Haben wir nun Kupierverbot oder nicht? :: Ungereimtes

Haben wir nun Kupierverbot oder nicht?

von Kaya(YCH) am 06. März 2002 12:11

Hallo!

: Was ich nicht verstehe: Der Standard für Dobermänner wird doch in D festgelegt, oder? Wenn der dahingehend geändert wird, daß Ohren und Rute standardmäßig "naturbelassen" sind, entspricht kein kupierter Dobi mehr dem Standard und wird demzufolge disqualifiziert. Ist das 'ne Idee??? *g*

In einem Buch über Riesenschnauzer habe ich mal gelesen, daß (ausländische) kupierte RS weiterhin zugelassen werden, weil es in Amerika eben üblich sei und man Angst hätte, daß die Amerikaner sich sonst einfach selbständig machen.

Grüße, Kaya

von katrin(YCH) am 06. März 2002 15:56

Hallo!

: In einem Buch über Riesenschnauzer habe ich mal gelesen, daß (ausländische) kupierte RS weiterhin zugelassen werden, weil es in Amerika eben üblich sei und man Angst hätte, daß die Amerikaner sich sonst einfach selbständig machen.
So wie beim American Cocker Spaniel? Aber da hat doch die FCI einiges mitzureden, oder? Der FCI-Standard "patentiert" doch diese Rasse unter diesem Namen und eine neue wird nur anerkannt, wenn sie sich von den bestehenden irgendwie abhebt und die rassetypischen Merkmale sounsoviele Generationen lang konstant vererbt werden. Kupierte Ohren und Schwänze vererben sich eben nicht, das kann man aus jahrhundertelangen Feldversuchen ableiten ;-)))
Viele Grüße von katrin

von Steffen(YCH) am 06. März 2002 17:26

: Was ich nicht verstehe: Der Standard für Dobermänner wird doch in D festgelegt, oder? Wenn der dahingehend geändert wird, daß Ohren und Rute standardmäßig "naturbelassen" sind, entspricht kein kupierter Dobi mehr dem Standard und wird demzufolge disqualifiziert. Ist das 'ne Idee??? *g*

Hi Katrin,
also nochmal: Augrund der Frage des Kupierverbotes fragte ich einen "Ringrichter". Die Hunde dürfen wenn vor dem ~ 08/1998 geboren oder Kupiert zwar ausgestellt werden, aber nicht mehr seit ~ 04/01 als sehr gut bewertet werden.
Das Problem derzeit ist, daß wenn man alle kupierten Hunde von Austellungen ausschließen würde es keine Hunde auf diesen mehr gäbe ( was für die Hunde zum Vorteil wäre). Da kupieren aber nichts über den Charakter aussagt, darf mit diesen weiterhin gezüchtet werden und ausgestellt.
Alles klar? Deine Idee ist längst Realität!
Gruß Steffen

von Cindy(YCH) am 06. März 2002 21:57

Hallo Katrin,

: Der FCI-Standard "patentiert" doch diese Rasse unter diesem Namen und eine neue wird nur anerkannt, wenn sie sich von den bestehenden irgendwie abhebt und die rassetypischen Merkmale sounsoviele Generationen lang konstant vererbt werden.

Der AKC hat teilweise eigene Standards, die sich von den Standards der FCI z.T. erheblich unterscheiden.
Beispiel Pudel:

FCI - 4 Grössen AKC - 3 Grössen

FCI - max. Grösse bei den Grosspudeln AKC - bei den Grosspudeln nach oben offen

FCI - erlaubte Farben: schwarz, weiss, braun, silber und apricot
AKC - erlaubte Farben: schwarz, weiss, braun, silber, apricot, cream, red und blue (dunkles silber)

Den AKC würde es herzlich wenig jucken, wenn die FCI-Standards geändert würden. Ist ja schliesslich nicht von der FCI abhängig.

Gruss Cindy

von katrin(YCH) am 07. März 2002 05:48


: Der AKC hat teilweise eigene Standards, die sich von den Standards der FCI z.T. erheblich unterscheiden.
Also eine Art "Dissidenz"? Aber das hat ja mit den FCI-Standards nichts zu tun. Erkennt der VDH AKC-Papiere an?
Viele Grüße von katrin

von Cindy(YCH) am 07. März 2002 06:49

:
: Erkennt der VDH AKC-Papiere an?
:

Ja, muss er, denn die FCI erkennt AKC-Papiere an. Also gilt das auch für den VDH. Und da der AKC um einiges grösser ist, als die FCI wird diese sich sehr wohl hüten, dem AKC Vorschriften zu machen.
Was die FCI allerdings nicht anerkennt, sind die Champion-Titel des AKC, zumindest nicht die Schönheits-Titel. Soll heissen, wenn dein Hund Amerikanischer Champion ist, kannst Du ihn trotzdem nicht auf CACIBs in der Champion-Klasse melden.
Wie es mit den Arbeitstiteln aussieht weiss ich nicht. Denke aber mal, dass die eher anerkannt werden.
Bei dem Schönheitstitel liegt es ja vor allem wohl daran, dass die Hunde bereits als Junghunde Punkte für den Titel erhalten können, rsp. innerhalb von 2-3 Wochenenden fertig sein können. Champions im Alter von 10-11 Monaten sind dort zwar nicht so extrem häufig, aber auch nicht sehr selten. In der FCI dürfen die Hunde erst ab 15 Monaten anfangen, um den Championtitel mitzulaufen.
Und da Arbeitstitel ja immerhin noch die entsprechende Arbeitsleistung voraussetzen, denke ich, dass hier doch eher eine Anerkennung stattfindet.

Gruss Cindy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Babyfell nach Kastration

    Guten Morgen liebe Henny, ja klar kannst Du mich persönlich anmailen, mich interessiert es brennend, ...

  • Welpenkauf-was beachten ?

    Hallo Martina, : nun bin ich doch etwas erschüttert, dass Du Dich gleich wegen Deiner : HD- ...

  • Urlaub in Grossbritannien

    Hallo! Nach meinem Wissensstand muss man ein Tollwut- Impfzeugnis vom Tierarzt haben und die Impfung ...

  • Verhalten normal?

    Hi, bevor ich jetzt in wüste "Störungs"-Vermutungen verfallen würde, würde ich erstmal ernsthaft ...

  • Methoden?

    Hallo P. H., das liegt auch viel daran, daß es zwei völlig unterschiedliche Arten von ...

  • Charaktermerkmale Schäferhund

    Liebe Heike und natürlich liebe Jungs (Deinen Mann inbegriffen, der wird ja hier immer vernachlässigt ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.373.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren