unverantwortlicher rüdenbesitzer :: Ungereimtes

unverantwortlicher rüdenbesitzer

von Kathi(YCH) am 01. Juni 2003 11:45

: und das rechtfertigt plötzlich den einsatz von pfefferspray
: bei einem rüden der nur seinem natürlichem drang folgt.

... bei einem Rüden, der unbeaufsichtigt herumstreunt ... ja! Ich kann mich natürlich auch danebenstellen und zugucken wie weiteres Hundeelend produziert wird ... der dann bei Leuten landet die sich nicht drum kümmern und ihren Köter frei herumrevieren lassen ... der dann dafür sorgt, daß Nachschub produziert wird.
Dann doch lieber eine Ladung Pfefferspray - die bringt den Hund nicht um ;-)
Und wie gesagt: muß nicht sein, wenn JEDER Hundebesitzer die Verantwortung an den Tag legt, die er sich mit der Anschaffung seines Hundes "eingehandelt" hat!

: ungeachtet ob hier mangelnde erziehung im spiel ist oder nicht es ist jedenfalls tierquälerei. ich bin echt entsetzt.

s.o.

: und ich möchte auch noch einwerfen, daß auf jeden unverantworlichen rüdenbesitzer auch ein unverantwortlicher besitzer einer läufigen hündin kommt.

das bestreite ich nicht.

lg
Kathi

von Kathi(YCH) am 01. Juni 2003 11:48

Hi,

: Du meinst sicher gegen den Besitzer, oder? :-)) Denn der hätte es verdient.

sicher hätte es der Besitzer verdient - in den meisten Fällen ist der aber nicht zur Stelle ;-(
Und wenn er zur Stelle ist, wird er sich dringend überlegen, ob er seiner Aufsichtpflicht nicht doch besser nachkommt.
Bei dem Berner-Sennenhund-Besitzer in meiner Nachbarschaft hat die Drohung eines Pfefferspray-Einsatzes (allerdings wegen Keilerei) einen gewissen Erfolg gehabt. Den muß ich bei Gelegenheit mal wieder auffrischen ;-)

lg
Kathi

von Antje(YCH) am 01. Juni 2003 12:46

Hallo Kathi,

naja, gleich Pfefferspray, das ist nun wirklich ein bisschen heftig. Bei den ganz Unverbesserlichen, da wird man mit anderen Mitteln nicht durchgreifen können, aber bei den meisten reicht es, ihnen mal zu zeigen, daß es auch andere Erziehungemthoden gibt als Herrchens/Frauchens anitautoritäre.

Das Problem hat man ja nicht nur mit läufigen Hündinnen. Viele Hundehalter finden nix dabei, ihren Hund zu einem angeleinten Hund laufen zu lassen, ungeachtet davon, ob der Angeleinte gerade von einer OP oder einem Beinbruch genesen ist, hochtragend ist etc., und nicht herumpampeln und spielen darf. Und manche Hundehalter ragieren nicht auf vernünftige Argumente, sondern erst dann, wenn es ihrem Liebling an den kragen geht.

Viele Grüße

Antje

von Karin(YCH) am 01. Juni 2003 12:46

Hallo!
Wo Du Recht hast, hast Du Recht!
Und nur vom Schnüffeln sind ja noch keine Nachkommen entstanden.....

Pfefferspray bei Läufigkeit? Das allerletzte...

Karin

von Antje(YCH) am 01. Juni 2003 12:51

Hallo Ronja,

von einem Junghund wirst Du noch keinen verlässlichen Gehorsam fordern können. Aber nach der Grundausbildung ist Dienst Dienst und Schnaps Schnaps. Meiner Meinung nach haben die Leute, die mit ihrem Rüden ein Problem haben, wenn diese eine läufige Hündin in die Nase bekommen, schlichtweg ein Dominanzproblem. D.h. sie sind in den Augen des Hundes nicht Alpha. Auf unserem Platz werden in den Übungsstunden läufige Hündinnen und Rüden zusammen geführt und trotzdem absolvieren die Rüden ihre Arbeit, auch dann, wenn sie schon gedeckt haben, und jammern zu Hause nicht herum.

Viele Grüße

Antje

von Kathi(YCH) am 01. Juni 2003 12:51

Hi,

das Pfefferspray ist für mich die LETZTE Instanz. Habe es ja auch im Zusammenhang mit dem Ursprungsposting zur Sprache gebracht - und da war es wohl kurz davor.

lg
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren