kurzbeiniger Bordermix sucht neues Zuhause :: Was sonst nirgends passt

kurzbeiniger Bordermix sucht neues Zuhause

von Nathalie am 14. Oktober 2009 19:10
Wurde gebeten, es weiterzuleiten!

*************************

Hallo allerseits!

Der kleine Viè ist seit Mai bei Bekannten auf Pflege. Er lebt dort (in der Nähe von Bern, Schweiz)
mit ihren drei Hunden, mit Pferden, Schafen und Kaninchen.

Anbei eine Viè-Beschreibung in Ich-Form:

Hallo, mein Name ist Viè...
... und ich suche ein Zuhause. Geboren bin ich im Januar 09 in Kroatien und seit Mai bin ich
Schweizer Bürger mit Pass und Chip. Die Rassen meiner Eltern kenne ich leider nicht, aber
ich bin nur um die 40cm hoch und werde nicht mehr wachsen.
Einer meiner Elternteile muss ein Border Collie sein, da lügt mein Äusseres bestimmt nicht.
Zudem bin ich clever, sehr aktiv und brauche viel Aufmerksamkeit und eine konsequente
Erziehung, denn sonst wickle ich alle um die Pfote ☺
Ich benötige Medikamente, weil ich Epilepsie habe. Diese nehme ich aber ohne Probleme und
die Anfälle sind jetzt selten.
Sie beeinträchtigen mein Leben nur wenig, und die Kosten dieser
Medikamente betragen lediglich 6 Franken (weniger als 4 Euro) monatlich.
Ich suche ein hundeerfahrenes Zuhause mit eingezäuntem Garten, wo ich herumtoben und
spielen kann. Ich bin ein Traumhund für aktive Leute und fände Agility oder eine andere
spannende Aufgabe supertoll, denn ich lerne schnell und bin sehr aufmerksam.
Na, habe ich Dein Interesse geweckt?
Dann melde Dich schnell bei meiner Pflegefamilie in der Schweiz (Nähe Bern) und komm mich besuchen! *wuff wuff*



Und der "Notruf" der Pflegestelle:

Ihr kennt ja bereits unseren Vic.
Leider haben wir nach wie vor keine Intressenten für den Wirbelwind 

Bei uns geht es jetzt aber leider wirklich nicht mehr. Er wird halt langsam zum Mann darunter leider alle anderen Hunde. 
Gerade unserem Senior gehts wirklich nicht mehr gut dabei. Und ihm bin ich schuldig, dass er ein gutes Rentenalter verbringen darf. 
Vic leidet ebenfalls, einfach weil wir ihm nicht gerecht werden können. Er will lernen und gefordert werden, 
damit sein Bewegungsdrang in die richtigen Bahnen geleitet wird!
Er wäre supergelehrig und ich bin sicher, ein geeigneter Besitzer hätte sehr viel Spass mit ihm. 
Agility, Spuren... alles was seinen Kopf fordert, würde ihm ganz sicher gefallen und er wäre mit Eifer dabei.

Eine Möglichkeit wäre das Tierheim, aber dort hat auch keiner Zeit für den Kleinen, gerade jetzt, wo er sie sehr nötig hätte. 
Da ich wirklich langsam am Ende mit meinem Latein bin, bitte ich euch nochmal um Hilfe. 
Vielleicht könnt ihr mir ein Heim empfehlen, wo man ihm trotzdem gerecht würde? 
Oder wenigstens eine Pflegestelle auf Zeit. Ich bin auch bereit, für eine Unterkunft zu bezahlen. 
Einfach bei uns kann er nicht bleiben. 

Seit drei Wochen hatte er übrigens keinen Epilepsieanfall mehr! 
Wir haben ein weiteres homöopatisches Mittel verarbeicht und seither ist er unauffällig. 
Garantieren kann ich natürlich nichts, aber mehrere Tierärzte haben mich darauf hingewiesen, 
dass die Epilepsie so jungen Hunden eventuell "verwachsen" können.

Ich bin für jede Hilfe dankbar

Kontakt: A.& M. Trachsel
0041 (0)32 392 18 37

Und hier zwei Bilder von dem Herzensbrecher:







P.S.
hoffe, dass man "Nothunde" einstellen darf, sonst einfach löschen!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren