Hund in Griechenland und Italien? :: Urlaub mit Hund

Hund in Griechenland und Italien?

von Tania(YCH) am 18. Februar 2001 00:38


Hallo!
Wir werden dieses Jahr für längere Zeit mit dem Auto über Östereich durch Italien nach Griechenland fahren.
Keine "Gewalt-Tour", sondern mit viel Zeit zum verweilen!
In Griechenland selber haben wir ein Haus, aber bis wir dort sind wollten wir uhns schon einige Zeit in Italien und Nordgriechenland aufhalten.
Wer war dort schon mal, und kann von Erfahrungen aus I oder GR berichten?
(Muß man in Österreich immer einen Maulkorb benutzen?)
Wer ist schon mal mit der Fähre von Brindisi nach GR gefahren?
Wie ist das so mit Hund?
Wie geht das mit den ganzen geforderten Gesundheitszeugnissen?
Wer hat ein paar nette Stellen entdeckt? Z.B. Campingplätze oder Strände?
Ich freue mich über jeden Bericht oder Tipp und alle anderen Informetionen!
Tania

von Bea+L+L(YCH) am 18. Februar 2001 10:12

:
Hallo Tanja,

Wer war dort schon mal, und kann von Erfahrungen aus I oder GR berichten?
Wir waren jetzt schon 4-mal in Griechenland, jedesmal mit der Fähre
: (Muß man in Österreich immer einen Maulkorb benutzen?)
Man sollte immer einen Maulkorb dabei haben.
: Wer ist schon mal mit der Fähre von Brindisi nach GR gefahren?
Ab Brindisi sind ja nur 10 Std. Fähre ist ganz O.K.
Habt Ihr Deck oder Kabine? Manchmal gibt es beim einchecken Probleme, daß Personal auf dem Schiff sieht Hunde nicht gerne und verlangt manchmal das die Hunde auf dem Autodeck in den Hundehütten eingesperrt werden.Da muß man nur resulut genug sein und dies verneinen. Ein Aufenthalt auf dem Deck können sie nicht ablehnen. Wir haben auch schon mit Bestechung Erfolg gehabt (Geldschein)ist aber mit Vorsicht zu genießen, Griechen sind sehr stolz. Wenn Ihr Kabine gebucht habt wird es schwieriger. Ihr dürft Euch nur auf Deck mit dem Hund bewegen, ansonsten darf er nirgentwo hin!
: Wie ist das so mit Hund?
Er sollte sich schon unter großen Menschenmassen bewegen können!
: Wie geht das mit den ganzen geforderten Gesundheitszeugnissen?
Das weiß Euer TA, aber es darf nicht älter als 3 Tage sein.
: Wer hat ein paar nette Stellen entdeckt? Z.B. Campingplätze oder Strände?
Ihr solltet Euch nur menschleere Strände suchen, ansonsten kann es passieren das Ihr angemacht werdet, Griechen mögen keine Hunde.
Dagleiche gilt für Restaurants und Geschäfte.
: Ich freue mich über jeden Bericht oder Tipp und alle anderen Informetionen!
: Tania
Wenn Du noch Fragen hast!
Gruß Bea Lucky und Lene(beide hunde stammen aus Griechenland)

von Gesa & Borderbande(YCH) am 18. Februar 2001 14:21

Hi Tania,

: Wer war dort schon mal, und kann von Erfahrungen aus I oder GR berichten?

Ich habe mir von einem Freund aus Italien (er ist Züchter) einen Hund geholt und war daher im Dezember für 4 Tage in Mittelitalien...

Meine Erfahrungen waren gemischt. Deutlich war zu merken, das der Hund dort bei weitem nicht den Stellenwert hat, den er hier genießt. Das fing schon damit an, das ich mich aufklären lassen mußte, das man Hunde weder in Restaurants noch in Bekleidungsgeschäfte mitnimmt. Auch sonst habe ich in den Straßen selten Leute gassi gehen sehen :-(( War schwer durchzuhalten, wo ich doch nie mal irgendwo ohne Hund bin ;-(

Evtl ist das ja in der Saison anders und man nimmt diese Regelungen nicht so ernst, das weiß ich nicht.

Positiv fand ich dagegen, das es niemanden zu interessieren schien, ob man seinen Hund mit oder ohne Leine dabei hatte, aber das mag auch daran gelagen haben, das mein Welpi ja noch so süß war...

Nicht viel an Infos, aber vielleicht doch verwertbar... ?

Liebe Grüße

Gesa & Borderbande

von Melli(YCH) am 19. Februar 2001 11:46

Hallo Tania,

: Wer war dort schon mal, und kann von Erfahrungen aus I oder GR berichten?

Wir waren schon öfter in Griechenland und sind schon einmal ganz herum gefahren........jedesmal mit unserem Campingbus für 6-7 Wochen, immer wildcampend (wir hassen Campingplätze !!)an meistens einsamen Stränden....es war traumhaft !!!
Auf der letztens Tour hatten wir auch schon unseren Hund und bis auf die etwas anstrengende Anreise, war alles super. Wir stehen immer nur am Meer, so dass die Hitze vor Ort absolut kein Thema ist. Mein Hund schwimmt für sein Leben gern und geht anschließend in den Schatten: er hat noch nicht mal gehechelt, trotz schwarzem Fell und dicker Unterwolle. Und da wir meistens völlig alleine waren, konnte unser Hund tun und lassen, was er wollte. Ich muss aber dazu sagen, dass er nicht jagt und einen bestimmten Abstand immer einhält. Unser Bus war ziemlich groß, so dass die Innentemperatur während der Anreise absolut nicht mit den Temperaturen im Auto zu vergleich ist. Wir haben viele Pausen gemacht bis wir vor Ort waren. Es war wirklich total in Ordnung.


: (Muß man in Österreich immer einen Maulkorb benutzen?)

Ich hatte keinen gekauft und bis jetzt hat sich noch niemand an der Grenze für unseren Hund interessiert, noch nicht mal einen Impfausweis wollten sie sehen.
Wir sind jedenfalls immer so schnell wie möglich durch Österreich gefahren, um Stress zu vermeiden. Bis jetzt haben wir immer an einsameren Grünstellen angehalten zum Spazieren, dann noch eine Zeit im Bus gesessen und Pause gemacht und angesprochen hat uns bis jetzt niemand.


: Wer ist schon mal mit der Fähre von Brindisi nach GR gefahren?

Wir sind von Ancona gefahren, was ich nicht mehr machen würde, weil es für den Hund zu lang ist.
Brindisi ist in Ordnung von der Strecke (werden wir wegen des Hundes jetzt auch immer wählen). Wenn Dein Hund sich vorher richtig gut entleert und Du ihm den Tag vorher nur wenig oder kaum zu fressen gibst, ist es überhaupt kein Thema. Die Hunde müssen sonst auf den Schiffsboden machen, was ja auch vielen widerstrebt.


: Wie ist das so mit Hund?

Da wir immer mit dem Campingbus unterwegs waren, standen wir auf dem offenen Camperdeck. Da kannst Du dann in Deinem Bus schlafen und der Hund ist bei Dir. Du darfst ihn aber nicht richtig mit ins Schiff nehmen (Restaurant usw.), halt nur aufs offenen Deck.
Wenn wir mit einem PKW fahren würden, würde ich meinen Hund nicht in diese Boxen sperren, aber das muss jeder selbst wissen...ich finde es eine Zumutung und Stress hoch zehn.
Ich würde mit dem Hund dann an Deck bleiben und dann muss man halt abwechselnd im Restaurant essen gehen (oder man schmiert sich vorher Brote), für die paar Stunden ist das ja kein Thema. Ich würde mir einen Schlafsack mitnehmen und es mir an Deck in einer windgeschützen Ecke mit meinem Hund so gut es geht gemütlich machen (mache sehr viele Leute so).
Fahrt Ihr denn mehr zum Sommer hin ? Sonst ist dieser Tipp natürlich zu kalt :-) !!!


: Wie geht das mit den ganzen geforderten Gesundheitszeugnissen?

Wir sind mit dem gültigen Impfpass und Hund zum Amtstierarzt gefahren und der guckt den Hund nur mit einem Auge an, guckt nach den aktuellen Impfungen im Impfpass und bestätigt Dir das ganze in dem Imfpass mit seinem Stempel und Unterschrift. Ich weiß es nicht mehr ganz genau, aber ich meine, dass es 15,- DM gekostet hat. Das war es jedenfalls, mehr brauchst Du nicht. Und wie gesagt: geguckt hat bei uns bis jetzt eh' niemand danach.


: Wer hat ein paar nette Stellen entdeckt? Z.B. Campingplätze oder Strände?


Oh, da kann ich Dir ROMANE erzählen, also von Griechenland. Ich weiß ja nicht, wo Euer Haus steht, aber die Inseln Kefallonia, Lefkas, Euböa sind sehr schön. Dann die Halbinsel Pilion, die teilweise einem Urwald gleicht. Mehr im Norden (Thessalien) ist z.B. im Inland der wahnsinnige Katara-Paß (sehr sehenswürdig) und die Meteora Klöster (auf dem Weg) auf den super schönen Felsen mit wahnsinnigem Ausblick usw.
Ich kann Dir wirklich nicht alles aufzählen, weil wir schon soooooooooooo viel gesehen haben.


Viele Grüße, Melli

P.S. Zu Italien noch ein kleiner Tipp oder Anmerkung: Wir haben (da hatten wir den Hund noch nicht) die Nacht vor der Fährfahrt nach Griechenland auf einem Parkplatz in Italien geschlafen mit einigen anderen Campern, die auch auf die Fähre warteten. Die eine Tür vom Bus hatten wir nie abgeschlossen (in Griechenland auch kein Thema, da schlafen wir beim Wildcampen mit offenen Türen) und wurden also dort in Italien inmitten der vielen anderen Camper nachts bestohlen. Der Hammer war ja, dass wir im Bus waren und schliefen und die Diebe unter uns herumgeschlichen sein müssen (wir hatten ein Hochbett). Im Nachhinein war ich froh, dass wir NICHT aufgewacht sind, denn dann hätten sie uns vielleicht noch welche über den Schädel gezogen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Rüde oder Hündin ?

    Hallo Dani, egal, ob du einen Rüden oder eine Hündin nimmst, um eine gute Erziehung kommst du nicht ...

  • welche Rasse?

    Noch ein Link zum Beardie: www. beardedcollie. ch ,die Seite vom Schweiz. Bearded Collie Club. ...

  • korngold ist ohne k3!

    Hallo Beate, der Gradmesser schelchthin für gutes oder schlechtes Futter ist Menadion sicherlich ...

  • Futter macht krank

    : Wenn Futter krank macht, ist es nicht artgerecht und nicht artgerechtes Futter ist ein Verstoß gegen ...

  • L-Carnitin Bezugsquellen

    L- Carnitin Liebe Angela, Das L- Carnitin gibt es im Glas ab 50 mg und ist Levocarnitin von Caesa ...

  • Impfung+Ausland

    hallo Maren+MX, meist ist nur die tollwutimpfung vorgeschrieben und die lasse ich sowieso machen (hab ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.499, Beiträge: 6.226.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren