Alleine mit minem Kalb in den Urlaub? :: Urlaub mit Hund

Alleine mit minem Kalb in den Urlaub?

von Tobi(YCH) am 25. August 2000 22:40

: Da geht mit denn doch die Hutschnur hoch: Wenn Du mal ein Reh gesehen hast, das wirklich elendiglich verendet ist, weil es gehetzt wurde, und sich deshalb das ungeborene Kitz quergelegt hat, bzw nicht mehr geboren

Ein Kitz im September????????????????? Ich bin ja nun wirklich kein "Weidmann" aber das das nun eindeutig die falsche Zeit dafür ist weiß ich ja sogar!!!!!!
Was ist hier eigendlich los? Ich habe inzwischen mehr böse Briefe bekommen mit dem Tenor:"Ich mieses Schw... und Tierquäler hetze meine Bestie auf arme Bamis" als Tipps für meinen Urlaub. Bin ich im falschen Film oder was?
Es soll doch mal bitte keiner behaupten sein Hund hätte noch keinem Reh oder Hasen nachgestellt. Das passiert nun einmal irgendwann.
Mir ist das bisher 2mal passiert(kein Naturschutz oder Schongebiet). Und ich kann mich wirklich nicht daran erinnern das ein Tier dabei zu Schaden gekommen ist.
Haben wir das Thema jetzt durch????!

Danke für die Dänemarkauskunft.

PS:
Mir geht langsam auch die Hutschnur hoch!!!







: Dänemark muß übrigens genial sein mit Hund, dort fahren Bekannte mit ihrem Rudel (2 Mastin de los Pireneos, 2 Leonberger, 1 Irish Wolfshund, ein Bernhardiner-Sennenhundmix) regelmässig hin (allerdings nicht immer mit allen Hunden, aber drei bis vier sind immer mit, abwechselnd eben).
: Grüße,
: Eva
:

von Eva und Rio(YCH) am 26. August 2000 05:54

Hallo Tobi,
nein, im September ist es sehr unwahrscheinlich, daß ein Reh noch trächtig ist, da hast Du Recht. Es hörte sich für mich nur so an, als würde Dein Hund munter jagen, und Du hättest nicht mal was dagegen. Als "Jägerstochter", die solch verendete Kitze schon gesehen hat, bin ich da ziemlich empfindlich, das gebe ich zu.
Daß es nun mal leider passieren kann, daß der Hund abhaut, und auch jagen geht, weiß ich, obwohl ich einen Hund mit fast Null Jagdtrieb hat. selbst der ist in Jungen Jahren schon mal losgepest und war schwer zu bremsen.
Allerdings kam auch mein Hund in der darauffolgenden Zeit nicht mehr von der Leine in wildreichem Gebiet.
Ich vermute mal, daß es bei Dir ähnlich ist, und Du Dich einfach falsch ausgedrückt hast/ ich dich falsch verstanden habe.
Leider gibt es aber Menschen, die da wirklich ziemlich... ätzend reagieren. Nicht nur Leute, die im Wald ihre wirklich kaum erzogenen Hunde laufen lassen, und sich über eine kleine Jagd freuen, weil "dann ist der endlich mal richtig müde", sondern auch Leute, die ihre Hunde (in dem Fall einen Labrador) eine Schafsherde, die eingezäunt und unbewacht die Wiese abgrasen soll, eine Viertelstunde jagen/treiben lassen. Und wenn man dann hingeht, und die Leute zur Rede stellt, dann heißt es, daß die schafe doch eingezäunt sind, was solle denn da passieren. Daß die Schafe mittlerweile total verängstigt und ko waren, und die Besitzer sich auch nicht im Mindesten drum geschert haben, daß sich eines der Schafe vielleicht in der Panik ein Bein gebrochen hat, war ich so sauer, daß ich nur noch nach dem Namen der Leute für eine Anzeige gefragt habe. Den haben sie leider nicht rausgerückt, sondern sind mit ihrem Hund von Dannen gezogen.
Vielleicht verstehtst Du jetzt besser, warum ich da so allergisch reagiere, und warum ich jede Verharmlosung von Hundejagden nicht leiden kann. Und das mit den Kitzen stimmt leider, und es sind auch nicht sooo wenige, wie man denkt.
Trotzdem schöne Grüße,
Eva und Rio
: Ein Kitz im September????????????????? Ich bin ja nun wirklich kein "Weidmann" aber das das nun eindeutig die falsche Zeit dafür ist weiß ich ja sogar!!!!!!
: Was ist hier eigendlich los? Ich habe inzwischen mehr böse Briefe bekommen mit dem Tenor:"Ich mieses Schw... und Tierquäler hetze meine Bestie auf arme Bamis" als Tipps für meinen Urlaub. Bin ich im falschen Film oder was?
: Es soll doch mal bitte keiner behaupten sein Hund hätte noch keinem Reh oder Hasen nachgestellt. Das passiert nun einmal irgendwann.
: Mir ist das bisher 2mal passiert(kein Naturschutz oder Schongebiet). Und ich kann mich wirklich nicht daran erinnern das ein Tier dabei zu Schaden gekommen ist.
: Haben wir das Thema jetzt durch????!
:
: Danke für die Dänemarkauskunft.
:
: PS:
: Mir geht langsam auch die Hutschnur hoch!!!
:
:
:
:
:
:
:
: : Dänemark muß übrigens genial sein mit Hund, dort fahren Bekannte mit ihrem Rudel (2 Mastin de los Pireneos, 2 Leonberger, 1 Irish Wolfshund, ein Bernhardiner-Sennenhundmix) regelmässig hin (allerdings nicht immer mit allen Hunden, aber drei bis vier sind immer mit, abwechselnd eben).
: : Grüße,
: : Eva
: :
:

von Ingrid und Sina(YCH) am 29. August 2000 21:56

Hallo Tobi,

wie wär es mit Holland? Ist auch am Meer und sehr hundefreundlich.

Vor 2 Jahren war ich in Domburg, dort durfte Mona überall mit (sie ging nur ohne Leine) auch im Hotel. Sie haben dort extra Hundestrände.

Dieses Jahr war ich mit Sina in Westkapellen in einem schicken Hotel. Es gibt dort ein Arrangement: 5 Tage incl. Halbpension = 580 Gulden + 100 Gulden für den Hund. Der Hund darf allerdings nicht mit ins Restaurant.

Am Strand ist von 10.00 bis 18.00 Leinenpfplicht bei gutem Wetter, damit der Badebetrieb nicht gestört wird.

Das Hotel liegt zwischen zwei Städten, von daher war am Strand nicht so viel los, trotz Bombenwetter. Ich bin mit Sina dann zum Wasser und von dort aus am Strand lang ohne Leine, es hat mich keiner angesprochen.

Die Leute, auch im Hotel, schauten immer sehr freundlich zu Sina. (Sina ist ein DSH-Mix, 60 cm und 27 kg - ok nicht ganz so schwer).

Ingrid und Sina

von Tobi und Benni(YCH) am 29. August 2000 22:23

: wie wär es mit Holland? Ist auch am Meer und sehr hundefreundlich.
Holland ist auch eine Idee!
ich mache mich mal schlau...
: Das Hotel liegt zwischen zwei Städten, von daher war am Strand nicht so viel los, trotz Bombenwetter. Ich bin mit Sina dann zum Wasser und von dort aus am Strand lang ohne Leine, es hat mich keiner angesprochen.
Offenbar scheint jedes Nachbarland hundefreundlich zu sein - Nur mein eigenes nicht.

(Sina ist ein DSH-Mix, 60 cm und 27 kg - ok nicht ganz so schwer).
;-)))))

Ich wollte mit meinem Benni nicht protzen. Aber es ist doch etwas anderes wenn man seinen Dackel mit in den Urlaub nimmt oder einen Bernhardiner-Mix. Auch wenn er kein echter Bernhardiner und für die Rasse ehr klein ist haben doch die meisten Hotels ein Problem damit wenn man ihnen einen Hund ankündigt und dann mit einem 81cm-Kalb bei ihnen aufschlägt...

von Sissi(YCH) am 01. September 2000 21:42


Hallo Tobi!

Ich war voriges Jahr in Österreich auf der Tauplitzalm in der Steiermark. Dort sind ab September keine Kühe mehr auf der Alm und laut Auskunft der Hotelbetreiber und Hüttenwirte gibt es auf der Alm auch kein Wild und somit keine Jäger. Dafür aber mehrere schöne Bergseen und ein wunderschönes Wandergebiet. Ich habe einen link vom Naturfreundehaus, es gibt aber auch noch andere Unterkunftsmöglichkeiten da habe ich aber leider keine Adressen.
Mein Wuffl ist dort eine Woche ohne Leine herumgedüst und hat seine Freiheit genossen.
Leinen und Maulkorbpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln beachten.
Ich wünsch euch einen schönen Urlaub.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Fütterung kurz vor der Geburt und danach

    Hallo Andrea, wann ist es denn soweit? Ich hatte auf einem Ulrtaschall übrigens mal 5 Welpen; 12 sind ...

  • VDH und Dissidenz

    : Wie gesagt, die Motivation dieser zukünftigen Aussteller kann ich nicht nachvollziehen - vielleicht ...

  • mir fehlen die Worte

    Hallo Attila, : Du interpretierst schon richtig, so wichtig sind diese Leute nicht.... Meinst Du. ...

  • Hündin in Hundepension

    : : Hallo, wir hatten unseren Hund letztes Jahr für 18 Tage in eine Hundepension gegeben und er hat ...

  • Pullover mit Pfotenabdruck

    Hi! Nein, wirklich billiger gibt's die nicht ... Dafür sind sie meiner Ansicht nach ihren Preis voll ...

  • Tyrann und Charmebolzen- lang!

    Hallo Wilma, ich gestehe, daß ich gehofft hatte, zu dem Thema was von Dir zu hören :o) Das Schlimme ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.499, Beiträge: 6.226.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren