Facharbeit Biologie Kastration :: Rettungshunde

Facharbeit Biologie Kastration

von Nina Elmiger(YCH) am 14. September 2000 15:07

hallo zusammen.
ich schreibe eine Facharbeit Biologie über die kastration von hündinnen. nun interessiert es mich, wann und aus welchen genauen gründen rettungshündinnen kastriert werden. Insbesondere interessieren mich wesensveränderungen der hündinnen.
vielen Dank
Nina Elmiger

von Ira(YCH) am 14. September 2000 15:55

Hallo Nina,
eine unserer Hündinnen ist kastriert (NICHT wegen der Rettungshundearbeit), und ihr Wesen hat sich überhaupt nicht verändert. Sie ist nach wie vor sehr freundlich und aktiv, hat auch kein einziges Gramm zugenommen.
Wenn Du weitere Fragen hast, nur zu!
Schöne Grüße, Ira

von suchhunde(YCH) am 14. September 2000 17:40

Hallo,

es gibt so gut wie keinen Grund eine Rettungshündin zu kastrieren oder zu sterilisieren.
Eine Hündin ist jederzeit einsetzbar, also auch dann wenn sie läufig ist. Gut ausgebildete Rüden sind ebenfalls jederzeit einsetzbar, also auch zusammen mit läufigen Hündinnen.

Einzigster Vorteil den ich bei der Kastration einer Hündin sehe wäre ein Auslandseinsatz in Bebengebieten. Hier kann eine läufige Hündin nicht eingesetzt werden wegen den anderen freilaufenden Hunden im Bebengebiet. Da die Wahrscheinlichkeit eines Auslandseinsatzes genau in der Zeit wenn die Hündin läufig ist äußerst gering ist, wäre dies absolut kein vernünftiger Grund eine R-Hündin zu kastrieren.

Wenn Hündinnen kastriert werden, die als RH geführt werden, so hat dies ausschließlich private Gründe des Rettungshundeführers in Bezug auf das Alltagsleben der R-Hündin.

Bei allem mir bekannten Hündinnen (also RH und Hunde aus der Hundeschule) gab es keinerlei Wesens- oder Körperveränderungen bei entsprechender Haltung. Traten Wesensänderungen auf, so war die Ursache immer in einer Verhaltensänderung des Hundeführers zu finden, insbesondere in der Folgezeit nach der Operation. Gleiches gilt für körperliche Veränderungen.

von Doreen(YCH) am 14. September 2000 21:35

Hallo

Ich habe damals meine Hündin nach der ersten Hitze kastrieren lassen, zeitgleich mit einer anderen Hündin selben Alters aus unserer Staffel. Gründe gab es viele, nicht nur die REttungshundearbeit, doch bei beiden Hündinnen stellten wir eine gesteigerte Aggressivität gegenüber anderen weiblichen Hunden fest. Beide Hunde, waren von Anfang an gut sozialiesiert und haben bis dahin nie verhaltensauffälligkeiten gezeigt. Bei meiner Hündin hat es fast 1 jahr gedauert ehe wir ihre Agressivität anderen Hündinnen gegenüber im Griff hatten. Sie hat aber zeitlebens nie wieder mit andern Hündinnen gespielt, selbst ihre alten Freundinnen ließ sie links liegen. Mit Rüden dagegen gab es nie Probleme. Sie war aber auch meine einzige Hündin die nach der Kastration diese Probleme hatte. Bei allen anderen Hündinnen gab es nie welche.

von Nina Elmiger(YCH) am 15. September 2000 15:45

: Hallo
vielen dank für die antwort. ich habe noch eine frage: werden gebrauchshündinnen allgemein nach der ersten hitze oder gar nicht kastriert?ich habe gehört, dass hündinnen, die nach der ersten hitze kastriert wurden einfach konzentrierter und reifer wirken sollen
gruss nina

von Nina Elmiger(YCH) am 15. September 2000 15:49

hallo
vielen dank für die antwort. ich hätte noch eine frage: aus welchen gründen werden die hündinnen nicht kastriert? weil man noch züchten möchte, oder gibt es keinen Grund? Es heisst ja bei tierärzten oft, man solle kastrieren, damit keine mammatumoren auftreten können.
viele grüsse
nina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren