Am. Staff, unmögliche Halter :: Was sonst nirgends passt

Am. Staff, unmögliche Halter

von Franzi+Wonda+Chili(YCH) am 26. März 2000 20:29

: Hallo Yvonne!

: Ich glaube kaum, dass der Typ beim "Züchter" um Hilfe gefragt hat. Solche "Züchter" geben die Gebrauchsanweisung bei der Welpenabgabe gleich mit. Wer glaubt schon das Märchen, dass der Welpe im verdunkelten Keller nur das Alleinbleiben üben sollte?

Weiß der Geier, wer das glaubt. Ich kenne aber auch viele, die sagen, der Welpe solle ganz alleine in der Küche schlafen und man müßte ihn nachts dann eben weinen lassen.

: Zu dieser Aussage wollte ich mich nicht äussern, weil nicht mehr zum Thema gehörig. Aber ich hätte hier einiges zu bemerken. Wäre eine neue Meldung wert "Erwachsene Hunde in der Welpenspielstunde". Wie wärs, Franzi?

Wäre gut, mache ich nachher gleich, erst gucke ich aber den "Tatort", ich kann nicht anders.

: Kromiiiis.......das weisst Du doch!!!!!!

Pardon, Yvonne, hatte ich echt vergessen. Ich müßte mir mal eine Liste machen, wer welche Hunde hat. Ich kriege das manchmal echt durcheinander.

: Wie abscheulich...pfui Franzi:-)))))

Sind sie, jawoll. Aber King Kong hatte ja auch was Liebenswertes an sich , oder nicht? Und wieso kommst Du darauf, daß Kromis nicht als Hunde angesehen werden?!?! Und was das für Hunde sind!!!

Ciao, Franziska, Wonda und Chili, die heute mal wieder so richtig Tricktraining hatten. Aus Chili werde ich wohl einen Zirkusclown machen, die ist echt irre. Dafür kann Wonda lauter galante Sachen: Verbeugen bei "Angenehm" und Handkuß bei "Sehr erfreut". Tja, sie ist zwar auch eine Dame, aber was solls. Das nennt man Emanzipation!


von eva und rio(YCH) am 26. März 2000 22:49

Hi,
a) ist es noch keine Tierquälerei, wenn man seinen Hund in den Keller sperrt, wenn es nicht für übermäßig lange Zeit ist. Das kann und will ich nicht beurteilen, schließlich ist der Mann auch in die welpenstunde gekommen, was ich schon positiv bewerte.
b) kenne ich- zugegebenermaßen- viele Hunde, die meines Erachtens nach nicht gerade Tiergerecht gehalten werden, vor allem hier auf dem Land. dAs kann man nicht immer ändern, auch wenn ich es gerne wollte. Mit der Holzhammermethode vorzugehen halte ich für falsch, ich denke, daß der Halter eventl in die Junghundeschule kommt, wenn er mit seinem Hund nicht zurechtkommt (was nach meiner Einschätzung nicht so sehr unwahrscheinlich ist), und dann hat man die Möglichkeit, Tips zu geben, so gut man kann.
c) habe ich mich zwar sehr über die unqualifizierten aussagen des Besitzers geärgert, aber ich kann nicht beurteilen, inwieweit er mit seinem Tier selbst zurecht kommt. Ich habe den Halter gerade eine halbe stunde gesehen, und möchte mir daraus nicht unbedingt ein Bild machen.
Ich denke, es ist die Beste Lösung, über den Bruder des Halters, der ja auch einen welpen hat, ein Bißchen in Kontakt zu bleiben, und vielleicht so auch ein Bißchen Einfluß zu haben.
Letztlich ist es ja auch nicht meine Hundeschule, ich war nur zu Besuch, wohne ja nicht mal mehr hier.
Ich weiß, daß man gerne helfen würde, und habe auch überlegt, ob man etwas tun kann, bin aber zu dem Schluß gekommen, daß der Halter sicher nichts schlechtes will, und einfach unwissend ist. Nun ja, das kann man ändern, aber sicher besser "hintenrum" als so direkt.
Ich werde die Geschichte weiterverfolgen und mich melden, falls ich noch was höre, aber ich werde nichts unternehmen, dazu stehe ich, weil ich mich dazu nicht in der Lage sehe, und auch nicht glaube, daß gegen Tierschutzbestimmungen verstoßen wurde. Schließlich hat der Bruder des Halter auch gesagt (entschuldigung, daß ich das nicht gleich geschrieben habe), daß der Hund nicht ruhig zu kriegen ist (was ja auch normal ist bei der Rasse), und den ganzen tag rumhüpfen würde. Daraus schließe ich, daß der Hund auch bei seinen Menschen ist, und nicht nur im Keller.
Tschüß,
Eva

von Simone(YCH) am 27. März 2000 01:39


Halli Sabine,

Leider muß ich Dir sagen das man NICHTS tum kann.
Erst kürzlich mußte ich selber etwas schrechliches erleben.
Ein Mann der hier in der Gegend wohnt macht seinen jungen Staff scharf.Er stiehlt Hühner und Kaninchen aus Schrebergärten und hetzt den Hund darauf.Als dieser jetzt nicht dran wollte,schlitzte er einem jungen Kaninchen von 12 Tagen den Bauch auf damit der Hund Blut lecken sollte.Weil der Hund auch das nicht tat bekam er Schläge und Fußtritte und warf ein weiteres Kaninchen an eine Wand.
Bekannte von mir und ich selber haben dem Besitzer die restlichen Kaninchen zurückgebracht und den namen angegeben der dafür verantwortlich war.Er erstattete Anzeige.Das taten auch meine Bekannten aber die wurden bei der Polizei belächelt und man sagte ihnen es wäre ja bald Ostern auf die Frage was sie mit dem toten Tier nun tun sollten das sie mit zur Wache nahmen.
Ich war auch nicht untätig und schrieb an TV Sender und Tagespressen aber niemand scheint sich dafür zu interessieren.Der örtliche Tierschutzverein verwies an Ordnungsamt und die sagten man müsse erst den Polizeibericht abwarten(den es nicht gibt)ansonsten kann man nicht enschreiten.Prima nicht?Die letzte Möglichkeit ist Frau Schürman,kennst Du sicherlich auch.Wir hoffen das sie etwas unternehmen kann.Der Staff ist jetzt schon und das mit 8 Monaten eine tickende Zeitbombe und wenn er nicht da herrausgeholt wird kommt irgendwann ein Mensch zu schaden.Ich bange jedesmal wenn meine Kinder draussen sind denn diesem Mann traue ich alles zu da er ständig unter Drogeneinfluß steht. Was sagst Du dazu?

Gruß Simone

von Claudia(YCH) am 27. März 2000 09:48

: Hallo, Eva
so hatte ich das auch nicht verstanden, nur die Reaktion der Forumsteilnehmer war dahingehend, daß der Hundeschulleiter hier hätte enrgischer einschreiten sollen.
Meine e-mail Adresse ist: Claudia.Stelter@t-online.de -ganz einfach. Freue mich auf demnächst, viele Grüße, Claudia

von Anja(YCH) am 27. März 2000 14:06

Hallo Yvonne,

habe eure Meldungen mit Interesse gelesen. Und daraufhin mal die Suchmaschine angeworfen und nach "kromis" gesucht. Warum soll das denn kein richtiger Hund sein? Ich muss gestehen, dass ich die Rasse auch nicht kannte - aber man lernt ja nie aus.
Kann es sein das diese den Parson Jack Russel Terriern sehr ähneln (Jedenfalls das Erscheinungsbild) Wie steht es mit dem Wesen. Sind die Kromfohrländer etwas ruhiger oder auch solch kleine "Monster" (habe selber eins von dieser Sorte)
Bin gespannt auf deine Antwort!

Viele Grüße Anja + Suse

: Kromiiiis.......das weisst Du doch!!!!!!
:
: : Schrumpf-King-Kkongs!
:
: Wie abscheulich...pfui Franzi:-)))))
:
: Gruss Yvonne mit den drei Kromis
:
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.296.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren