unverantwortlicher rüdenbesitzer :: Ungereimtes

unverantwortlicher rüdenbesitzer

von monika(YCH) am 01. Juni 2003 12:56

hallo,


diesem posting kann ich mich nur voll und ganz anschließen, habe zwar nur einen (unkastrierten) rüden, ist aber auch nicht mein erster. und bei uns heißt es einfach nein, und das war´s. er wirft vielleicht noch den einen oder anderen wehmütigen blick hinterher, aber das nein steht außer frage.
und wenn wir zuhause sind, oder einfach etwas weiter weg ist das thema dann auch gegessen. ich denke schon, daß das eine reine erziehungsfrage ist.

lg
monika und elvis

von Aramis(YCH) am 01. Juni 2003 13:00

Hallo Kathi,
Danke genau dasselbe habe ich gerade gedacht :-)
Gruß
Nicole

von Tom(YCH) am 01. Juni 2003 13:07

: Hallo,

bei uns ist es nur leider so, daß viele (nicht alle !) Hündinnebesitzer mehr als rücksichtslos sind. Hunde, die sonst nie rauskommen,w erden plötzlich mehrmaghls täglich rausgelassen (oft ohne Leinbe), denn sie sind ja so unruhig. Sie hören dann natürlich auch nicht und sind weg.
Oder das eine Mal : Mein Hund rannte zu einer läufigen Hündin (ich hatte sie hinter dem hohen Getreide nicht gesehen), ich war zu Fuß, der Hündinnebesitzer nicht, er schnappte seine Hündin und radelte davon - mein Hund hinterher - kann man da nicht auch Rücksicht nehemn, bis man den Rüden wieder eingesammelt hat ?
Es gibt aber auch viele, die ihre Hündin ins Auto packen und ein Stück weiter rausfahren udn so keine Spur zur haustür legen.
Davon abgesehen gibt es auch unterschiedlich veranlagte Rüden - ich denke schon, daß ein DSH da leichter zu erziehen ist als ein terrier

Tom

von Antje(YCH) am 01. Juni 2003 13:21

Hallo Tom,

: Davon abgesehen gibt es auch unterschiedlich veranlagte Rüden - ich
: denke schon, daß ein DSH da leichter zu erziehen ist als ein terrier

Hier stellt sich für mich einfach die Frage, ob sich manche Leute dann mit der Wahl ihrer Rasse nicht überfordern. Im Haushalt meines Onkels (Foxel vom "alten Schlag" = aus Schrot und Korn, und Airedales) hat es nie unerwünschten Nachwuchs gegeben, obwohl Rüde und Hündin gleichzeitig geahlten wurden. Auch die Terrierrüden bei uns im Haushalt (Staff. Bull. und Soft Coated Wheaten) haben sich längst nicht so triebstark verhalten als so mancher Schäfer oder Mali, und bei uns auf dem Platz arbeiten alle Rüden in Anwesenheit läufiger Hündinnen, Malis, DSH, Terrier, Schnauzer, Boxer, Rottweiler.

Für mich ist das alles immer noch eine reine Frage der Grundausbildung, in dieser Hinsicht kann es natürlich zu ungünstigen Konstellationen in Bezug auf den Halter und den Hund kommen. Aber ein "Terriertyp" wird mit einem Terrier ausbildungstschnisch fertig, ein "Rottweilertyp" mit einem Rottweiler usw.

Viele Grüße

Antje

von Frieda(YCH) am 01. Juni 2003 13:30

: Hallo Tom,

: Hier stellt sich für mich einfach die Frage, ob sich manche Leute dann mit der Wahl ihrer Rasse nicht überfordern. Im Haushalt meines Onkels (Foxel vom "alten Schlag" = aus Schrot und Korn, und Airedales) hat es nie unerwünschten Nachwuchs gegeben, obwohl Rüde und Hündin gleichzeitig geahlten wurden.

Ich glaube nicht, daß es alleine an der Erziehung oder Rasse liegt. Es gibt eben sehr triebhafte Rüden. Ich kann ein Lied davon singen. Und trotz der Triebhaftigkeit (mal gelinde ausgedrückt) ist es bei uns auch nicht zu unerwünschtem Nachwuchs gekommen.
Aber die Rüden haben gelitten.

Liebe Grüße Frieda

von Frieda(YCH) am 01. Juni 2003 13:37

Hallo Kathi,

: Bei dem Berner-Sennenhund-Besitzer in meiner Nachbarschaft hat die Drohung eines Pfefferspray-Einsatzes (allerdings wegen Keilerei) einen gewissen Erfolg gehabt. Den muß ich bei Gelegenheit mal wieder auffrischen ;-)

Einige Halter denken eben, mit Futter geben und Ausführen ist die Hundeerziehung abgeschlossen. Und wenn einer seinen Hund nicht unter Kontrolle hat und auch noch schmunzelt von oben herab denkt: Alte Zicke, der muss mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht werden. Allerdings wäre Pfefferspray für mich keine Lösung. Zum anderen kann ich aber auch nicht mitreden, weil mir solche Besitzer noch nicht begegnet sind.

Liebe Grüße Frieda
:
: lg
: Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren