Bestätigung über Futter? :: Rettungshunde

Bestätigung über Futter?

von Marie(YCH) am 08. Oktober 2001 14:15

Hallo RHler,

kürzlich war ich zu einem Trainingswochenende in der Staffel einer Bekannten.
Dort wird viel über Futterbestätigung gearbeitet, nur die supertriebigen Hunde, die sich wenig für Futter interessieren, werden über Beute bestätigt.
Ich mußte meine Voruteile bezüglich der Futterbelohnung revidieren - die Futterhunde haben Superleistung gezeigt! Als wir sowohl in der Fläche als auch in den Trümmern Futter auslegten, wurde das von allen Hunden ignoriert und sie haben weiter nach dem Helfer gesucht.
Gut finde ich auch, daß man bei Futterhunden leichter mal kleine Kinder oder alte Leute als Helfer einsetzen kann, da denen die Bestätigung des Hundes über Futter leichter fällt als ein temperamentvolles Spielchen.
Obwohl man natürlich auch bei der Futterbestätigung Einiges beachten muß.
Trotzdem: Es war eine interessante Erfahrung für mich und ich würde das Thema Futterbelohnung in der Suche gerne hier mal zur Diskussion stellen, da es in meiner Umgebung bislang verpönt war.

Gespannte Grüße
Marie

von Andreas(YCH) am 08. Oktober 2001 14:39

Hallo,

: Dort wird viel über Futterbestätigung gearbeitet, nur die supertriebigen Hunde, die sich wenig für Futter interessieren, werden über Beute bestätigt.

sind dann die anderen nicht supertriebig?

: Gut finde ich auch, daß man bei Futterhunden leichter mal kleine Kinder oder alte Leute als Helfer einsetzen kann, da denen die Bestätigung des Hundes über Futter leichter fällt als ein temperamentvolles Spielchen.

Auch bei Futterbestätigung kann genauso bedrängt und belästigt werden.
Es gibt auch Hunde, die gar nicht an einem temperamentvollen Spiel interessiert sind, sondern nur daran, ihren Ball zu bekommen um ihn zu knautschen. Auch bei denen kann man sehr gut kleine Kinder oder alte Leute nehmen.

Ich habe bisher (leider) noch keine gute Futterarbeit gesehen, kann deswegen nichts dazu weiter sagen, außer, daß ich nicht wenige sehr gute Hunde kenne, die unter Garantie jedes Opfer ignorieren würden, wenn es 5 kg Pansen oder einen Laib Gouda, aber nicht den Ball dabei hat bzw. ihn vom HF bekommen.
Alle diese Hunde hätten es mit Futter nie zum RH geschafft.
Gruß
Andreas

von Heidrun(YCH) am 08. Oktober 2001 14:36

Hallo Marie,

wenn der Futterhund nicht nur herumliegendes Futter ignoriert, sondern auch Personen anzeigt, die kein Futter dabeihaben (!!!!), ist alles ok. Aber auch das kann geübt werden.

Mir ist es oft zu dogmatisch mit Futter/Spiel/Hundeführer-/Helferbestätigung etc.

Wichtig sind mehrere Dinge:

1. was paßt zum Hund (wobei man Spielen aufbauen kann und sollte!),
2. was paßt zum Opfer (mein "Spielhund" kann ruhig auch mal mit Futter bestätigt werden...)
3. was ist sinnvoll in der Teamkonstellation etc.

und last not least:

Was kann der Ausbilder - idealerweise alles, aber ideal gibt es selten. Also sollte man natürlich, wenn man eine Methode erfolgreich und für Hund und Mensch erfreulich praktiziert dabeibleiben. Gleichzeitig aber die neue lernen, damit man sie in petto hat, für einen Hund, der mal anders reagiert...

Inzwischen habe ich nahezu alle Konstellationen mit und ohne Erfolg gesehen - für mich ist am wichtigsten, daß alle Hilfsmittel dazu führen müssen, daß der Hund nachher irgendwann sogar dann gern sucht und anzeigt, wenn er nicht belohnt wird - daß also die Anzeige selbst schon Belohnung ist (natürlich bekommt er in der Regel, was er gewohnt ist, aber er soll nicht nur danach bellen). Bei einem guten Aufbau ist das fast immer der Fall!

Viele Grüße
Heidrun

von Marie(YCH) am 08. Oktober 2001 15:04

Hallo Andreas,

: sind dann die anderen nicht supertriebig?

"Supertriebig" meinte ich jetzt so, wie es SchH-ler in der Regel gebrauchen, also im Sinne von "beutegeil".
Tatsächlich sind die Beutehunde (zwei DSH und ein Mali aus Leistungslinien) wie die Bekloppten ins Gebüsch gefetzt, während die Futterhunde die Sache zwar begeistert, aber weniger hektisch angingen.
War aber vielleicht auch rassebedingt (Futterhunde waren z.B. Labi, Berner Sennenhund, Rotti-Mix...)
Gesucht haben beide Gruppen einwandfrei, konzentriert und ausdauernd - was ich den Futterhunden nun ehrlich gesagt so nicht zugetraut hätte.

Die Helfer hatten nur vakuumverpacktes Futter dabei, um die Gefahr des "Futtersuchens" über die Nase klein zu halten.

Allerdings habe ich in meiner Staffel die Erfahrung gemacht, daß viele Hunde auch ihr Spielzeug riechen und dann schlimmstenfalls Opfer ohne Ball nach intensivem Beschnuppern links liegen lassen.
Für den Hund hat ja nun sein Lieblingsspielzeug auch einen deutlichen Geruch.
Es kommt sehr auf den einzelnen Hund an, pauschal kann man wohl nicht sagen, daß Futterhunde die schlechteren RH sind.

Gruß
Marie





von Christina(YCH) am 08. Oktober 2001 14:52

Hallo Marie,

ich bin nicht der große Freund der Futterbestätigung, weil es einfach schwer mit der Opferbindung ist und ein Hund, der einfach ein Brocken Futter eingeworfen bekommt, hat auf Dauer bestimmt ein Moptivationsproblem...

Für ein Stück Schokolade renne ich doch keine 3 Kilometer durch den Wald!

Wobei man auch mit Futter schön spielen kann. Eine Hündin in unserer Staffel wird über Futter belohnt, dass aber so eingewickelt ist, dass sie es selbst auspacken muss, für sei eine tolle Bestätigung. Also eine Verbindung von Futter und Spiel. Ziel ist es aber auch bei dem Hund, ihn völlig vom Futter wegzubekommen.

Viele Grüße

Christina

von Sabine(YCH) am 08. Oktober 2001 15:24

Hallo Marie,

ich habe schon einig Futterhunde gesehen, die durchaus gut gearbeitet haben. Aber eines hatten alle gemeinsam. Die Suchmotivation ließ nach längerer Suchzeit schneller nach als bei den Hunden die beutemotiviert gesucht haben. Wirklich überzeugt hat mich noch kein Futterhund.

Ich sage es mal ganz drastisch. Ein Hund der keinen ausreichenden Beutetrieb hat bilde ich nicht zum RH aus. Guckt doch mal zu den Diensthundeführern. Soweit mir bekannt ist werden die Spezialhunde der Polizei auch nur über den Beutetrieb und nicht über Futter ausgebildet.

Viele (gerade neue) Staffeln versuchen jeden Hund als RH auszubilden. Dabei wird viel Zeit investiert und oft kommt denoch nichts bei raus. Alle Hunde, egal welche Organisation, die mich bisher überzeugt haben, waren beutetriebstarke Hunde. Meistens sind es Hunde aus Arbeitslinien oder gelungene Mischungen.

Viele Grüße
Sabine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • ''Nachdecken''

    Hallo Heidrun, natürlich haben das einige Züchter gemacht, aber deswegen sollte man es doch nicht ...

  • Glückliche Hunde - glückliche Gewinner

    "Glückliche Hunde - glückliche Gewinner" (übersetzt von Birgit Laser) sagen? Ist es gut? Was steht so ...

  • Hunderassen mit Fehlfarben

    Hallo Linda ! Unten ein link zu einer prima HP, die unteranderem auch eine Rubrik für "Unusual ...

  • Sinas Ergebnisse

    hi Porcha, ist nicht drin!! Wollte grade mal um ein Treffen bohren (Wink- mit- dem- ...

  • Setter

    Hallo Mirko, freut mich von Euerem Familienzuwachs zu hören. Aber denke bitte daran, daß ein Setter ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    : : Hallo Kathi ich habe Euren Dialog am Rande verfolgt. Kannst Du die gesammelten Info nicht ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren