Mit Hunden sprechen- eure Meinung bitte! :: Ungereimtes

Mit Hunden sprechen- eure Meinung bitte!

von Saskia(YCH) am 13. Februar 2003 18:49

Hallo

Ich habe schon einmal vor längerer Zeit von dem "Hundeleser" berichtet, der die Energien vom Hund auf sich lädt und so die Probleme des Hundes "lesen" kann. Nun, der Herr gab uns dann auch Tröpfchen mit, die gegen die abnormale Angst des Rüden helfen sollen und der Hündin gegen die Aggressionen, die sie teilweise gegenüber anderen Hunden hat.
Bei der Hündin hats prima gewirkt, bis die Tröpfchen leer waren, dann ging sie dafür auf jeden Hund los!!! Dem Rüden hats nicht geholfen.

Nun hat die Besitzerin der Hunde heute eine neue Frau kennengelernt, die mit den Hunden anhand von Fotos sprechen kann. Sie redete also mit dem Rüden, der ihr das ganze Haus beschrieb: Hell, es hat einen Lift, mein Napf ist silbern, die Küche ist offen, ich kann Mama beim Kochen zuschauen, ... Dann erzählte er auch, warum er so Angst hat: Eines Tages, sie sassen in einem silbernen Auto (das Auto des Herrchens), da kamen Jugendliche und reizten die Hunde. Die Hündin bellte wie verrückt und der Rüde, der damals noch ein Welpe war, bekam fürchterliche Angst. Dann kam ein Mann und schimpfte mit den Jugendlichen, und vor dem hatte der Rüde noch viel mehr Angst. Das ist der Grund, warum der Rüde Angst vor Männern hat!
Also die wusste nachher echt alles! Und die Frau kannte uns überhaupt nicht! Heute Nachmittag redete sie noch mit der Hündin, was dabei rauskam erzähle ich euch, sobald ich es erfahre.
Nun haben die beiden wieder neue Tröpfchen und dem Rüden sollen wir immer ein T-Shirt anziehen tagsüber in der Wohnung, das beruhige unheimlich (auch für längere Zeit, wenn er spazieren geht).

Was haltet ihr davon? Warum weiss die genau, wie die Wohnung aussieht? Ist das mit dem T-Shirt Quatsch? Ist es reine Geldmacherei? Was haltet ihr von der Geschichte? Wie erklärt ihr euch dann die Angst vor den Autos (nur teilweise)? Und die Angst vor Schlitten, Kindern, ...? Nützen so Tröpfchen wirklich? Kann man über Fotos mit Hunden reden?

Viele Fragen, auf die es vielleicht keine Antworten gibt. Trotzdem möchte ich gerne wissen, wie ihr darüber denkt und warum. Ich stehe dem Ganzen ja doch recht kritisch gegenüber...
Danke für eure Anregungen!
Saskia

von Grizzly(YCH) am 14. Februar 2003 08:01

Hallo Saskia,

auf vieles kann ich dir keine Antwort geben, aber das mit dem T-Shirt kann sehr wohl funktionieren.

Auch bei Tellington Touch gibt es das "Körperband", worin ängstliche Hunde "eingewickelt" werden. In den meisten Fällen vermittelt es den Hunden Sicherheit und ihre Ängste lassen nach.

Das T-Shirt ist im Endeffekt nichts anderes als das Körperband - und - ein Versuch schadet auf keinen Fall.

LG
Astrid & Grizzly

von Saskia(YCH) am 14. Februar 2003 20:07

Hallo Astrid

: Auch bei Tellington Touch gibt es das "Körperband", worin ängstliche Hunde "eingewickelt" werden.

Ja das habe ich auch schon gehört. Allerdings ist es viel anliegender als ein T-Shirt, oder? Oder denkst du, das macht keinen Unterschied?

Und was hältst du von der ganzen Geschichte mit dem Sprechen mit Hunden? Denkst du, sowas gibt es?

Liebe Grüsse,
Saskia

von b.bialas(YCH) am 15. Februar 2003 21:00

Hallo Saskia!
Klingt alles recht eigenartig, hab ich nicht so recht eine Meinung zu. Aber das mit dem T-Shirt stimmt wirklich. Wir trainieren bei einer Hundepsychologin. Wir setzen das Körperband ein (ist übrigens eine normale Pferdebandage) und ihr eigener Hund trägt oft ein T-Shirt, das beruhigt wirklich. In "Tiere suchen ein Zuhause" war mal ein Bericht darüber, da ging es um eine Dalmatinerhündin. Vielleicht findest Du ja auf deren Homepage was im Archiv dazu.
Viel Glück!
Gruß Birgit

von Grizzly(YCH) am 16. Februar 2003 06:53

Hallo Saskia,

völlig vermenschelt ausgedrückt:

nackt auf der Strasse wären wir wohl auch ziemlich unsicher, begleitet mit engem Band oder T-Shirt gäbe uns ein anderes Körpergefühl und "Schutz". Ich weiss, man kann es nicht einfach so übertragen, aber einfach mal mit T-Shirt versuchen, wenns nicht hilft kann man ja auch ein Körperband austesten.

Was das Sprechen mit Tieren angeht:
Ich glaube, es gibt mehr als wir uns vorstellen können. Und wenn es keinem weh tut, sogar hilft - warum nicht ?
Ich kann es nicht nachvollziehen, bin da wohl etwas zu realistisch, aber deswegen kann ich es auch nicht einfach ablehnen.

LG
Astrid & Grizzly

von josh(YCH) am 24. Februar 2003 21:06

Hallo,
ehrlich gesagt - ich halte das für Käse. Ein T-Shirt hat sicher noch keinen Hund beruhigt - manche versuchen es auszuziehen, den meisten ist es völlig wurscht. Andere haben Spaß dran, es zu zerfetzen. Aber beruhigt - hihi, klingt lustig. Nee, im Ernst: Die Frau hat wahrscheinlich ein gutes Gespür für Tiere (da gibt es in der Tat "Naturtalente"winking smiley - den Rest: die Wohnungsbeschreibung trifft wie oben von Dir dargestellt auf 70% der dt. Wohnungen zu. Fast jeder Napf ist aus Edelstahl (silbern). Die Angst vor Autos: Ja Gott, da kann man sich wohl tausend Geschichten zu ausdenken, um das Verhalten des Tieres zu begründen.

Über Fotos kann man ganz sicher weder mit Hunden noch mit Menschen reden. Dazu braucht man ein Telefon winking smiley.

Was die Tropfen angeht: Vielleicht ein homöpathisches Beruhigungsmittel - kann sicher wirken, auch gegen Aggressionen, die enstehen oft (gegen Kinder, Hunde, von mir aus auch Schlitten) aus Unsicherheit - ist der Hund durch die Tropfen gelöster und entspannter agiert er nicht mehr so aggressiv, klar. Allerdings bringen solche Psychodrogen nichts, wenn nicht in der Zeit der Medikamentengabe gezielt mit dem Hund gearbeitet wird. Die Mittel sind eben nur Mittel zum Zweck, um den Hund ansprechbar und arbeitbar in solchen Streßsituationen zu machen. Langsam müssen sie dann wieder abgebaut werden. Ansonsten ist das völlig für die Katze (und halt nicht für den Hundwinking smiley. Ich selber würde es sowieso so weit wie irgend möglich ohne Pillen und Tropfen probieren, welcher Art auch immer. Wirklich nur für Extremfälle gegeignet, und meistens auch hier nicht (von Notfällen, wie Fulgreisen oder so mal abgesehen).

Grüße
josh


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren