Aufbau der Anzeige ändern? :: Rettungshunde

Aufbau der Anzeige ändern?

von Kathrin(YCH) am 15. Mai 2002 09:33

Hallo,

ist es 'problemlos' möglich den Aufbau der Anzeige zu ändern? Wir haben Flächensuchhunde die per Bringsel (Futtertrieb) anzeigen, diese sollen aber in den Trümmern bellen. Die Erfahrung und Suche auf den Trümmern ist komplett vorhanden, jedoch funktioniert das Bellen nicht. Max. ein Jaulen ist zu hören
Kann ich bei einem Neuaufbau der Anzeige mit Beisswurst schnellstmöglich zu einem guten Ergebnis kommen? (max. 6 Wochen Zeit)

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Kathrin

von Andi(YCH) am 15. Mai 2002 10:30

Sorry aber mir steht die Gänsehaut auf!

: ist es 'problemlos' möglich den Aufbau der Anzeige zu ändern? Wir haben Flächensuchhunde die per Bringsel (Futtertrieb)

Was hat der Futtertrieb mit dem Bringsel zutun?

anzeigen, diese sollen aber in den Trümmern bellen.

Die Erfahrung und Suche auf den Trümmern ist komplett vorhanden, jedoch funktioniert das Bellen nicht. Max. ein Jaulen ist zu hören

: Kann ich bei einem Neuaufbau der Anzeige mit Beisswurst schnellstmöglich zu einem guten Ergebnis kommen? (max. 6 Wochen Zeit)

Schnellstens? Beißwurst zum bellen? Wenn ich ein guter HF bin, bringe ich meinen Hund zum bellen, mit Beißwurst oder Futter oder was auch immer. Und schnellstens schon gleich gar nicht!!!!

Über das Thema ist schon genug geschrieben worden.

Andi


von Kaya(YCH) am 15. Mai 2002 10:39

Hallo!

: ist es 'problemlos' möglich den Aufbau der Anzeige zu ändern?

Wenn der Hund gerne spielt, ist es 'problemlos' möglich.
ABER:

: Kann ich bei einem Neuaufbau der Anzeige mit Beisswurst schnellstmöglich zu einem guten Ergebnis kommen? (max. 6 Wochen Zeit)

Wer unter Zeitdruck versucht, ein gutes Ergebnis zu erzielen, wird nie Erfolg haben - und bei der RH-Arbeit schon gar nicht. Hunde sind Individuen und die HF auch, jedes Paar braucht genau die Zeit zum Lernen, die es braucht. Das kann verdammt kurz sein aber auch erstaunlich lange dauern. Aber dann braucht das Team eben auch diese Zeit, sonst hat man vielleicht vordergründig Erfolg, das Ganze ist aber weder sicher noch wird es konstant sein.

Abgesehen davon liegt ein schlechtes Anzeigen (nur Jaulen) NICHT am Motivationsobjekt. Wir haben Futter- und Beutehunde in der Gruppe, und die Futterhunde sind in der Anzeige in keiner Weise von den anderen zu unterscheiden. Wenn der Hund vor lauter "Gleich gibt's was zu Fressen!" keinen Ton raus bringt, dann steckt das Futter in eine Dose und diese in die Tasche, damit er es nicht sieht und auch möglichst wenig riecht.
Wenn Ihr gerade erst anfangt mit Bellen, dann bestätigt zuerst den kleinsten Jauler und schaubt erst langsam Eure Anforderungen hoch.

Abgesehen davon kann man Bellen auf Kommando wunderbar zuhause üben - ob das nun über Spielzeug, Futter oder mittels eines unangenehmen Tones, der den Hund zum mitbellen veranlaßt, geschieht, ist dabei egal.
Nur - laß Deinem Hund die Zeit, die er braucht. Was ist eine nicht abgelegte Prüfung gegen den Ärger, den Du hinterher hast, weil Du den nicht sauberen Aufbau nochmal von vorne beginnen mußt?

Grüße, Kaya

von Kathrin(YCH) am 15. Mai 2002 10:51

Ok, nochmal von vorne:

Kann ich aufbauend auf die Anzeige (Bellen mit Futtermethode) die Suche auf den Trümmern problemlos umstellen? Der Hund ist es gewohnt, sich vom Hundeführer das Bringsel zu holen und somit den Hundeführer zum Versteck zu lotsen.
Jetzt sieht es so aus, der Hund guckt sich permanent nach dem Hundeführer um, aber ausser einem Winseln passiert eben nicht viel.

Wie fange ich am vernünftigsten an?

War vielleicht ein Schnellschuss meine Frage von vorhin. Wir belassen es natürlich bei der Futtermethode.

Kathrin

von Kaya(YCH) am 15. Mai 2002 11:09

Hallo!

: Kann ich aufbauend auf die Anzeige (Bellen mit Futtermethode) die Suche auf den Trümmern problemlos umstellen? Der Hund ist es gewohnt, sich vom Hundeführer das Bringsel zu holen und somit den Hundeführer zum Versteck zu lotsen.
: Jetzt sieht es so aus, der Hund guckt sich permanent nach dem Hundeführer um, aber ausser einem Winseln passiert eben nicht viel.

Ach so. Heißt das, die Anzeige ist anhaltend und kräftig, nur bei der Suche schaut der Hund nach dem HF und winselt höchstens?

Dann würde ich

1. die Distanz bei der Anzeige langsam vergrößern, so daß der Hund keinen Unterschied Suche / Anzeige hat. Also ruhig das Opfer so einbringen, daß der Hund zuerst sieht, wo es hingeht.

2. Wenn der Hund bellt, solange der HF in der Nähe ist, nicht gleich zu ihm gehen, sondern erst mal kurz warten.

3. Anzeige in der Nähe, aber außer Sicht (um die Ecke). Das Opfer kann zu Beginn auch dafür sorgen, daß der Hund sich nicht um den HF kümmert, sondern bei ihm bleibt.

4. Eine geschlossene Anzeige in den Trümmern ist etwas völlig anderes als eine offene in der Fläche. Ein Hund, der das nicht kennt, muß erst lernen, daß er bellen soll, auch wenn er keinen Körperkontakt mit dem Opfer hat. Das sollte er aber in Anzeigen lernen und beherrschen, bevor es ans Suchen geht, bei denen der HF weiter weg ist.

Generell muß für eine Bellanzeige das Hauptinteresse des Hundes beim Opfer liegen und nicht beim HF. Das Opfer spielt, das Opfer ist interessant, der HF muß tun und lassen können, was er will, das darf den Hund nicht ablenken. Das ist eine Sache, die ein Bringselhund (wo ja meist der HF bestätigt, so kenne ich es zumindest), erst lernen muß.

Wenn die Anzeige selbst noch nicht gut ist, dann zuerst diese üben und bei einer Suche sofort bestätigen. Erst wenn die Anzeige sitzt beide Teile zusammensetzen. Und wenn das mit dem Bellen bei den anderen Opfern nicht klappt, sondern nur zuhause mit Dir, dann mußt Du halt übergangsweise selber das Opfer machen, dann später zusammen mit einem anderen und erst danach wieder auf ein einzelnes, fremdes Opfer übergehen.

So, mehr fällt mir da spontan nicht ein. Hoffentlich stimmt die Ausgangssituation dieses Mal.

Grüße, Kaya

von Kathrin(YCH) am 15. Mai 2002 13:10

Hallo Kaya,

: So, mehr fällt mir da spontan nicht ein. Hoffentlich stimmt die Ausgangssituation dieses Mal.
:

Super! Vielen Dank. Ausgangssituation stimmt. So kommen wir bestimmt weiter.

Kathrin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren