

du bist offenbar mit deinem Hund auf die Kanaren geflogen? Ich bin dort nämlich auch sehr gerne. Erzähl mal: Was für ein Hund? Ist er so groß, dass er in den Frachtraum muss oder war er im Innenraum? Auf welche Insel seit Ihr geflogen und wie war das Personal, was die Tiere ein- und auslädt? Wie lange musste er auf dem Rollfeld warten nach der Landung?

Ich habe mich entschieden, unseren Hund hier zu lassen, weil ich allerdings auch glaube, dass er sich nicht innerhalb so kurzer Zeit (wir bleiben ja nur eine Woche) an die Temperaturen gewöhnen würde. Wir fliegen im März auf die Kanaren, und er hat jetzt schon einen megadichten Pelz und kann es stundenlang bei Eiseskälte draußen aushalten. Wenn es dann aber plötzlich so warm draußen ist, dann würde er nur noch leiden.

Der 2. Grund war für mich der, dass ich mir vorstellen kann, dass die Verfrachtung ihn sehr stressen würde: Fremde Menschen, die die Box hin- und her tragen.

Ich habe mal eine Frau kennen gelernt, die mit ihrem Hund nach Lanzarote geflogen ist und sagte, sie würde sowas nie wieder tun. Hier in Deutschland war noch alles prima, aber auf Lanzarote wäre die Hundebox ausgeladen worden und der Hund stand erstmal 1 Std. lang (sagte sie!) auf dem Rollfeld in der prallen Sonne.

Bin sehr gespannt - hoffentlich liest du noch ab und an hier im Forum, sonst ist hier ja nicht mehr viel los.

Viele Grüße
Anila

von chrisbrow49 am 30. November 2010 19:15
Hallo,

ich denke, es kommt immer auf den Hund an und wie er eine lange Reise verkraftet. Unser Hund ist mit uns z.B. gleich im Alter von 13 Wochen an die Ostsee gefahren. OK, es war keine lange Reise, aber sie war es gleich von klein auf gewöhnt, im Auto längere Zeit in ihrer Box zu verbringen (natürlich mit entsprechenden Pausen). Hunde, die sehr ängstlich sind würde ich sicher nicht mit auf so einen langen Flug nehmen, da tut man ihnen sicherlich nichts Gutes damit. Wie gesagt, je nach Verhalten des Hundes und was er gewöhnt ist, macht das Reisen mit ihm zusammen Spaß.X::::::::

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.256.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.499, Beiträge: 6.226.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren