Der Ordnung halber/Seriösität b. Hundek. :: Ungereimtes

Der Ordnung halber/Seriösität b. Hundek.

von Manu(YCH) am 09. November 2001 12:53

Oh vielen Dank für diesen Tipp!
Ich wollte den vielen seriösen Tierschützern, Orgas u. Vereinigungen keine Konkurrenz machen .... Schulmeisterei....:-))))))))) hatten wir schon, jetzt wirds langweilich...

von K. Keck(YCH) am 09. November 2001 12:59

wer schulmeistert??

Ich hab Dir eine Frage gestellt (auf deren Antwort ich noch warte) und eine Infos weitergegeben.

Kann es sein, daß Du etwas gereizt bist?? (Das ist wieder nur eine Frage, keine Belehrung)


Grüße

K. Keck

von Pat(YCH) am 09. November 2001 13:11

Die Tiere, die du dort gesehen hast, sind Tiere die als Rennhunde gelaufen sind. Wir haben uns diese Tiere angesehen, vom Wesen her haben sie uns nicht gefallen. Die Tiere sind nicht auf uns zugekommen, im Gegenteil mit eingeklemmten Schwänzen liefen sie hin und her. Was auch immer mit den Tieren ist/war erfahren wird man das nie genau. Und nochmal, wir haben gerade unseren eigenen Husky beerdigt, sie wurde nur 8,5 Jahre alt. Wir möchten keinen Hund der nur noch 1-2 Jahre lebt, der krank ist....Ist denn das zuviel verlangt bzw. so unverständlich?

hei
ein ganz klein wenig ,ja.
schau mal.auch ein ehemaliger rennhund kann ein durchaus supertoller fam.hund sein oder werden.man müsste da nat. ein klitzekleinwenig arbeit reinstecken.zudem ist "rennhund" nicht gleich rennhund.
als ehemalige langjährige huskyhalter solltet ihr inzwischen wissen,daß gerade diese uU kritisch auf die situation im th reagieren.
auch wenn sie früher das rudel etc gewöhnt warn,so ist die th-situation für sie was völlig anderes.
hingehen,gucken,und sagen,sie kamen nicht auf uns zu und hatten die schwänze eingekniffen,das ist ,bitte nicht böse sein,oberflächlich.
viele der hunde sind erstmal so,und immer wieder so,sobald ein fremder auftaucht.nach kennenlernen kann sich das ruckzuck ändern,schlagartig,aber wie!!!!!dann kriegst du den feger nciht mehr vom hals.aber auch das braucht ein wenig zeit und geduld,einfühlungvermögen und guten willen.dieser gute wille ist bei den meisten hunden vorhanden,man muss iihn nur ankitzeln.erst recht bei den nordischen,WENN man mit ihnen so umgeht,wie sie es gewohnt waren.
das ist bei einem rennhund anders als bei einem sofahuskie.aber wenn man es weiss,kann man sich einstellen.
ich kenne die kölner hunde.das ,was du sagst,trifft so nicht zu.sofern man ausser dem ersten auch noch einen 2ten blick riskiert.
seis drum.
iin deutschen tierheimen sitzen sie zuhauf,und auch in den nothilfen.
da wird nicht abkassiert,sondern eine einmalige gebühr verlangt,und das ist auch ok so.
ausnahmen und abzocker gibt es.dann bleib da weg und geh woanders hin.
.
: aber vielleciht tut ihr mir einen gefallen:
hingehen,vor zwinger stehen,gucken und sagen,der geht nicht auf mich zu,der ist gestört,oder vielleicht krank-dfür fällt mir nicht der passende ausdruck ein.
krank sind sie deswegen nicht,im gegenteil.
wirklich krank zeigt sich so nicht.nat. kann so ein hund krank sein,doch wenn er ta-freigegeben ist,so hast du mit diesem hund das gleiche risiko wie mit jedem anderen.

gruss pat

von Yvonne(YCH) am 09. November 2001 13:42

: hingehen,gucken,und sagen,sie kamen nicht auf uns zu und hatten die schwänze eingekniffen,das ist ,bitte nicht böse sein,oberflächlich.
: viele der hunde sind erstmal so,und immer wieder so,sobald ein fremder auftaucht.

zu diesem Thema möchte ich auch gene etwas sagen. Kromi-Interessenten schauen sich meist erst mal unsere erwachsenen Hunde an. Meine Hunde gehen aber nie als erstes freundlich und schwanzwedelnd auf den Besucher zu und lecken seine Hand, sondern bellen erst mal heftig und ziehen sich oft sogar zurück, wenn sie den Besucher nicht kennen. Obwohl der Interessent über diese Kromi-Charaktereigenschaft bestimmt aufgeklärt wurde, empfinden viele das trotzdem oft als beleidigend; schliesslich ist man ja Hundefreund und der Hund hat das gefälligst bemerken.

Gruss
Yvonne



von Pat(YCH) am 09. November 2001 14:28

hei
ich beziehe das jetzt ausdrücklch nicht auf die person,an die ich vorhin geschrieben habe.

aber:ja,kommt mir oft auch so vor.
da schaut man hunde an,die angeblch ach so menschenfreundl. sind-
und nun drücken die sich ins letzte eck.
entweder sind sie krank oder kopfgestört.
andererseits freut man sich,wenn andere hunde auf einen zustürmen,gell,ich bin halt ein hundemensch,das merken die.
von wegen.die betreuer grinsen heimlich,da wir wissen,die rennen auch auf einen baumstamm los,wenn sonst nix da ist :-)

dabei wäre es so einfach.jeder hund ist anders,es gibt rassesprzifische dinge eben nicht vom reissbrett.wartenund kommen lassen.hilfsmittelchen sind erlaubt,helfen aber auch nicht immer :-)

gruss pat

von Manu(YCH) am 09. November 2001 17:08

Diese besagte Person, damit bin ja wohl ích gemeint. Auch das kann ich einstecken, wenn nicht nur oberflächlich, dann auch noch Unsachlichkeit. Meine Unwissenheit über die Hundepsychologie sei nicht zu vergessen und so was will man dann noch einen Hund vermitteln, ne...
SONST NOCH WAS? Sagt mal Leute, warum existieren denn die NOTFÄLLE? Weil diese Hundeexpertengeneration offenbar alles besser weiss und alle möglichen neuen Besitzer erstmal richtig a u f g e k l ä r t werden müssen... Darauf hab ich auch die ganze Zeit gewartet und hat eigentlich mit dem Ursprung dieses Themas kaum etwas zu tun. Das war nicht mein Anliegen diesen Käse zu diskutieren.
d.k.m.m. :-)))))

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren