Mitdenken für andere HF? :: Ungereimtes

Mitdenken für andere HF?

von luise(YCH) am 01. März 2002 20:31

Hallo Sandra, tröste dich auch als Autofahrer must Du immer für andere Mitdenken, nicht nur als Hundehalter.
Gruß luise
:
:
:
:

von Attila(YCH) am 02. März 2002 12:36

Hi Sandra,

so etwas passiert doch andauernd! Je dichter die Gegend, in der man wohnt, bebaut ist, um so weniger Auslaufgebiete gibt es, um so mehr werden diese von Hundeleuten frequentiert, und unter denen gibt es jede Menge, die ihre Hunde einfach laufen lassen, ohne daß sie sie unter Kontrolle haben. Mich macht das wahnsinnig! Vor ein paar Tagen hätte ich mich beinahe wieder geprügelt wegen so eines Vorfalls: Ich kam mit meiner angeleinten Hündin vom Fährten zurück, weit vor mir lief ein Pärchen mit drei Hunden, die machten was sie wollten. Die Leute liefen so lahm durch die Gegend und blieben dauernd stehen, um zu palavern, daß ich ihnen schließlich näher kam. Wie es nicht anders sein konnte, kam auch einer der Hunde, eine Münsterländer-Hündin, auf uns zugelaufen. Was blieb mir übrig, als meine Hündin abzuleinen? Die hat dann die fremde Hündin erst einmal gejagt. Die guten Leute, anstatt die Hunde in Ruhe zu lassen, fingen doch tatsächlich an, mit den Leinen nach meinem Hund zu schlagen. Ich habe der Frau erst einmal die Leine abgenommen und den Mann in einen Würgegriff genommen, um meine Hündin in Ruhe abrufen zu können. Die beiden laberten dann auch irgendwas von Personalien, aber die habe ich ihnen natürlich nicht gegeben.

Bei fremden Kleinhunden würde ich immer versuchen, sie durch Drohgebärden, Gebrüll, Wurfkette usw. zu vertreiben, anstatt daß meine Hunde sich ihrer annehmen (auch schon passiert). Bei gleich großen Hunden mache ich normalerweise meinen Hund ab - habe ich beide dabei, meinen Rüden, der die Situation in Ruhe klärt. Es ist immer schlecht, wenn ein großer Hund einen kleinen zurechtzupft, und Du stehst nachher dumm da. In diesem Fall hätte ich den kleinen Hund nicht auf die Straße laufen lassen, ich hätte ihn vorher weggejagt.

Gruß, Attila

von Sandra&Lena(YCH) am 02. März 2002 14:20

Moin Attila


--- Bei gleich großen Hunden mache ich normalerweise meinen Hund ab

Bei gleich oder ähnlich großen (oder auch größeren) leine ich Lena auch ab, da benimmt sie sich auch völlig "normal" und da ist bisher nie etwas ernsteres als ne kurze Rauferei passiert.

--- Es ist immer schlecht, wenn ein großer Hund einen kleinen zurechtzupft, und Du stehst nachher dumm da. In diesem Fall hätte ich den kleinen Hund nicht auf die Straße laufen lassen, ich hätte ihn vorher weggejagt.

Logisch .. schuld ist dann eh immer der größere *seufz* und davon abgesehen will ich nicht dafür verantwortlich sein wenn ein anderer Hund durch meinen (und ich weiß ja wie zickig sie auf viele Kleinhunde reagiert) verletzt wird.

Das mit dem wegjagen hab ich ja versucht, das ist sonst nach der Bitte an den Besitzer den Hund bitte zurück zurufen immer das nächste was ich tue wenn uns ein Hund "verfolgt".. aber der Kleine rannte dann 2 Meter weg und kam dann doch wieder hinter uns her ... und das diverse male .. hätte der Besitzer wenigstens ansatzweise den Schritt beschleunigt, seinen Hund gerufen oder zumindest auf sich aufmerksam gemacht hätte ich das "Spiel" wohl auch noch ne Weile wiederholt.

Nur hatte ich dann irgendwann auch nicht mehr die Nerven mit meiner zickenden Lena an der Leine ewig zuwarten bis sich der Herr Besitzer mal für seinen Hund interessiert.

Normalerweise rege ich mich schon gar nicht mehr auf wenn uns was "kleines" nachläuft, hatten wir heute auch schon wieder. Diesmal im Doppelpack Dackel + Westie. Hab mich dann nur nett bei der Besitzerin bedankt für das "Helfen beim Kleinhunde ignorieren üben" weiß aber nicht ob sie die Ironie verstanden hat.

Ich denke das ist auch mein Hauptproblem an solchen Situationen, da bin ich vorher stolz wie Oskar das Lena ohne Zicken recht nah an einem "Kleinen" vorbei geht und schwupps ein paar Minuten später stürzt sich so ein kleines bellendes Etwas auf uns und alles was wir vorher mühsam trainiert haben ist vergessen. (Na ja aber wir bekommen das trotzdem noch hin, immerhin bellt sie sich nicht mehr fest oder rastet völlig aus .. man kann also noch hoffen)

Liebe Grüße
Sandra

PS. Bevor das evtl in eine Diskussion über kleine und große Hunde wird, es gibt hier natürlich auch viele Große die nicht hören oder einem nachrennen nur hat Lena (und damit auch ich) mit denen keine solchen Probleme.





von Konny(YCH) am 02. März 2002 15:30

Hallo Attila

Ein Tip von mir!
Demnächst rutscht Dir die Leine aus der Hand!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ist aus versicherungstechnischen gRünden besser))))))))))

Gruß von Konny,die auch die Hunde von der Leine gelassen hat aber jetzt dazu gelernt hat.

von Attila(YCH) am 02. März 2002 20:13

: Ich denke das ist auch mein Hauptproblem an solchen Situationen, da bin ich vorher stolz wie Oskar das Lena ohne Zicken recht nah an einem "Kleinen" vorbei geht und schwupps ein paar Minuten später stürzt sich so ein kleines bellendes Etwas auf uns und alles was wir vorher mühsam trainiert haben ist vergessen. (Na ja aber wir bekommen das trotzdem noch hin, immerhin bellt sie sich nicht mehr fest oder rastet völlig aus .. man kann also noch hoffen)
:
: Liebe Grüße
: Sandra
:
: PS. Bevor das evtl in eine Diskussion über kleine und große Hunde wird, es gibt hier natürlich auch viele Große die nicht hören oder einem nachrennen nur hat Lena (und damit auch ich) mit denen keine solchen Probleme.



Hi Sandra,

ich finde viele kleinere Hunde auch ganz nett, habe keine Vorbehalte gegen Kleinhunde. Fakt ist aber, daß kleine Hunde "nicht erzogen zu werden brauchen", da sie als nicht gefährlich angesehen werden. Sie können aber gefährliche Reaktionen auslösen! Wenn sie nicht abhauen wollen, werfe ich auch schon mal mit der Wurfkette, das hilft in aller Regel.

Ein seltsamer Typ muß das in Deiner Geschichte gewesen sein. Ich würde doch umgehend in Panik geraten, daß mein Hund auf die Straße läuft, und ihn rechtzeitig heranrufen. Aber die Leute werden immer verrückter. Hier gibt's eine Straße, die an einen Fußballplatz grenzt, da wird ein kleinerer Mischlingshund morgens einfach auf den Weg gelassen: man braucht ihn dann ja nicht auszuführen. Unglücklicherweise komme ich dann mit meinen Schäferhunden, der Kleine steht kläffend vor seinem Gartentor... naja. Vorfälle dieser Art werden uns wohl immer verfolgen.

Gruß, Attila

von Attila(YCH) am 02. März 2002 20:17

: Ein Tip von mir!
: Demnächst rutscht Dir die Leine aus der Hand!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
: Ist aus versicherungstechnischen gRünden besser))))))))))


Hi Konny,

verstehe schon, was Du meinst. Diesmal hatte ich Zeugen in Gestalt zweier Frauen, die gesehen hatten, was los war. Das nächste Mal wird mir aber "die Leine aus der Hand rutschen".

Gruß, Attila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Übernachtung am Gardasee

    :Hallo Andreas! Danke für den Tipp. Tina

  • Roher Fisch II

    Hallo Birgit, fütterst Du ihm nur Lachs oder auch anderen Fisch? Fütterst Du frischen Fisch oder ...

  • Schoko-Hund

    : Beispiel Kakao: Das darin enthaltene Theobromin führt zu Herzversagen. Die tödliche Dosis liegt bei ...

  • Jetzt schon in den Einsatz?

    Hallo Benno, : Angefangen haben wir mit Spiel, da er eigentlich recht triebig ist. Weil er aber ...

  • Liebst Du Deinen Hund?

    Hallo Tom, :: Mit vermenschlichen meine ich einfach daß man dem Hund nicht irgendwelche Gefühle und ...

  • Vor-/Nachteile DSH

    Hallo Sandra, : Trotzdem rate ich vom Kauf eines DSH ab.( auch wegen der LHV) : Wie wäre es denn mit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren