Muss sich ein RH streicheln lassen ? :: Rettungshunde

Muss sich ein RH streicheln lassen ?

von Maren(YCH) am 23. November 2002 18:47

Hallo Zusammen,

bin seit einigen Jahren RH'ler und habe mich vor gut einem Jahr entschlossen, einen zweiten Hund aufzubauen. (Mein RH geprüfter Rüde hat gesundheitliche Probleme und ein Ende seiner Einsatzzeit ist absehbar.)
Habe mir Hund und Züchter sehr sorgfältig ausgesucht, bin dafür sogar nach F gefahren und habe mir dort einen Malinois Züchter ausgesucht, der die Hunde in der Familie mit viel Besuch, Kindern, Umweltgeräuschen usw prägte.
Sie ist von Anfang an mit zum Training gekommen, hat von Anfang an mit den anderen RH'lern gespielt und sich von Anfang an nicht von irgend jemandem anfassen lassen. Sobald sich eine Hand nähert, lässt sie ihr Spielzeug los und weicht zurück - bleibt aber am "Opfer" und macht sofort weiter, wenn sich die Streichelhand zurück zieht.
Grundsätzlich hat sie keine Angst vor Menschen, klettert auf ihnen herum (wenn sie sitzen oder liegen), man kann über sie steigen, sie geht ungehemmt durch Menschenmengen. Nur, sobald man die Hand (und sei es noch so vorsichtig oder "zufällig"winking smiley nach ihr ausstreckt, springt sie zurück, taucht ab, will partout nicht anfasst werden.
Dieses Verhalten hat sie übrigens bei mir und den anderen Familienmitglieder niemals gezeigt (auch nicht als wir sie einige Male beim Züchter besucht haben).
Eigentlich war ich immer der Meinung, dass sich ein RH anfassen lassen muss, auch von Fremden. (Bei unserem Rüden war das nie ein Problem).
Was meint ihr, ist das wirklich so? Ansonsten ist sie nämlich ziemlich toll, sie sucht hervorragend, löst sich schön, ist sehr triebstark.
Sie ist jetzt 10 Monate alt.

Wäre über Eure Meinung sehr froh.

Gruss Maren

von Susi(YCH) am 23. November 2002 20:23

Hallo!

In Österreich ist es teil einer RH-Prüfung, daß der Richter am Prüfungsanfang den Hund kurz berührt (Prüfung auf Aggresivität, Scheuheit). Am Ende der Geräteprüfung wird der Hund vom HF aufgehoben, einer anderen Person übergeben, diese geht dann zum Richter und dieser streichelt dann wieder über den Kopf. Wie es in Deutschland und der Schweiz gehandhabt wird weiß ich nicht.

Grüße Susi

von Edith(YCH) am 23. November 2002 20:23

:HallO!

Vor kurzem gab es hier diesen Beitrag:
Bist du das, oder eine Verwandte deiner Hündin???

Edith

Hallo RH'ler,
hätte gerne eine Einschätzung von Euch erfahrenen RH'lern. Habe eine 4 Mo alte Malinois Hündin, die ich bei einem Test-WE einer RH Staffel vorgestellt habe und die dort aber abgelehnt wurde. Als Begründung wurde angegeben, dass sie zu scheu sei. Sie ist tatsächlich sehr scheu, wenn Fremde sie anfassen wollen. Sie hat aber grundsätzlich kein Problem innerhalb von Menschen. Ich war z.B. Sa in der Stadt zum Einkaufen. Sie ist ohne Probleme durch die Menschenmenge spaziert, hat sich überall ablegen lassen und nicht mit der Wimper gezuckt, wenn Menschen dicht an ihr vorbei oder über sie drüber gestiegen sind. Auch sonst ist sie Umwelteinflüssen gegenüber sehr gelassen (herandonnernder Zug, galoppierende Pferde, knallender Auspuff meistert sie ruhig und neugierig). Hatte bei der RH Staffel ehr das Gefühl, dass sie sie aufgrund von Rassevorurteilen nicht nehmen wollten. Trotzdem aber die Frage an Euch, wenn ein 4 Mo alter Hund sich nicht von Fremden anfassen lassen will, ist das ein k.o.-Kriterium? Daran müsste man doch im Rahmen des Opferbindungsaufbaus arbeiten können, oder? Außerdem ist sie ja noch jung - oder meint ihr ein solches Verhalten in dem Alter steckt schon zu tief, um es gründlich genug abbauen zu können?
Ansonsten ist sie nämlich sehr gut motivierbar, hat einen ausgeprägten Beute- und Spieltrieb. (An der Scheuheit arbeiten wir.)
Wie würdet ihr denn an meiner Stelle weiter machen? Habe noch nicht ganz aufgegeben, sie doch noch als RH ausbilden zu können.

von Markus(YCH) am 23. November 2002 21:17

Hmmm,
das ist so ne Sache, was machst Du wenn Du mal ne Person hast, die Du suchen sollst und sie nicht wieder zurückgeht oder nach der Person schnappt, weil sie Deine Hündin zu stark bedrängt.

Sehe so was eher kritisch an. Für mich müssen die RHe 100% mit Menschen umgehen können und dazu gehört auch das anfassen und striecheln.

So was kann man aber sicher abtrainieren, ist halt nur viel Aufwand und Zeit.

von Maren(YCH) am 23. November 2002 22:04

Hallo Edith,

hätte den Beitrag wohl mal früher lesen sollen. Habe mich jetzt schon verschiedentlich umgehört und langsam den Eindruck, es liegt in der Rasse, gerade was das Anfassen von Fremden betrifft. Dabei hab ich versucht, mich vorher über die Rasse schlau zu machen und war eigentlich überzeugt, dass ich die richtige Wahl getroffen habe - bin ich jetzt im Blick auf die RH-Arbeit langsam aber nicht mehr. Mein Rüde ist ein Labi-Schäfer-Mix und der hat mit nix Probleme.

Grüsse Maren

von Elke(YCH) am 24. November 2002 01:08

Hallo Edith,

ich bin der Meinung, daß wenn ein Hund egal was passiert bei der Person, die er suchen sollte, bzw. gefunden hat bleibt und seiner eigendlichen Aufgabe, nämlich das Anzeigen beim Verbeller durch Verbellen der Person ohne jegliche aggresivität und lediglich nicht umbedingt von einer anderen Person angefasst werden möchte kann man diesen Hund durch aus zu einem zuverlässigen Rettungshund ausbilden. Aauch gibt es verschiedene Ausbildungsrichtungen der Anzeige, nämlich:
a) Der Verbeller
b) Der Bringselhund
c) der Rückverweiser

Es spielen mehrere Gründe mit, das viele Staffeln keine Hunde aufnehmen, die keinerlei menschenangst haben jedoch sich nicht anfassen lassen. Zu einem hat man mit solchen Hunden schlechte Erfahrungen gemacht, zum anderen sind diese Hunde in der Ausbildung zeitaufwendiger als die Hunde, die sich von jedem Anfassen lassen und eine hohe Spielfreudigkeit haben.

Teile mir doch wenn du willst mal deine Adresse mit, vielleicht kann ich dir ja mit einer Staffel helfen, die absolut nichts gegen Malinos hat. Hier meine E.mail-Adresse: ted.kaiser@t-online.de
Gruss
Elke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Rohprotein - wie viel?

    Hi Franziska, oops, da stelle ich die Kalktabletten wohl besser wieder ein. Vielen Dank für die ...

  • Immer angekläfft zu werden, mir reichts

    Hallo Antje Bei mir gibt's einen Grundsatz. Egal ob meine Knie schlottern und der andere ...

  • Tierschutz in Moskau

    : Hallo Katharina, ich bin mir nicht sicher, aber ist Pro Animale in Moskau nicht vor Ort? Gruß, ...

  • Dreimal impfen - zuviel?

    Hi Cindy, : was ich noch vergessen habe. : Wenn Du dich für Immunologie in den Grundzügen ...

  • Kotentfernung

    Hallo Tina, : ich würde NIE im leben mit meinem hund in der großstadt wohnen wollen - würde ich ihm ...

  • beginnende Gebärmutterentzündung

    ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte eine Hündin mit geschlossener Pyometra. Der TA gab ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren