Erfahrungen mit Hundepensionen :: Was sonst nirgends passt

Erfahrungen mit Hundepensionen

von Kurt-F. am 07. April 2009 10:16
Hallo!
Ich bin neu hier und habe gleich ein Problem:
schon vor einem Jahr haben wir unseren 12-jährigen Hund bei einer Bekannten, die eine kleine Ferienpension für Hunde hat, für den diesjährigen Sommer angemeldet. Wir fliegen für über fünf Wochen nach Neuseeland. Der Flug ist gebucht und bezahlt, auch das Mietauto usw., also wir können kaum ohne grossen finanziellen Verlust absagen. Aus privaten Gründen möchten wir auch unseren 25-jährigen Hochzeitstag dort verbringen, haben uns dort kennengelernt und diese Reise lange geplant.

Bei der Bekannten war unser Hund in den Jahren vorher schon zweimal für mehrere Wochen und es klappte alles hervorragend. Nun hat sich diese Bekannte aber überraschend entschlossen, direkt in den Wochen vor unserem Abflug selber wegzufahren, mit dem Auto. Sie will an unserem Abflugtag wiederkommen, sonst wären ja Eltern oder sonst irgendjemand da, der unseren Hund in Empfang nehmen würde. Wir müssten also evtl. fliegen, ohne zu wissen, wer sich nun kümmert und ob sie überhaupt wann heil wiederkommt.
Das ist mir alles zu unseriös und es hat ausserdem noch weitere Vorkommnisse gegeben, so dass wir unseren Hund nicht mehr mit gutem Gefühl dort abgeben würden.
Sie hat mittlerweile einen Hund aus dem Tierheim und dieser kommt zumindest mit unserem nicht aus und fordert zusätzlich noch enorm Erziehungsarbeit von ihr. Dadurch hat sie natürlich viel weniger Zeit für die Ferienhunde. Wir nehmen daher an, dass er den Familienanschluss wie in den früheren Jahren auch nicht mehr hätte, denn da ist ja jetzt der Neue. Wir haben manchmal den Eindruck, sie betreibt diese Pension nur noch des Geldes wegen, weil sie nebenbei noch eine kostspielige Ausbildung macht. Das war früher ganz anders, aber die Leute ändern sich eben.

Da eine Unterbringung in der Familie oder im Bekanntenkreis für so lange Zeit nicht möglich ist (Ferien), haben wir als Alternative eine Ferienpension mit Rudelhaltung angesehen. Die Hunde werden dort in grössenangepassten Rudeln gehalten, schlafen in Zimmern und sind auch im Rudel draussen. Dort war er schon mal ein paar Tage zur Probe und es ging wieder prima. Aber ein paar Tage sind natürlich nicht fünf Wochen. Was meint ihr?
Mir erscheint eine professionelle Betreuung durch Hundekenner im Moment besser als eine Unterbringung als Einzelhund bei einer nicht so hundeerfahrenen Person. Unser Hund ist sehr sensibel und ich denke, im Rudel würde er sich besser anpassen als z.B. bei einer alleinstehenden Person, die den ganzen Tag um ihn herumwuseln und jeden Blick interpretieren würde. Das wäre ihm sicher zu viel, dagegen kennt er die Hundesprache und weiss, wo er steht. Sozialisiert ist er super.

Nun würden mich eure Erfahrungen und Meinungen interessieren.

Danke!

von Klaus am 07. April 2009 13:18
Hallo und herzlich willkommen hier,

wenn es finanziell kein Problem ist, würd ich auch die Hundepension bevorzugen. Das klingt doch sehr viel besser, als so eine vage Geschichte mit einer Bekannten. Wenn die nun einen Hund hat, der sich mit eurem nicht versteht, würd's ja eh zu Problemen führen.
Also da ist die Hundepension sicher besser. Was kostet das denn so am Tag?

lg Klaus

von Kurt-F. am 07. April 2009 15:55
Hallo Klaus
danke für die schnelle Antwort! Der Preis ist kein Faktor, denn auch bei der Bekannten würden wir zahlen, weil sie ja auch eine kleine Pension hat - dort Euro 23.- , die Pension ist sogar billiger, nämlich 17 Euro. Diese Kosten gehören bei uns einfach zu den Ferienkosten dazu, das rechnen wir von Anfang ein wie z.B. den Flug.


Viele Grüsse
Kurt

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Clicker Freaks im Raum S

    Raum Stuttgart ist ein großer Begriff da wäre eine Liste prima! Bin aus dem Raum 735__ Habe erst ...

  • Tierheimhunde!

    Hallo Laura, wie wäre es denn mit einem Labrador aus dem Tierheim oder von einer ...

  • Wie Martin einen Staff clickert

    Hallo Martin, ich habe die gute Absicht der Autorin wohl vernommen, reagiere bisweilen aber etwas ...

  • Angriff auf die Freiheit

    Hi, tut mir Leid aber ich kann deinen Gedanken nicht folgen... Für mich ist es ein innerstes Bedürfnis ...

  • Anti-Bell-Halsband/Clomicalm

    Hallo! Bitte verwende das Bell- Ex nicht, da es auch bei anderen lauten Geräuschen (z. B. LKW auf der ...

  • Tartar aus Supermarkt roh?

    : Wie auch immer.... ich mag es mit gehackten Zwiebelchen, Gürkchen, Kapern, Sardellenfilets plus ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.363.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren