Übungsgelände Trümmer :: Rettungshunde

Übungsgelände Trümmer

von Diana&Quax(YCH) am 15. Februar 2002 21:35

Hallo zusammen!

Wir sind zur Zeit mit unserer Staffel auf der Suche nach einem Trümmer-Übungsgelände für eine Art "Trainingslager". Wer kennt ein Gebiet, das für diese zwecke zur Verfügung gestellt wird (sowohl In- als auch Ausland)?

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Gruß! Diana&Quax

von Tina(YCH) am 16. Februar 2002 12:55

Hallo,
die DRK Staffel Sigmaringen hat ein recht grosses Trümmergelände, das sie wohl auch "vermieten".
Lieben Gruss,
Tina

von Eva(YCH) am 16. Februar 2002 15:31

Hallo Diana,

Tritol-Werk bei Wien, traumhaftes Trümmergelände!
Frag' mal nach bei der Berufsfeuerwehr Wien.

Gruß
Eva

von Kaya(YCH) am 17. Februar 2002 02:56

Hallo Tina, hallo Diana!

: die DRK Staffel Sigmaringen hat ein recht grosses Trümmergelände, das sie wohl auch "vermieten".

Sagen wir "mittelgroß". Es ist nett, weil für die Hunde viel unangenehmer Untergrund da ist, so daß es dem entspricht, was der Laie sich unter "Trümmer" vorstellt.

Die Ergänzung dazu wären z. B. Zivilschutzzentren in der Schweiz. Dort sind mehr großflächige Trümmer (Betonplatten, Hausteile, Treppen, Keller, ...), dafür sind die Zentren größer als alles, was ich in Deutschland bis jetzt gesehen habe. Da kann man tatsächlich auch mal Befragungen machen lassen, bei denen man durch die richtigen Fragen Teile des Gebietes ausschließen kann, es bleibt immer noch genug übrig.

Grüße, Kaya

von Jana(YCH) am 18. Februar 2002 18:18

Hallo Diana,

Wie oft trainiert Ihr auf Trümmergelände. 1 x die Woche, 1x im Monat oder 1x im Trainingslager?


Für Anfängerausbildung oder gelegentliches Training eignen sich die Katastrophenschutzschulen der Feuerwehr und des THWs.
Vorteil: Gute Ausbildungsmöglichkeiten speziell für Anfänger, teilweise Atemschutzstrecken (Röhrensystem), Häuser, Unterichtsräume, kurze Wege, Schlafmöglichkeiten, Duschen etc.

Nachteil: Bei mehrmaliger Benutzung kennen die Hunde die Verstecke auswendig, meist wenig oder leichte Trümmer, monatelang ausgebucht.


Bauschuttdeponien:
Vorteil: Dies sind meist die Trainingsmöglichkeiten die relativ in der Nähe sind, leicht - mittelschwer, eignet sich für das wöchtentliche Training solange man auf mehreren Deponien wechselt und immer wieder neue Verstecke baut, ab und zu verändert sich das Gelände geringfügig.

Nachteil:
Für den Hund keine, solange man mehrere Depnien hat und immer wieder neue Verstecke wählt, HF braucht sich bei wiederholter Nutzung des Geländes keine Gedanken mehr über die Einteilung zu machen.


Abrißgelände:
Vorteil:
Hier wird der Ausbildungsstand überprüft, mittelschwer - sehr schweres Gelände, wenn man das Glück hat auf einem Fabrikabriß zu üben sieht das Gelände jede Woche absolut neu aus.

Nachteil:
Für Anfängerausbildung meist weniger geeignet, bei kleineren Abrissen muß man viel telefonieren für wenig üben (2-3 mal) dann ist abgerissen.


Am besten ist es, wenn man alle 3 Möglichkeiten des Trainings nutzt.
Aber ein bischen mußt Du schon selbst telefonieren um an diese Gelände zu kommen. Ich persönlich halte nichts davon ab und zu mal auf Trümmer zu trainieren (nur weil es schick ist oder man dies ja auch als Einsatzoption anbieten will). Die Trümmersuche ist wesentlich schwerer für den Hund als eine Flächensuche. Gnade wenn diese Wenigüber mal in den Trümmereinsatz gehen.

Gruß Jana

von Marie(YCH) am 18. Februar 2002 18:50

:Ich persönlich halte nichts davon ab und zu mal auf Trümmer zu trainieren (nur weil es schick ist oder man dies ja auch als Einsatzoption anbieten will). Die Trümmersuche ist wesentlich schwerer für den Hund als eine Flächensuche. Gnade wenn diese Wenigüber mal in den Trümmereinsatz gehen.

Im Prinzip bin ich Deiner Meinung.

Aber:
In der Praxis läßt sich ein Trümmer- bzw. Flächeneinsatz oft gar nicht so haarscharf trennen (für den Hund).
Auch bei einer Flächensuche kann es vorkommen, daß der Hund in einen Bunker oder eine enge Höhle muß, ein einsames, halbverfallenes Haus durchsuchen, auf einen Schuttberg klettern, wackelige schmale Brücken über Bäche bewältigen etc.
Auch in der Fläche ist das Opfer nicht immer sichtbar und zugänglich und der Hund soll trotzdem zuverlässig anzeigen.

Sowas kann man prima bei einem Trümmertraining üben, auch wenn der Hund dann keine Trümmerprüfung macht bzw. nicht als klassischer Trümmerhund eingesetzt wird.

Gruß
Marie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren