Unterschiede : Hunde Korea-Schlachttiere :: Ungereimtes

Unterschiede : Hunde Korea-Schlachttiere

von Antje(YCH) am 14. Juni 2003 20:28

Hallo Pat,

: nun sei mal nicht so:-)war nur als bild gedacht.

War mir klar...

: es sagt doch auch keiner,diese haltungen gibt es nicht.nur eben habe
: ich andere zahlen vorliegen als scheinbar du.

Mich interessieren die Zahlen aus dem Umfeld, in dem ich lebe...


: nene.auch hier ist der kleine bzw nebenerw.landwirt dominierend.und
: auch hier gehen viele tiere direkt an den metzger.aber diese
: Selbstschlachter werden immer weniger,und der nächste schritt ist
: dann der ansässige schlachthof.ein kleiner zwar im verhältnis zu den
: ganz grossen schlachthöfen,aber ein schlachthof.und schlachthof
: heisst tempo.ob nun klein oder gross.und tempo heisst?genau.und schon
: gehts los.

Auch unser Schlachthof ist ein "kleiner", aber bisher ging's dort nicht "Tempo", eben weil's der Fleischqualität schadet. Der wird aber weniger von den umliegenden Metzgereien genutzt, denn die holen ihr Schlachtvieh i.d.R. Freitag oder Samstag beim Bauern, um es bis Montag morgen in ihren eigenen Ställen aufzustallen. Nur ausgeruhtes Schlachtvieh ergibt eine gute Fleischqualität. Den Schlachthof nutzen seit BSE sehr viele Landwirte, die ihr Vieh vorher auf den Höfen geschlachtet haben, was jetzt aber wegen der Entsorgungskosten zu teuer wird, leider. Sie fahren mit dem Rind/Bullen und ihrem Hausmetzger dort hin, der schlachtet und zerlegt dort das Tier, und dann geht's mit den Teilen nach Hause zum Zerkleinern.


: und daß du bei einem metzger,der noch selbst schlachtet,NUR dessen
: erzeugnisse kaufst,da bist du einfach falsch gewickelt.auch die
: kaufen zu.

Die "Metzger meines Vertrauens" nicht. Allerdings kommt es schon mal vor, daß Du kurzerhand den Speiseplan umstellen mußt, weil es halt dieses oder jenes Stück Fleisch oder Wurst nicht mehr gibt gegen Ende der Woche. Kann man mit leben, finde ich, aber andere empfinden so etwas als Einbuße in ihrer Lebensqualität und gehen dann doch lieber in den Supermarkt.

Viele Grüße

Antje

von Antje(YCH) am 14. Juni 2003 20:35

Hallo Alex,

naja, ich bin mit einem dreieckigem Verkehrsschild aufgewachsen, welches eine schwarze Kuh auf weißem Grund mit roter Umrandung zeigt, und das steht auf einer ziemlich stark befahrenen Rennstrecke. Es gibt halt regionale Unterschiede. Im Ruhrpott ist mir so ein Verkehrsschlid nirgens begegnet, vielleicht bin ich deswegen dort nie heimisch geworden...

Viele Grüße

Antje

von andreas(YCH) am 15. Juni 2003 09:03

Hall Alex,

ich bin ein wenig verwundert, dass sich die Diskussion so sehr auf Nutzvieh konzentriert:

Wenn es Fleisch sein soll, warum dann nicht Wild?

Keine Massentierhaltung, keine Viehtransporte, Tiere die ihr Leben in natürlicher Umgebung frönen, keine Antibiotika, keine Schweine- und Geflügelpest, kein BSE, ein geschichtlicher Rekordwildbestand, der zu erhebliche Verbissschäden führt, Jäger die mit dem Abschuss vor allem bei Wildschweinen kaum Nachkommen udn so weiter.

Aber das geht wahrscheinlich nicht, weil die Jäger ja auch in die Kategorie der "Bösen" gehören...

Viele Grüße,

andreas

von andreas(YCH) am 15. Juni 2003 09:07

Hallo Antje,

:Allerdings kommt es schon mal vor, daß Du kurzerhand den Speiseplan umstellen mußt, weil es halt dieses oder jenes Stück Fleisch oder Wurst nicht mehr gibt gegen Ende der Woche. Kann man mit leben, finde ich, aber andere empfinden so etwas als Einbuße in ihrer Lebensqualität und gehen dann doch lieber in den Supermarkt.

Das ist genau der Punkt. Wenn man nicht stets verlangen würde, dass jedes erdenkliche Lebensmittel jederzeit verfügbar sein müßte, wenn man mal seine Gepflogenheiten regionalen und saisonalen Gegebenheiten anpassen würde, dann sähe manches anders aus.

Viele Grüße,

andreas
:
: Viele Grüße
:
: Antje

von eve 1(YCH) am 15. Juni 2003 09:24


: Auf unserem Schlachthof werden die Tiere einzeln mit dem Bolzenschußapparat betäubt. Habe schon selbst das Tier dabei gehalten...

Hallo Antje !
Wann war das ? Lt meiner Info ist betäuben nicht mehr erlaubt.

Lg Eve

von Michael(YCH) am 15. Juni 2003 11:07

Hallo Andreas,
warum verwundert dich das? Es ging hier doch auch darum, das es hieß, wer sich über hundeverzehr aufregt muß sich auch gedanken über das schlachten in unserem land machen.
damwild und auch rotwild oder strauße werden mittlerweile auch für den
konsumenten gezüchtet.
zum thema jäger und verbissschäden müßte wohl ein eigener thread eröffnet werden, nur soviel: hohe wilddichte und die damit verbundenen
verbissschäden haben durchaus was mit den jägern zu tun.
vielleicht sollte der mensch nicht nur sorgfältig darauf achten, woher
seine nahrung kommt,sondern auch darauf das es nicht jeden tag fleisch
geben muß, die nachfrage bestimmt das angebot.
was in korea geschieht ist tierquälerei ( ein bekannter von mir arbeitete dort einige jahre und kaufte solche hund auf dem markt frei,da
er sie nicht alle behalten konnte ließ er sie laufen, was zur folge hatte, das sie wieder eingefangen wurden).und tun müssen wir alle was, hier bei uns und woanders in der welt.Vielleicht wird hier im forum irgenwann nicht jeder dafür gächtet das er empört ist, sondern ernsthaft dazu aufgefordert etwas zu tun ( natürlich zusammen mit dem aufforderer ).

gruß michael

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Darf ein Jäger schießen

    Hallo Jutta! : Darf ein Jäger einen Hund erschießen, wenn Er den Hund beim Jagen eines Hasen oder Reh ...

  • Woher Bierhefe u. Algen?

    Hallo Isi, Bierhefe hole ich im Bioladen, sie ist dort seltsamerweise fast die Hälfte billiger als ...

  • Welche Decke?

    : Hallo Möni : Gibt es eine Hundedecke o. ä. für warme Tage? Ich lege ein einfaches sehr dünnes ...

  • Halti mit/aus Leder gesucht?

    Hallo Kathi, gibt es dazu eine Homepage, wo ich schauen kann, ob es das ist, was ich ...

  • Ärger mit dem Nachbar!

    Hallo Thorten, das hört sich ja an wie mein Nachbar. Nur, das es bei mir der übernächste Nachbar ist, ...

  • Bozita

    HI Marion, tja, wenn ich nix "verschleinern" will, weil ich nix zu verschleiern habe, kann ich auch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 574, Beiträge: 9.168.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren