Langhaarschäfer von Silver Shadow :: Ungereimtes

Langhaarschäfer von Silver Shadow

von Kathi(YCH) am 13. Juni 2003 10:32

HI,

: Was hat denn der Hund so Schlimmes?

er hat wohl schon jetzt - noch keine 5 Monate alt - starke Verknöcherungen an den Gelenken.

: Deine Bekannte soll doch froh sein, wenn der Hund so krank ist, daß die Züchterin ihn wieder zurücknimmt.

meiner Bekannten ging es nur darum, die Züchterin in KENNTNIS zu setzen.
Sie will den Hund nicht einfach abschieben oder "umtauschen". Darum ging es gar nicht. Es geht darum, daß die Züchterin einfach entschieden hat den Hund zu holen. Von Absprache keine Spur - meine Bekannte war völlig verdattert.
Irgendwie ist alles verkehrt - wie man es auch macht. Sagt man dem Züchter nichts, ist man der böse Käufer. Unterrichtet man den Züchter und hält ihn auf dem Laufenden, ist man ebenso der böse Käufer.
Meine Bekannte wollte schlicht und ergreifend der Züchterin berichten was Sache ist - nicht mehr und nicht weniger. Von Abgabe des Hundes war ihrerseits keine Rede - das hat die Züchterin wohl alleine bestimmt.

lg
Kathi

von Andrea(YCH) am 13. Juni 2003 10:49

Hallo Kathi!
Ich kann dir nur sagen, daß die Züchterin "Of Silver Shadow" mir persönlich bekannt ist und sie sehr verantwortungsvoll mit ihren Hunden umgeht. Ich selber habe die Fotos von dem Kleinen bei seinen neuen Besitzern gesehen..der Hund wirkte ziemlich gedrückt und überhaupt nicht glücklich.
Zumal kann ich dir sagen, daß die Abholung in Absprache mit der neuen Besitzerin erfolgte.
Ich finde das in Ordnung, daß die Züchterin den Hund dort abholt.
Zumal die neue Besitzerin sich mal Gedanken um die Ernährung ihrer Hund machen sollte, denn die anderen Welpen haben KEINE Knochenprobleme!
Gruß
Andrea

von Antje(YCH) am 13. Juni 2003 10:47

Hallo Kathi,

zu einer Abgabe eines Hundes gehören ja wohl zwei, derjenige, der den Hund kauft/übernimmt, und derjenige, der den Hund verkauft/übereignet. Wenn Deine Freundin den Hund nicht verkaufen/übereignen möchte, wo liegt denn das das Problem?

Ist Es nicht vielleicht auch möglich, daß sich das Gespräch zwischen Besitzerin und Züchterin für letztere so angehört hat, als wolle die Frau den Hund nicht mehr haben? Ich würde an ihrer Stelle dann auch losfahren und ihn abholen... Vielleicht sollte Deine Freundin dort einfach noch mal anrufen und sagen, daß sie den Hund nicht abgeben will.

Viele Grüße

Antje

von Kathi(YCH) am 13. Juni 2003 11:05

Hi,

: Zumal kann ich dir sagen, daß die Abholung in Absprache mit der neuen Besitzerin erfolgte.

Aha, das ist mir neu. Aber wie gesagt, zu 100% bin ich nicht auf dem laufenden.

: Zumal die neue Besitzerin sich mal Gedanken um die Ernährung ihrer Hund machen sollte, denn die anderen Welpen haben KEINE Knochenprobleme!

die Mutter der WElpen aber schon, wenn ich richtig informiert bin. Die soll (soweit meine Informationen) an starkem Kalziummangel (?) leiden, welcher wohl auch schon gesundheitliche Auswirkungen hat. Und was ist mit dem Welpen mit dem Herzfehler (eine Wurfschwester zu dem Rüden meiner Bekannten)?

lg
Kathi

von Kathi(YCH) am 13. Juni 2003 11:43

Hi,

: Ich selber habe die Fotos von dem Kleinen bei seinen neuen Besitzern gesehen..der Hund wirkte ziemlich gedrückt und überhaupt nicht glücklich.

da scheint es mehr als eine Besitzerin zu geben, die ihren Hund wieder weggenommen bekommt. Meine Bekannte hat noch keine Bilder zur Züchterin geschickt.

: Zumal die neue Besitzerin sich mal Gedanken um die Ernährung ihrer Hund machen sollte,

Die Ernährung ist absolut OK und tierärztlich abgesegnet.

Nun bin ich aber wirklich mal gespannt, was daraus noch wird!

lg
Kathi

von Andrea(YCH) am 13. Juni 2003 12:20

Hi!
: Hi,
:
: : Zumal kann ich dir sagen, daß die Abholung in Absprache mit der neuen Besitzerin erfolgte.
:
: Aha, das ist mir neu. Aber wie gesagt, zu 100% bin ich nicht auf dem laufenden.
Habe bei dem Telefonat daneben gessen. Deine Bekante wollte das mit ihrem mann besprechen und rief dann nochmal an, daß sie mit der Rücknahme des Hundes einverstanden ist.
:
: : Zumal die neue Besitzerin sich mal Gedanken um die Ernährung ihrer Hund machen sollte, denn die anderen Welpen haben KEINE Knochenprobleme!
:
: die Mutter der WElpen aber schon, wenn ich richtig informiert bin. Die soll (soweit meine Informationen) an starkem Kalziummangel (?) leiden, welcher wohl auch schon gesundheitliche Auswirkungen hat.
Da bist du falsch informiert. Der Kalziumhaushalt wurde durch ein großes Blutbild überprüft und ist in Ordnung. Aller Wahrscheinlichkeit nach scheint bei der Hündin ein Blutgerinsel oder Tumor im Kopf vorzuliegen. Es wird sich am Monatag nach einer CT entscheide, ob der Hund nun eingeschläfert wird oder nicht.
Und was ist mit dem Welpen mit dem Herzfehler (eine Wurfschwester zu dem Rüden meiner Bekannten)?
Mach dich doch mal schlau, bevor du was erzählst. Ich rede hier von Knochenproblemen!!! Der Herzfehler ist eine Herzscheidewand, die sich nach der Geburt nicht richtig geschlossen hat. Die Hündin wurde übrigens verschenkt (mit Schutzvertrag!). Offensichtlich hast du keine Ahnung davon, bei wievielen Hunden das mit dem sogenannten Herzfehler vorkommt?!
:
: lg
: Kathi

Gruß
Andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren