Afrika mit Hund? :: Urlaub mit Hund

Afrika mit Hund?

von Marc(YCH) am 09. März 2001 14:25

Hallo an alle,

plane einen 4-6 wöchigen Aufenthalt in Afrika (Kenia), möchte meinen Hund (R.Ridgeback)mitnehmen. Für so lange Zeit kann ich ihn nicht hierzurücklassen, er ist bei Trennungen sehr sensibel und würde vermutlich nicht fressen, wenn ich nicht da bin.

Der Flug würde ca. 10 Std. dauern, daher mache ich mir Gedanken, wie mein "Kleiner" das bestens übersteht.

Habt Ihr Tipps?

Danke, Marc + Pino


von Tina(YCH) am 09. März 2001 14:32

Hallo,

wahrscheinlich ist das jetzt nicht das was du gerne hören möchtest, aber ich würde meinem Hund das nicht zumuten. Zunächst mal der Flug... dann die Hitze (auch wenn es ein RR ist, ist er wohl solche klimatischen Bedingungen nicht gewöhnt). Ich würde meinem Hund eine solch drastische Veränderung der Lebensverhältnisse für nur ein paar Wochen nicht aussetzen. Kaum hätte er sich daran gewöhnt, müsste er schon wieder weg.
Ich nehme an du musst diese Reise aus beruflichen Gründen unternehmen, kann mir nämlich kaum vorstellen, das du überlegen würdest deinem hund das zu zumuten wenn es sich nur um eine Urlaubsreise handeln würde.
Ich hoffe das du deine Reise gut mit den Bedürfnissen deines Hundes übereinbringen wirst.

Liebe Grüße, Tina

von Gabi(YCH) am 09. März 2001 14:35

: Hallo an alle,
:
: plane einen 4-6 wöchigen Aufenthalt in Afrika (Kenia), möchte meinen Hund (R.Ridgeback)mitnehmen. Für so lange Zeit kann ich ihn nicht hierzurücklassen, er ist bei Trennungen sehr sensibel und würde vermutlich nicht fressen, wenn ich nicht da bin.
:
: Der Flug würde ca. 10 Std. dauern, daher mache ich mir Gedanken, wie mein "Kleiner" das bestens übersteht.
:
: Habt Ihr Tipps?
:
: Danke, Marc + Pino
:
: Hallo Marc,
Tu das Deinem Hund bitte nicht an. Der Flug ist eine absolute Zumutung der blanke Horror für das Tier. Außerdem drohem ihm in Afrika nicht zu unterschätzende gesundheitliche Gefahren, die wohl hier auf manchen Tierarzt überfordern. Bewahr Dir diesen Plan auf bis er nicht mehr bei Dir ist, dann kannst Du die Reise machen.
Ich hoffe Du versteht das.
GAbi

von Yvonne(YCH) am 09. März 2001 15:40

Hallo Marc
:
: plane einen 4-6 wöchigen Aufenthalt in Afrika (Kenia), möchte meinen Hund (R.Ridgeback)mitnehmen. Für so lange Zeit kann ich ihn nicht hierzurücklassen, er ist bei Trennungen sehr sensibel und würde vermutlich nicht fressen, wenn ich nicht da bin.
:
: Der Flug würde ca. 10 Std. dauern, daher mache ich mir Gedanken, wie mein "Kleiner" das bestens übersteht.

Tina+Flint wird dir sicher bestens Auskunft über dein Vorhaben geben können. Flint reiste letztes Jahr ebenfalls mit dem Flugzeug, sogar für noch kürzere Zeit, von Alaska nach Europa. (Musst nur warten bis sie aufgestanden ist, Zeitverschiebung :-)))

Ich denke, dass das Klima in Kenia auch ein Hund aushalten kann, schliesslich rennst du sicher nicht den ganzen Tag mit dem Hund an der Sonne umher, sondern hälst dich sicher auch in klimatisierten Räumen auf. Ich kenne jemanden persönlich, der mit seinem Kucasz in Kenia für längere Zeit lebte. Im "Hunde" Fachorgan SKG, war übrigens einmal eine Fortsetzungsgeschichte abgedruckt, von einem Appenzeller der nach Afrika ausgewandert ist. Dem ist dieses Land sehr gut bekommen.

Gruss
Yvonne



von Sylle(YCH) am 09. März 2001 16:53

Hallo,
auch ich kann Dir nur dringend abraten, der Flug ist die leichteste Übung, die Deinen Hund erwartet.
Klima, tropische Erreger, das Fütterungsproblem...
Im Übrigen haben die Menschen dort ein anderes Verhältnis zu Tieren. Oder willst Du Dich nur in den "Weißen-Ghettos" aufhalten?
Grüße
Sylle

von Beatrice(YCH) am 10. März 2001 14:22

Hi Marc

Ich bin mit Mann und Berner-Sennenhund nach Namibia (Südwestafrika) ausgewandert. Der Flug (10 Stunden) und die Umstellung waren für den Hund ziemlich stressig.

Willst du in Kenia Urlaub machen und durchs Land reisen? Das könnte ziemlich Probleme geben. Ich war schon mehrmals in Kenia, allerdings ohne Hund. Wohin soll es denn gehen? Nach Mombasa, Malindi oder Nairobi?

In Namibia habe ich mittlerweilen die Erfahrung machen müssen, dass es ziemlich problematisch ist, mit einem Hund innerhalb des Landes zu reisen. Hunde sind fast überall verboten. Wenn du einen Wildpark besuchen willst, lassen sie dich mit dem Hund nicht rein. Wenn du jemanden besuchen willst, haben die meistens selber Hunde und die vertragen sich vielleich nicht mit deinem. Mit einem Hund Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, ist nicht einfach. Bei uns sind in den meisten Hotels Hunde verboten. Auch auf Zeltplätzen sind Hunde unerwünscht. Ich weiss nicht, wie die Lage in Kenia ist, was Hunde anbetrifft. Könnte mir aber vorstellen, dass es ähnlich wie in Namibia ist.
Wir haben im Haus extra für den Hund Klimaanlagen einbauen lassen, damit er keine Probleme mit der Hitze hat. Mit dem Hund durchs Land zu reisen ist eine Unmöglichkeit. Wobei das Klima in Namibia angenehmer ist als In Kenia. Hier ist die Luft trocken und heiss, in Kenia heiss und schwül.

Ich würde mir das nochmal überlegen.
Falls du ihn trotzdem mitnehmen möchtest, ich habe bei Katrin "Flugreise nach Spanien" einen Eintrag geschrieben, wo dir vielleicht helfen können.

Viele Grüsse aus Afrika
Beatrice

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.499, Beiträge: 6.226.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren