Trächtige Hündin aus dem Tierheim :: Ungereimtes

Trächtige Hündin aus dem Tierheim

von Wilma(YCH) am 28. Dezember 2002 19:35

Hi Karin,

das man im Tierheim die Trächtigkeit nicht bemerkt hat, fände ich unter Umständen noch glaubhaft (je nach Auslastung u. finanziellen Möglichkeiten des Vereins).

Das man dich aber jetzt so im Regen stehen läßt ist gelinde gesagt eine Unverschämtheit.

Es wäre das mindeste dich bei der Vermittlung der Welpen zu unterstützen u. dir auch finanzielle Hilfe bei der Aufzucht (vor allem auch Wurmkuren u. Impfungen) zu geben.

Ob du das was einklagen kannst, ist schwer zu sagen. Wenn es zu einer Gemeinde gehört dürften die Chance nicht so besonders gut sein. Wenn es zum Tierschutzbund gehört, würde ich mich direkt an die Verantwortlichen dort wenden.

Und ansonsten würde ich mich nicht scheuen das Ganze öffentlich zu machen.
So geht es ja wirklich nicht.

Gruß
Wilma

von Geli & Willi(YCH) am 28. Dezember 2002 21:32

Hallo,

merkwürdige Geschichte. Also in dem TH, in dem ich ab und zu helfe, wäre das undenkbar. 1. wird jeder erwachsene Hund kastriert und somit wird er mehrfach vom Tierarzt untersucht. 2. müsste bei einer z. B. mit Einverständnis des Übernehmers abgegebenen schwangeren Hündin (um ihr das TH zu ersparen), die Vermittlung der Welpen unbedingt über das TH laufen.

Wäre wirklich interessant, ob das TH einem Verband angehört oder ob es ein privates Tierheim ist oder ob es sich gar nur Tierheim nennt und in Wirklichkeit eventuell sogar Händler sind (gibt es alles!!)

Das mit der Gewährleistung trifft hier wohl nicht zu, da eine Schwangerschaft ja kein "Mangel" ist, sondern ein natürliche Sache!

Ich drücke die Daumen, dass alles glatt läuft und suche Dir Leute für die Welpen, die dafür sorgen werden, dass sich das Spiel mit der ungewünschten Schwangerschaft bei den Babies später nicht wiederholen kann.

Ich meine, ich möchte jetzt nicht wissen, welches TH das war, aber mich würde zumindest die Gegend interessieren (also Bundesland), nur so aus Neugierde.

Tschöö

Geli & Willi

von Carola + Sophie(YCH) am 29. Dezember 2002 08:43

Hallo Karin,

das ist ja mal 'ne Frechheit. Sowas hab ich ja noch nie gehört.
Ich pack Dir mal 'nen Link von einem Rechtsanwaltforum bei.
[www.recht.de]
Dort gibt es weitere Foren über viele diverse Gebiete. Kannst da mal rein schreiben und nachfragen was Du machen kannst. Ich hatte den Eindruck das dort kompetente Leute sitzen. Die Antworten bekommst Du auch relativ schnell. Sieh es Dir mal an. Mir hat es mal super geholfen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Spaß mit den Welpis. Schön das Du nicht alle wieder abgibst. Kann mir ungefähr vorstellen, was jetzt an Arbeit auf Dich zukommt. Hochachtung!!

Liebe Grüße
Carola + Sophie die langsam zum Teenie ran wächst

von josh(YCH) am 29. Dezember 2002 09:22

Hi Kathrin,
welches Tierheim war es denn? Scheint so, als ob Du an ein schwarzes Schaf geraten wärst! Ich würde a) unbedingt den deutschen Tierschutzbund informieren (das ist oft die Dachorganisation) und b) das ganze publik machen, im Netz und in der örtlichen Presse.
Grüße
josh

von Katja + Indy(YCH) am 29. Dezember 2002 09:59

Hallo Karin!

Habt Ihr eine Tageszeitung bei Euch, die an sowas Interesse hat? Meist finden sich dann a) Leute, die einen unterstützen und b) eine plötzliche Bereitschaft des Tierheims, doch etwas zu tun, weil es ja alles "gar nicht so gewesen ist"...
Geht deutlich schneller, als das über einen Rechtsanwalt anzuleiern!

Viele Grüße und Euch alles Gute,
Katja

von katrin(YCH) am 29. Dezember 2002 16:56

Hallo,

: Das mit der Gewährleistung trifft hier wohl nicht zu, da eine
: Schwangerschaft ja kein "Mangel" ist, sondern ein natürliche Sache!
Finde ich in dem Fall schon! Wenn man einen Hund möchte und in ein TH geht, geht man davon aus, daß die Leute dort kompetent sind und sich auskennen. Sonst dürften sie kein TH betreiben. Das hier ist in meinen Augen schon ein "arglistig verschwiegener Mangel", eine Trächtigkeit um den 50. Tag herum sieht man und wenn man sich nicht sicher ist, läßt man den TA die Hündin anschauen. Vor allem,weil Karin bestimmt keine trächtige Hündin wollte und jetzt auf sie jede Menge Arbeit und Kosten zukommen, die sie sicherlich nicht investieren wollte. Von der Zeit, die sie ranhetzen muß, ganz zu schweigen. Z.B. kann man seinen Jahresurlaub vergessen, wenn man einen Wurf von aufziehen will!
Viele Grüße von katrin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • WARNSCHILD""

    : Hallo! : : Ich habe mal bei Leuten zufällig ein witziges "Warnschild gesehen, mit folgendem Text: : ...

  • Hundehaltung generell

    Hallöchen : : Erschwernis zur Haltung von Hunden: Im Klartext: Überprüfung zukünftiger Halter und ...

  • Zurück zu Frischfutter?

    : Wie gesagt, es ging nur um die Informationsquellen, den Rest hast du reininterprediert :-) Lieber ...

  • Agility Programm

    : Hallo Yorkies : : ich bin auf der Suche nach einem Agilityprogramm wo man die Parcoure zeichnen ...

  • Hat jemand Erfahrungen mit der EHU ?

    : danke *rotwerd* : rot, röter oder tomatenrot:-)))))) übrigens, ich hatte schon 1 buch gelesen, hab ...

  • Meiden auf der Fährte

    Tschau Mixi Natürlich sind die Armen nicht immer durchgesteckt, mit denen wird gearbeitet. Vom Körper ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren