unverantwortlicher rüdenbesitzer :: Ungereimtes

unverantwortlicher rüdenbesitzer

von Aramis(YCH) am 02. Juni 2003 12:57

Hallo Katrin,

ich habe selber 2 Rüden, aber ich würde mich nie aufregen, weil jemand eine nicht kastrierte Hündin hat und mit der auch während der Läufigkeit spazieren gehen will. Man könnte ja dann auch sagen, warum haben die anderen nicht kastrierte Rüden. Sorry aber Deinen Beitrag finde ich daneben.
Was anderes ist es, wie bei uns auf dem Land und die läufigen Hündinnen einfach frei rumlaufen und ich als Rüdenbesitzer von denen verfolgt werde und mir meine Hunde durch drehen, weil sie immer angebaggert werden, daß bringt mich auf die Palme.

Gruß
Nicole

von nathalie(YCH) am 02. Juni 2003 15:31

hy

wir sind ja auch an einer strasse entlanggelaufen, zu einer kleinen wiese. dort trifft man sehr selten hunde.

und allen hunden dieser welt kann ich nun mal nicht ausweichen.

so intelligent bin ich noch, dass ich nicht mit einer läufigen hündin auf eine hundwiese gehe.

ausserdem hab ich die besitzer schon darauf hingewiesen (mehrfach) dass sie läufig ist, bevor der rüde bei ihr war.
den besitzern war egal, dass ihr rüde zu ihr hinging und ihr am hintern kleben.
Ich hab ja auch nichts gegen den rüden. wenn sie ihn nicht daran hindern warum sollte er nicht an ihr riechen. er kann nichts dafür.

sorry wenn ich etwas gereizt reagiere aber ich hab mich überhaupt nicht rücksichtslos verhalten und lasse mir das auch nicht unterstellen

nathalie und whyona

von nathalie(YCH) am 02. Juni 2003 15:42

hy

ich hab schon zu toms beitrag geantwortet .

nochmal
ich war an der strasse unterwegs zu einer kleinen wiese
da trifft man sehr selten hunde.

und ich hatte meine an der leine, sogar bei fuss wenns dich interessiert.

und ich habe die besitzer mehfach darauf hingewiesen dass sie läufig ist bevor der rüde bei uns war.
die hat das nicht die bohne interessiert. sie haben ihn zu uns kommen lassen. ihn nicht abgerufen oder so. gar nichts.

und ich will keine jungen, sonst hät ich sie ja kaum an der leine um genau das zu verhindern.

in der stadt Zürich gibts nun mal massenweise hunde und allen kann ich nun mal nicht ausweichen.

ich geh natürlich nicht auf ne hundewiese und lasse sie dort frei wo viele andere hunde sind.

und bevor du sagst ich soll sie kastrieren lassen, wieso??
sie ist doch nicht krank.
wenn sie damit probleme hätte würd ichs machen, aber solange alles seinen natürlichen gang geht, nehme ich es in kauf dass ich mit ihr alleine spazierengehe oder mit freunden mit hündinnen oder diesen eeinen rüden. der akzeptiert eine nein wenn er sich zu stark für sie interresiert und er ignoriert sie dann. natürlich machen wir das nicht an der stehtagen

nathalie

von Daisy(YCH) am 02. Juni 2003 15:47

Hallo,

Dem kann ich mich nur anschliessen. Bin auch in einem Verein, wo unkastrierte Hündinnen als Zumutung angesehen werden und nicht nur während der Läufigkeit, sondern Wochen vorher und noch Monate (!) nachher wie Aussätzige behandelt werden.

Es tut gut zu hören, dass es auch anders geht und ich habe grosse Achtung vor Rüdenbesitzern, welche ihre Rüden unter Kontrolle haben, das ist sicher nicht einfach.

Viele Grüsse,
Daisy

von Claudia(YCH) am 02. Juni 2003 19:41


: Häufig ist es aber so, daß sich die Leute mit ihren Defiziten in der Ausbildung hinter der Rasse ihres Hundes verstecken. "Ein Dackel hört halt nicht so gut wie ein Schäferhund" hört man dann von denen. Dabei gäbe es, hätten die gleichen Leute einen Schäferhund, das gleiche Chaos, denn auch ein Schäferhund "hört" nicht, wenn er nicht ausgebildet wird.

Ganz meiner Meinung - aus nahezu JEDEM Hund - egal welcher Rasse und welchen Alters - kann man eine Menge herausholen. Wenn ich dazu zu bequem bin, muß ich wenigstens so tolerant und einsichtig sein, dazu zu stehen und meinen Hund entsprechend zurückzunehmen, in diesem Fall ja den Rüden: Anleinen, Hündin passieren lassen, den Rüden ggfs. zunächst an der Leine lassen, wenn er so triebig ist und sofort hinterherdüsen würde. Derjenige, der den problematischen Hund hat, muß eben Konsequenzen ergreifen, und nicht pauschal verlangen, daß der/die andere woanders spazieren geht o.a. ...

Viele Grüße von
Claudia

von Claudia(YCH) am 02. Juni 2003 19:44


: Warum gehts Du nicht da, wo keine anderen sind ?

Hallo Tom,
sei wenigstens so fair und sage ihr und allen von Dir angeklagten HündinnenbesitzerInnen, WO das bitte ist???

Du machst es Dir verdammt einfach.

Claudia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Berger de Béauce, wer kennt die gut ?

    : Dabei die Ohren wurden schon vor 200- 300 jahren kupiert und nicht für den Mensch sondern für das ...

  • Homöop. Wurmkur

    Hallo Marlene, danke für die schnelle Antwort. Ich meinte nur, da unser Hund fast ausschließlich bei ...

  • Welpen-Ernährung mit Frischfutter

    Hallo Tanja, Hey, cool. Zuwachs, ist ja toll. Darf ich den mal sehen? Ich bekomme nächste Woche ...

  • Geschirr oder Halsband?

    Hi ..Leider bleibst du nicht bei der Sache und zerredest alles nur.. belassen wir es..Jeder nimmt ja ...

  • BASENJI

    Hallo Maria, meine Eltern leben mit zwei Basenjis. Daher kann ich Dir versichern, dass das eine ...

  • Welpenkäufer

    hi, das mag in extremsituationen vielleicht stimmen, aber es gibt auch noch die ehrlichen potentiellen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren