Alle Hunde sind an der Leine!,länger. :: Ungereimtes

Alle Hunde sind an der Leine!,länger.

von Susanne+Claudio(YCH) am 26. Dezember 2001 17:32

Hallo Hovi,

versuch es mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Wenn sich Hund und Besitzer in der Stadt danebenbenehmen (Spielen auf dem Kinderspielplatz, Belästigen von Passanten, Haufen und Pinkeln an jeder Ecke und Grünfläche ect. ect.) dann geht das in der Anonymität der Stadt bei beachtlich vielen beachtlich lange beachtlich gut. Auf dem Dorf bist Du bei einmaligem Fehlverhalten Deines Hundes auf eine halbe Ewigkeit durch. Hündin pinkelt 3 Tropfen auf der Straße? Alle Haufen seit Urzeiten wurden von Deinem Köter verbrochen. Hund schnuppert am Fußgänger? MICH wollte die Bestie auch schon beißen, sagt jeder. Bellt Nachbars Zwingerhund, ist es natürlich auch Dein Sofahund. Bevor ich die geballte Feindschaft des Dorfes auf mich ziehe, werde ich also auch meinen Hund sofort anleinen und allen Konflikten aus dem Wege gehen. Auch wenn es mir leid tut, daß sozialer Kontakt nur auf dem Hundeplatz möglich ist - immer noch besser als "Kampfhundauflage" (Boxer)oder im Extremfall Gift!!

nachdenkliche Grüße

Susanne+Claudio


von Kaya(YCH) am 27. Dezember 2001 00:03

Hallo Simone!

Kommt mir bekannt vor: Meine Eltern wohnen in einem Winzerdorf, und da verschwinden die Leute immer vom Weg in die Weinberge und umgehen einen weiträumig, wenn sie einen am Horizont entdecken. Die Hunde sind aber meist auch absolut unerzogen, können nicht mal anständig an der Leine gehen (deshalb der große Abstand, sonst können sie ihn ja nicht halten), sind den ganzen Tag auf dem Hof im Zwinger und bekommen dann halt einmal täglich "Auslauf" geboten. Daß Hunde ein Sozialleben haben können, hat noch keiner gehört.

Ich hab's bei den Besuchen dort inzwischen aufgegeben, den Leuten hinterherjoggen zu wollen. Allerdings habe ich mit der Zeit ein paar (meist jüngere) Leute getroffen, mit deren Hunden dann doch Kontakt möglich war.

Grüße, Kaya

von Hovi(YCH) am 28. Dezember 2001 19:13

Hallo Susanne,
so gesehen hast Du natürlich Recht. Wer will schon bei jedem Spaziergang Spießrutenlaufen. Und dass auf dem Dorf, wo jeder jeden kennt, die "Buschtrommeln" prima funktionieren, glaube ich Dir aufs Wort. Aber ganz schön gestört ist das Verhältnis des Menschen zum Hund mittlerweile doch, findest Du nicht? Da wundert man sich wirklich, dass es so viele normal gebliebene Hunde gibt, bei so vielen bekloppten Menschen!

von Susanne+Claudio(YCH) am 30. Dezember 2001 22:02

Hallo Hovi,

heute mal wieder ein frustrierendes Erlebnis gehabt: seit 2 Wochen für meinen Rüden kein Hundekontakt möglich (wir sind fast von der Außenwelt abgeschnitten - Schnee). Seit 5 Tagen begegnen uns beim Spaziergang mehrere angeleinte Rüden. Ergebnis: 1. Tag freundlich neutral vorbeigehen, 2. Tag neutral vorbeigehen, 3. Tag angespannt mit 3 aufgestellten Haaren vorbeigehen, 4. Tag volle Bürste, noch gehorsam, 5. Tag Bürste und leises Knurren. Morgen erwartet mich wohl "auf ihn mit Gebrüll". So wird aus einem freundlichen, gut sozialisierten Rüden bei ständigem Angekeife durch andere Hunde auch einer, den man im Extremfall gar nicht mehr mit anderen zusammenlassen kann.

Um meinem Hund täglichen Hundekontakt zu ermöglichen, werde ich im Frühjahr wieder einen Zweithund ins Haus holen. Dann basteln wir uns unseren Hundekontakt eben selbst!!


Grüße von Susanne und Claudio, der auf Winter ohne Hundekumpel pfeift

von Hovi(YCH) am 31. Dezember 2001 11:03

Hallo Susanne,

das ist natürlich wirklich ein Riesenmist, wenn´s so abläuft! Auch meine zwei gebärden sich an der Leine wie die Machos, wenn andere Leinenhunde sie anmachen. Aber weg von der Leine - schon ist Schweigen im Walde. In welcher Gegend wohnst Du denn? Ich hätte nämlich nix dagegen, noch nette Hundebesitzer kennenzulernen, die mit mir und meinen zwei Monstern Gassi gehen wollen :-))). Der jüngere hat zwar (GOTT SEI DANK) eine gleichaltrige Spielgefährtin, mit der wir uns regelmäßig verabreden, aber meine Meinung ist: Je mehr verschiedene Hundekontakte, desto besser. Wär doch gut, wenn sich die "Leinenlosen" zum gemeinsamen Spielgassi verabreden könnten?
Liebe Grüsse
Claudia

von Susanne+Claudio(YCH) am 01. Januar 2002 17:33

Hallo Claudia,

so eine Gassirunde wäre mein absoluter Traum! Aber ich wohne im tiefsten Thüringer Wald und habe hier eher die Chance, daß meine Hunde sich mit Reh oder Muffel anfreunden können, als mit anderen Hunden... Am Samstag gehts wieder zum Hundeplatz, da kann wenigstens einmal in der Woche nach getaner Arbeit mit Kumpels getobt werden.

Grüße von Susanne und Claudio

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren