KEINE Zusammenarbeit nach Erdbeben :: Rettungshunde

KEINE Zusammenarbeit nach Erdbeben

von Florian(YCH) am 29. Mai 2003 00:54

Tja Suchhunde, wem hilft die neue PO? Den Menschen in Not oder dem Ego der Wettkämpfer ????

von Florian(YCH) am 29. Mai 2003 00:58

Tja Jo, stellt sich die Frage, gab es eine aussagekräftige Begründung für diese Ablehnung?

von Jo C.(YCH) am 29. Mai 2003 09:39

Hi Florian!

Von Seiten des THW gab es keine!

Es dürfte auch schwer sein eine zu finden. Wenn die Fluggesellschaft sowie die Besatzung, die ganz alleine die Verantwortung für die Sicherheit der Passagiere an Bord übernehmen müssen, bei den harten Sicherheitsbestimmungen und -auflagen im deutschen bzw. europäischen Flugverkehr grünes Licht erteilen und keine Sicherheitsbedenken haben, dann kann das THW als Laie (nicht böse gemeint) in Sachen Flugsicherheit keine Argumente dagegen anführen. Die einzige Frage die sich faktisch stellte war, ob das THW bereit ist die RH-Teams des BRH in "Ihrer" Maschine mitzunehmen.
Platz war vorhanden, Flugsicherheitsbedenken gab es keine, RH-Teams des BRH waren vor Ort, das AA hatte den BRH alarmiert und war über die Zahl der verfügbaren RH-Teams des BRH sowie den Abflugort Frankfurt informiert. Trotz allem sagte das THW "NEIN".

Die wirklichen Gründe für die getroffene Entscheidung wird allein der Entscheidungsträger verstehen.

Denn letztendlich war der BRH nichtsdestotrotz in Algerien im Einsatz, jedoch
1. wesentlich später, als dies möglich gewesen wäre;
2. mit wesentlichen größerem Aufwand, da zusätzliche Organisation und Administration erforderlich war;
3. mit deutlich weniger RH-Teams, als verfügbar gewesen wären;
4. mit drastisch gestiegenen Kosten für den Einsatz, da zusätzlich ein Lear-Jet gechartert werden mußte;
5. mit komplizierterer Koordination der Rettungskräfte vor Ort.

Weitere Folgen und Eindrücke, die aus solchen Entscheidungen entstehen können, sind u.a.:
- steigendes Mißtrauen gegenüber anderen Organisationen, was dem Ziel (?!) gemeinsam eine Sache zu verfolgen eher abträglich ist;
- zunehmendes Konkurrenzdenken zwischen den Organisationen;
- Unverständnis bei außerhalb stehenden Personen und Stellen;
- wütende und frustrierte RH-Teams;
- Eindruck mangelnder Führungsfähigkeit in Reihen des THW;
- ...

Diese ganzen Dinge sind der Rettungshundearbeit in ganz Deutschland abträglich, gleich welcher Organisation man angehört. Das solche Vorfälle in unserer heutigen Medienlandschaft nicht verborgen bleiben, dürfte jedem RH-Führer, vor allem aber Einsatzleitern klar sein. Dementsprechend wurde diese Thematik bereits in mehreren Zeitungen im Raum Frankfurt, aber, wie ich gehört habe, auch in überregionalen Zeitungen thematisiert. Das THW ebenso wie die ganze RH-Organisation in Deutschland kamen dabei nicht unbedingt gut weg.

Jo

von Daniela(YCH) am 29. Mai 2003 09:12

:
: [www.rhs-oberrhein.de]
:
: Auszug aus der Homepage :
:
: Alarmierung
:
: Die Alarmierung und die Einsätze sind für den Alarmierenden kostenfrei
:
: 07621 19222
:
: ........................................................................................
:
: Auskunft von Telekom :
:
: Deutsches Rotes Kreuz
:
: [795.. Lörrach]
:
: Telefon: (07621) 19222
:
: ...................................................................................
:
: Du hast ja prinzipiell Recht (auch wenn das absolut nicht überall so ist, wie Du denkst), aber was soll uns der Telefonnummern-Vergleich jetzt sagen?
Das ist einfach nur die Telefonnummer der Leitstelle, die die Staffel(n) alarmiert.

VG
Daniela

von Laura(YCH) am 29. Mai 2003 23:35

: Ein Beispiel :
:
: [www.rhs-oberrhein.de]
:
: Auszug aus der Homepage :
:
: Alarmierung
:
: Die Alarmierung und die Einsätze sind für den Alarmierenden kostenfrei
:
: 07621 19222
:
: ........................................................................................
:
: Auskunft von Telekom :
:
: Deutsches Rotes Kreuz
:
: [795.. Lörrach]
:
: Telefon: (07621) 19222
:
: ...................................................................................
:
: Nur - eben dieses DRK hat vor ein paar Wochen eine eigene Hunderettungsstaffel gegründet, aus Mitgliedern des RHS-Oberrheins....
:
: Ein Schalk der sich dabei was böses denkt, oder...???
:
: Also wenn es intern auf Bundesgebiet schon solche Reibereien gibt, wen verwundert es, wenn es bei Auslandeinsätzen so wie beschrieben ab geht ???

Hallo Florian,
was denkt der Schalk denn böses?
Ich verstehe es nicht.
Es gibt genug RHS, die über eine DRK Leitstelle (es ist in Lörrach übrigens eine Integierte Leitstelle (DRK und Feuerwehr) alarmiert werden.
Bestimmt wolltest du uns damit ein positives Beispiel der Zusammenarbeit nennen, oder?



von K9unit(YCH) am 31. Mai 2003 21:05

Hallo zusammen,
ich finde es doch toll wieviele von euch dabei waren und hier die Wahrheit erzählen. Vieleicht sollten doch mal die Leute die an Bord der Maschine waren mal mit der Wahrheit raus rücken. War es nicht der Pilot der mitgeteilt hat das die Hunde in der Maschine, genauer im Fluggastraum schon zuviel waren und war es nicht der Pilot der darauf gedrängt hat das einige Teams nicht mitgenommen werden konnten???? Wenn hier so von Zusammenarbeit geredet wird sollte man nicht mal bei sich anfangen??? Ich habe nichts von Kritik des DRK gehört. Die Ausbildung der Einsatzleiter der SEEBA ist die Beste die es in der Bundesrepublik gibt warum würden sich sonst Internationale Verbände und Org. beim THW ausbilden lassen. Ist diese von euch geäusserte Kritik nicht doch Unberechtigt??? Ich finde auch diese ewige Debatte von Geld ein bisschen stark übertrieben denn das THW hat dadurch kein Geld mehr in der Tasche denn das THW ist eine Bundesanstalt und hart einen festen Etar. Das Geld oder nennen wir es doch besser die Notwendigen Sofortmassnahmen Ausland wird Cent genau abgerechnet und der Rest der übrig bleibt wird dem Auswärtigen Amt wieder zur Verfügung gestellt.

Also Gerüchte die keine Feste Grundlage haben sollten nicht einfach so gestreut werden denn diese Schaden der Zusammenarbeit wesentlich mehr.
Die von euch angesprochene PO wurde ja auch von euch gewünscht denn in allen Foren konnte man doch von einem Ruf nach Qualitätssteigerung im RHwesen hören und ich meine eine gemeinsame PO ist der Anfang aller Zusammenarbeit und Qualitätssteigerung.
Gruss K9

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Schäferhündin 5 Mo Gewicht und Größe OK

    Hallo Armin, : Unsere Schäferhündin ist heute 5 Monate alt und ich habe sie gemessen : und gewogen. ...

  • Wie klein darf ein Rettungshund sein?

    Hallo Edith! Mich würde interessieren, in welcher Organisation du bist, denn bei uns müssen die hunde ...

  • Kampfhunde in der Stadt""

    Hy melanie, ich glaube du solltest mal genauer lesen. Ich habe von Gartenbesitzern gesprochen !!! Und ...

  • Romneys Hundehaftpflicht

    Hallo Steffi, im Moment ist die Erhöhung der Versicherungssteuer von 15 auf 16 % geplant. Ich selbst ...

  • Notwehr?

    Hallo Frieda, : Hier geht es NUR um Hausfriedensbruch. Und das ist eine : Straftat. Du kannst dir ...

  • DSH am Aussterben?

    Hallo Antje Original geschrieben von Antje warum sollte man eine Arbeitsrasse zu einer Familenrasse ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.370.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren