Ratschläge!? :: Ungereimtes

Ratschläge!?

von Pat1(YCH) am 17. April 2003 14:57

: hei nore
maria hat es auch bei einmaligem lesen verstanden,da bin ich sicher.
das problem ist ein ganz anderes:
die botschaft "am besten tut man sich einen quertreiber gar nicht an,das ist die basis für ein glückliches miteinander" kann nicht ankommen.nicht,weil ein miteinanderleben mit weniger problemen nicht einfacher wäre als ein superproblembeladenes.das ist uns allen klar.
es kommt nicht an,weil zb der hundehalter,ob er nun 1 oder 5 hunde hat,mit denen er einfach leben will,auch wenn sie macken haben,der das akzeptiert hat und damit kann,dies meist mit viel aufwand u liebe tut.
und somit nicht in der lage und auch nicht willens ist,diese manchmal lästigen quertreiber abzugeben,probleme hin oder her.ist diese haltung keine laune,sondern mit rückgrat,dann finde ich sie ok.inklusive allem,was dazu gehört.
die botschaft kommt auch nicht an,wenn jemand einen quertreiber hat,mit diesem problem aber NICHT umgehen kann.weil ,wie du durchaus mehrmals richtig erwähntest,der gruppendruck immens ist.
man stelle sich die situation vor:da steht jemand und sagt:dohc,sicher hab ich ihn gemocht,aber es war eigentlcih unerträglch für uns beide.
er gibt zu,versagt zu haben,wer will das schon.und er gibt zu,daß er nicht mit emotionen aufwarten kann,die einer gewissen leidensfähigkeit nicht entbehren.
die botschaft kommt auch nicht an,wenn jemand so verfahren ist,daß er lieber mit nicht dazu konzipierten hunden etwas ausübt,was diese überfordert oder gar schädigt.
ziehen wir diese gruppen ab,bleibt nicht so sehr viel.
andererseits kommt diese botschaft 100prozent nicht an,wenn man den leuten permanent das gefühl gibt,man würde sie am strassenrand liegenlassen,wenn sie dort verletzt liegen und man führe zufällig vorbei.
wie auch immer.

schöne ostern
pat

von Maria(YCH) am 17. April 2003 15:14

Hallo Pat

Ich kann Dir - obwohl Du das von einer ganz anderen Warte aufrollst als ich - zustimmen. Das sind die zusätzlichen bzw. anderen Argumente. Und nun könnte man noch mal darüber diskutieren, wo der Quertreiber anfängt, wo die "weitgehendst" positive Erziehung anfängt, wo die Probleme wirklich anfangen, bzw. angefangen haben, was Peanuts und was Probleme sind, wann und aus welchen Gründen ein Hund wirklich in seinem jetzigen Zuhause besser die Koffer packen sollte und und und. Naja, vielleicht werden wir das im Laufe der Zeit noch diskutieren, das Forum bleibt uns ja hoffentlich noch eine Weile erhalten!

:andererseits kommt diese botschaft 100prozent nicht an,wenn man den leuten permanent das gefühl gibt,man würde sie am strassenrand liegenlassen,wenn sie dort verletzt liegen und man führe zufällig vorbei.

Sehr treffend beschrieben, Pat.

Dir auch schöne Ostern und viele Grüsse

Maria

von Nore(YCH) am 17. April 2003 18:21

: maria hat es auch bei einmaligem lesen verstanden,da bin ich sicher.

HI PAT
Man weiss es nicht.
Es ging um das wort "spuren" in dem satz „"von Hunden, die rausfliegen, wenn sie nicht spuren",

Die Dame verfälscht gern.
– bei ihrer gedankenwelt von mir durchaus nachvollziehbar sfg*

Und nach dem alten ausbilderspruch:
bei einmaliger fehlverknüpfung
muss diese verknüpfung 3x richtig getoppt werden
um die verknüpfung wieder zu lösen,
nicht zu löschen.

Deshalb der rat lese es 3 mal.


: das problem ist ein ganz anderes:
: die botschaft "am besten tut man sich einen quertreiber gar nicht an,das ist die basis für ein glückliches miteinander" kann nicht ankommen.nicht,weil ein miteinanderleben mit weniger problemen nicht einfacher wäre als ein superproblembeladenes.das ist uns allen klar.

Pat das freut mich, dass diese botschaft allgemein durchgedrungen ist.


: es kommt nicht an,weil zb der hundehalter,ob er nun 1 oder 5 hunde hat,mit denen er einfach leben will,

Stopp Pat und hier spielt nicht der hundehalter die entscheidende rolle sondern sein soziales umfeld. DER hundehalter würde gerne, lieber heute als morgen den quertreiber quitt werden,
wenn er könnte von seinem sozial-umfeld her. 95/5
Durch das nichtkönnen entsteht frust und diese wird u.a. verdeckt durch
glorifizierung seines UMSTANDES.


:,diese manchmal lästigen quertreiber abzugeben,probleme hin oder her.ist diese haltung keine laune,sondern mit rückgrat,dann finde ich sie ok.inklusive allem,was dazu gehört.

Pat ein ziel sollte jeder tierbesitzer vor augen haben.
Dieses ziel kann aber nur heissen:
weiter-höher-schneller, gesünder usw.
Alles andere wäre auch für die EVOlution nicht als ziel tragbar.

: die botschaft kommt auch nicht an,wenn jemand einen quertreiber hat,mit diesem problem aber NICHT umgehen kann.weil ,wie du durchaus mehrmals richtig erwähntest,der gruppendruck immens ist.
: man stelle sich die situation vor:da steht jemand und sagt:dohc,sicher hab ich ihn gemocht,aber es war eigentlcih unerträglch für uns beide.
: er gibt zu,versagt zu haben,wer will das schon.und er gibt zu,daß er nicht mit emotionen aufwarten kann,die einer gewissen leidensfähigkeit nicht entbehren.

Pat wenn er merkt, dass er nicht alleine ist mit seinem gedankengut, wird er es tun.

: die botschaft kommt auch nicht an,wenn jemand so verfahren ist,daß er lieber mit nicht dazu konzipierten hunden etwas ausübt,was diese überfordert oder gar schädigt.

Pat das sind die unzufriedensten in der unzufriedenen gruppe lach.
Weil sie die zusammenhänge im laufe der zeit ständig
von der anderen gruppe vor augen geführt bekommt sfg*……

: ziehen wir diese gruppen ab,bleibt nicht so sehr viel.

Pat gibt ja eh ganz wenig gute „“…““. Soll ich hundehalter sagen????g*

: andererseits kommt diese botschaft 100prozent nicht an,wenn man den leuten permanent das gefühl gibt,man würde sie am strassenrand liegenlassen,wenn sie dort verletzt liegen und man führe zufällig vorbei.

Pat meist ist es gerade umgekehrt.

HÖhöhöh
Da erzähl ich dir jetzt eine geschichte die glaubst du nicht!

Winter, – grade, schneetreiben.
Morgens um 5 ein Drängler auf der autobahnausfahrt, drück den anderen wage einfach weg beim überholen, der kommst fast ins schleudern.
5 minuten später
der Drängler liegt auf der nebensverkehrsstrasse im graben. –ausgerutscht.
Ups
Hält der im bedrängte wagen an und man schaut ob dem Jupie in seinem 50.000.- Euro Bmw etwas passiert ist.
Alles ok.
Sagt der Drängler: „ He, Sie haben ja ein geländewagen, da können Sie mich ja rausziehen.
Meint der andere: NÖ!!! Lösen sie ihr problem anderweitig – denke sie wissen auch wieso.
Ups……………………….

So pat jetzt aufgepasst.

Der bedrängte steigt ein und fährt. Der bluthochdruck vom Bmw-ler kannst du dir vorstellen fiesgrins*

10 minuten später
kommt ein anderes auto vorbei.
Der fahrer steigt aus und frägt ob alles ok ist
Unter anderem auch wie lange er schon da liege, -wegen dem sauwetter usw.

Erzählt der liegen gebliebene Drängler die für ihn unverschämte geschichte die er erlebt hat. Jupie-Rabarberrabarber………

Sagt der andere:
Mmmmmmm das war meine chefin,
hatte bestimmt ein triftigen grund warum sie nicht………….

Packt seine bereits ausgepacktes abschleppseil wieder ein,
steigt ein
und fährt.

Pat, echt wahr. Lach
Pat bei den schönsten erlebnisse lieg ich immer zuhaus im bett.... so ein mist aber auch. lach

Das ist eben chorgeist in einem hochleistungsteam.
Aber davon haben die Maria´s dieser welt – wenn ich den namen les denk ich immer an die“ no fun aktion“, schrecklich - keinen blassen schimmer, wie es in einem hochleistungsteam auch unter hunden zugeht
und wie
man so ein hochleistungsteam ERHÄLT.

Noch was pat.
Muss doch für einen normalen hundler sofort klar sein,
dass die welpen die nach vorne ziehen einen grösseren motivationsraum haben wie die die hinterher gurken.
Die eine sind very well die anderen sind bad.
Man kann nur mit very well weitermachen,
Und dass man in einem grossen MOtivationsraum mehr MOtivation platzieren kann, dürfte wohl dem dümmsten hundehalter klar sein.
Und dass man einem hund nur was nehmen kann, nichts geben
ist doch auch wohl klar.
Ein schleicher bekommt man ganz schlecht auf fusshöhe, einer der vorprescht bekommt man ganz schnell zurück.uswditodito
Pat das sind doch die einfachsten grundregeln die man wissen sollte.
Und dann die geistreichen komments von M. da bekommt ein wissender
nicht nur die krise……… .

Aber ganz ehrlich, ich hab mir sie beim ersten posting bereits ausgschaut
und hab sie ein bisserl dort hingestellt wohin sie gehört.
So ist das nü mal mit Nore.
Hart und gerecht!

Lg
Nore

ps:
: schöne ostern
Bei mir ist jeder tag
Sonntag oder Montag
so wie man es sehen will.


von Frieda(YCH) am 17. April 2003 18:29

Hallo Nore,
:
: Da gibt man drei ratschläge.
:
: 1. dass bei einer künstlichen Hüfte beim einsetzen der kleber nachdrücken kann, wenn man das zeitfenster verpasst und somit danach eine künstliche HD hat.

Deine Antwort darauf war: Kauf dir einen neuen Hund. Sehr kompetent.

: 2.Bei einem wahrscheinlichen wohnungsverlust
: durch verursacher HUND
: nicht mit wattebuschen werfen darf,
: sonst ist der soziale abstieg vorprogrammiert und das ist nicht lustig für mensch.

Deine Antwort war: Füge dem Hund Schmerzen zu. Wenn der Hund nicht pariert, fliegt er raus. Sehr kompetent.
Außerdem ist hier nicht der Hund der Verursacher, sondern der Mensch. Oder glaubst du, daß der Hund umziehen wollte??

: 3.da geht man noch nicht einmal auf das urspung thema direkt ein, sondern merkt nur an, dass die wurfkette treffen sollte, sonst ist die verknüpfung fraglich. – man denke an die geistige leine-

Und du glaubst, nach deinen Antworten, daß ich das noch ernst nehme?
Zumindest werde ich von vornherein diese Aussage in Zweifel stellen, weil ich deine Einstellung zum Hund nicht teile.

: Dann zum guten schluss
: bekommt man durch die blume erzählt ,
: dass man doch bitteschön alle das gleiche erzählen sollte,
: sonst ist der ratsuchende so verunsichert, dass er sich überhaupt nicht mehr bewegt

Jeder sucht sich mit Sicherheit den für ihn geeigneten Ratschlag aus.
Und viele Meinungen können nur helfen. So habe ich es verstanden.


Frieda

von Tina + Flint(YCH) am 17. April 2003 18:41

Hi Nore

: Du meinst also die eingenerationenhundehalter sollten die sprache der mehrgenerationenhundehalter erlernen.

Eher umgekehrt ... der Mehrgenerationenhundehalter sollte gemäss seiner langjährigen Erfahrung/Fachwissen usw. in der Lage sein, sich auch für den Eingenerationenhundehalter einigermassen verständlich auszudrücken. Schliesslich hat auch der Mehrgenerationenhundehalter mal als Eingenerationenhundehalter angefangen und dazumal die Eingenerationenhundehalter-Sprache gesprochen/verstanden.

Grüessli
Tina

von Maria(YCH) am 17. April 2003 18:55

Hallo Pat, Hallo Nore

Soviel zum Thema der verschiedenen Meinungen, Rechthaberei, und sinnlose Kommentare. Diesem Posting von Nore ist nichts mehr hinzu zu fügen. Der Herr übertrifft sich nun geradezu selbst an Arroganz und Überheblichkeit. Hart und gerecht - so würdest Du Dich vielleicht gerne sehen Nore, aber davon bist Du noch Lichtjahre entfernt. Und da Du ja soviel weisst, Du Wissender hast Du (wie auch Frieda und diverse andere Leute festgestellt haben) immer so wissende und superkompetente Postings geliefert. Es ist einfach nur noch lächerlich was Du hier ablässt und darum würde ich sagen, spiel alleine in Deinem Kindergarten weiter, Nore.

Maria


: Pat das sind doch die einfachsten grundregeln die man wissen sollte.
: Und dann die geistreichen komments von M. da bekommt ein wissender
: nicht nur die krise……… .
:
: Aber ganz ehrlich, ich hab mir sie beim ersten posting bereits ausgschaut
: und hab sie ein bisserl dort hingestellt wohin sie gehört.
: So ist das nü mal mit Nore.
: Hart und gerecht!
:
: Lg
: Nore
:
: ps:
: : schöne ostern
: Bei mir ist jeder tag
: Sonntag oder Montag
: so wie man es sehen will.
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Berger de Béauce, wer kennt die gut ?

    : Dabei die Ohren wurden schon vor 200- 300 jahren kupiert und nicht für den Mensch sondern für das ...

  • Homöop. Wurmkur

    Hallo Marlene, danke für die schnelle Antwort. Ich meinte nur, da unser Hund fast ausschließlich bei ...

  • Welpen-Ernährung mit Frischfutter

    Hallo Tanja, Hey, cool. Zuwachs, ist ja toll. Darf ich den mal sehen? Ich bekomme nächste Woche ...

  • Geschirr oder Halsband?

    Hi ..Leider bleibst du nicht bei der Sache und zerredest alles nur.. belassen wir es..Jeder nimmt ja ...

  • BASENJI

    Hallo Maria, meine Eltern leben mit zwei Basenjis. Daher kann ich Dir versichern, dass das eine ...

  • Welpenkäufer

    hi, das mag in extremsituationen vielleicht stimmen, aber es gibt auch noch die ehrlichen potentiellen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren