Große Hunde, kleine Hunde - für Julia :: Was sonst nirgends passt

Große Hunde, kleine Hunde - für Julia

von Renata(YCH) am 21. Oktober 1998 12:43

Hallo Julia B
:Leider sind eben NICHT alle Hundehalter so einsichtig wie Du bzw. Ihr (Leser dieser Homepage), ansonsten gäbe es diese Diskussion nicht.
:
:Bist Du einsichtig ???

:Ich möchte nochmals auf den Ton hinweisen, der mir hier entgegen gebracht wird und hoffe, daß sich das wieder ändert.

grinning smileyenke auch einmal über Deine Aussagen nach !! Vielleicht formulierst du nicht richtig, wenn wir dich alle falsch verstehen.
:
Also, mit sachlichen, nicht böse gemeinten Grüßen

sachliche Grüsse ? dass sie nicht böse gemeint sind glaube ich dir gerne.

Viele Grüsse von Renata die zu diesem Thema nichts mehr zu sagen hat.
:

von Karin(YCH) am 22. Oktober 1998 03:53

Hallo Julia,

grinning smileyiese Diskussion ufert wirklich langsam aus und ich fühle mich mitlerweile von dem hier herrschenden Ton persönlich angegriffen. Ich hoffe, wir können diese Diskussion, wenn noch der Bedarf besteht, auf einem Level weiterführen, wo wir uns nicht gegenseitig beleidigen.

Eine Diskission kommt nur zustande, wenn verschiedene Meinungen bestehen. Hätte jeder die gleiche Meinung, wäre eine Diskussion unnötig. Da du generell alle großen Hunde angesprochen hast, kamen bei mir natürlich auch Emutionen hoch. Ich wollte dich nicht beleidigen und die anderen bestimmt auch nicht.


:Ich wollte eigentlich nicht den Eindruck vermitteln, daß alle großen Hunde an die Leine sollten und einen Maulkorb tragen müssen.

Hast du aber.

:alle Hunde über ca. 30 Kg unter die Pflicht gestellt, den HF zu machen.

Dazu kann ich nur soviel sagen: Mein Rüde hat ca. 34 kg - er müßte also einen HF machen. Meine Hündin mit 28 kg bleibt verschont. Ein Bekannter von mir hat einen Am.Staff., der keine 30 kg wiegt. Irgendwie haut das nicht hin - mit den 30 kg.

Viele nicht-beleidigende Grüße
Karin Klug

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 07:42

Hallo Anja,

grinning smileyas Problem ist, daß du in deinen Meldungen immer wieder große Unterschiede zwischen großen und kleinen Hunden machst und deshalb unterschiedliche Gesetze willst ... keine "Unfälle".
Ja, diesen Unterschied mache ich darum weil kleine Hunde einfach nicht so viel Schaden anrichten können, selbst wenn sie einmal zubeißen. Ich habe hier auch ein schönes (?) Beispiel. Für ein Luftdruckgewehr brauche ich keinen Waffenschein, für eine Smith&Wesson schon!! (Na ja, war auch nicht so gut, aber ist klar was ich damit sagen will?)

:Übrigens, du sagst, daß auf Eurem Hundeplatz nicht ein Bulli, Pitti oder AmStaff ist. Könnte das eventuell daran liegen, daß Eure Hundeschule solche Rassen nicht akzeptiert.
Nein, daß ist mit Sicherheit nicht der Grund. Das ist sozusagen eine "Freie Hundeschule".

:Ich finde auch nicht, daß sich die Käufer von bestimmten Hunderassen und -größen speziellen Prüfungen unterziehen sollten - wenn dann müßte dies wiederum alle Hundekäufer betreffen (vielleicht sollte man erst einen "Theorieschein" absolviert haben, bevor man überhaupt einen Hund kaufen darf).
Das mit der Theorie für alle bevor der Hund da ist finde ich gut. Allerdings fällt mir auf, daß Du nun alle über einen Kamm scherst, was ja gerade das ist, was sog. Kampfhundbesitzer kritisiert haben. Weil es einige Auffällige gibt, alle dafür zu bestrafen.
Ich wäre schon dafür, "nur" die sog. Kampfhunde in diesen Topf zu schmeißen und eine evtl. Vorschrift nur für diese Rassen gelten zu lassen. Weil diese vermehrt (über ein vertretbares Maß) auffällig geworden sind. Wobei wir hier wieder am Anfang der Diskussion angekommen wären. Welche Rassen genau sind Kampfhundrassen und wie sieht es mit deren Mischlingen aus? Gehören Rottis, Dobermänner usw. usw. auch dazu? Aber diese Frage sollen andere klären, wir haben schießlich gut bezahlte Leute dafür. Ich muß mich mit dem Rutenkupierverbot auch abfinden, aber das ist ein anderes Thema, was ja hier auch diskutiert wurde.

Ich habe auch die Beobachtung gemacht, daß große Hunde (Berner Sennenhund) sich von dem Gebell und Geschnappe und kleinerer Hunde (in diesem Fall war es ein Yorkie) überhaupt nicht beeindrucken lassen. Das prallt in den meißten Fällen von ihnen ab. Übrigens kläffen meine Hunde keine anderen an, höhstens das sie im Wald die Pilzsammler anbellen.

So, daß wars erst einmal von mir, bin jetzt längere Zeit nicht da und werde ja dann sehen, ob dieses Thema abgegessen ist, wenn ich wiederkomme.

P. S. Übrigens, was ist das für ein Hund der 100 Kg schwer wird?

Allerbeste Grüße
Julia

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 07:51

Hallo LA,

vielen Dank für die Aufmunterung.
Ich habe schon an mir selbst gezweifelt bzw. mich gewundert, ob ich denn wirklich die einzige bin, die so denkt. Allerdings glaube ich eher, daß sich nicht jede/r gerne in eine solche Diskussion stürzt, denn mitunter wird man/frau regelrecht auseinander genommen.
Also, alles Gute für Dich und die Yorie's Deiner Freundin sagt

Julia

von Julia B.(YCH) am 22. Oktober 1998 08:00

Hallo Karin,

:Eine Diskission kommt nur zustande, wenn verschiedene Meinungen bestehen. Hätte jeder die gleiche Meinung, wäre eine Diskussion unnötig.
Das ist richtig, jedoch kann man den Ton waren, was hier einige nicht getan haben.
:
::alle Hunde über ca. 30 Kg unter die Pflicht gestellt, den HF zu machen.
:
grinning smileyazu kann ich nur soviel sagen: Mein Rüde hat ca. 34 kg - er müßte also einen HF machen. Meine Hündin mit 28 kg bleibt verschont. Ein Bekannter von mir hat einen Am.Staff., der keine 30 kg wiegt. Irgendwie haut das nicht hin - mit den 30 kg.
Villeicht sollte man das alles nicht so wortwörtlich nehmen. Das war ja nur ein Beispiel mit den 30 Kg. Sicherlich müßte eine evtl. Verordnung/Gesetz was auch immer besser ausgefeilt werden. Meine Vorschläge sollten nur die Richtung andeuten, auf was ich eigentlich hinaus will.
Schade, daß mich anseinend niemand versteht (verstehen will??)

Liebe Grüße
Julia

von Anja Smith(YCH) am 22. Oktober 1998 09:32

Hallo Julia,

:Ja, diesen Unterschied mache ich darum weil kleine Hunde einfach nicht so viel Schaden anrichten können, selbst wenn sie einmal zubeißen. Ich habe hier auch ein schönes (?) Beispiel.

Sollen die Hunde denn dann deiner Meinung nach eingeteilt werden nach der Größe des Schadens den sie anrichten können? Spielt die Ursache für einen Vor-/Unfall nicht eine ebenso große Rolle? Ich kann deiner Theorie von der Schadensgröße wirklich nicht folgen (sind wir mit Opel Frontera Jeep die Schuldigen und Bösen wenn ein kleiner VW in uns reinfährt und dabei den größeren Schaden erleidet? - um wieder ein blödes Beispiel zu nennen).

:Nein, daß ist mit Sicherheit nicht der Grund. Das ist sozusagen eine "Freie Hundeschule".

Dann halte ich das trotzdem nur für ein Einzelphänomen Eurer Hundeschule (vielleicht ekelt Ihr ja jeden K...hundbesitzer sofort wieder raus ;-) ) In unserer Hundeschule gibt es sowohl Dackel, Retriever als auch Rottweiler, Mastiffs, Amstaff-Mischung, Dobermann und auch etliche (teils ganz giftige) Mischlinge (unter 30kg)

grinning smileyas mit der Theorie für alle bevor der Hund da ist finde ich gut. Allerdings fällt mir auf, daß Du nun alle über einen Kamm scherst, was ja gerade das ist, was sog. Kampfhundbesitzer kritisiert haben. Weil es einige Auffällige gibt, alle dafür zu bestrafen.

Siehst du es tatsächlich als Strafe, wenn Du Dir Sachkenntnis aneignen und Deinen Hund gut erziehen mußt? Das machst Du doch laut Deinen Aussagen sowieso. Schließlich braucht man für ein Auto ja auch einen Führerschein. Ich sehe es als meine Verpflichtung mir selbst, meinem Hund und meinen Mitmenschen gegenüber, meine Hunde (egal ob 2,5 kg, 20kg oder 100 kg!!!) zu sozialen Wesen zu erziehen, die sich anpassen können und nicht ausflippen wenn sie einen anderen Hund nur von weitem sehen. Das ist bestimmt keine Strafe. Eine Strafe wäre es erst dann (weil es dann auch als solche gedacht ist), wenn solche Gesetze nur bestimmte Hunderassen betreffen würden.

:Ich wäre schon dafür, "nur" die sog. Kampfhunde in diesen Topf zu schmeißen und eine evtl. Vorschrift nur für diese Rassen gelten zu lassen. Weil diese vermehrt (über ein vertretbares Maß) auffällig geworden sind. Wobei wir hier wieder am Anfang der Diskussion angekommen wären.

Genau - und wieder kann ich nur Statistiken wiederholen, die eindeutig besagen, daß der Schäferhund (der Deutschen liebstes Kind), der Schäferhundmischling und sonstige Mischlinge die Statistik anführen (und das auch in der Relation der in Deutschland gehaltenen Exemplare der jeweiligen Rasse mit den von ihnen verursachten Vorfällen!!), dann viel später gefolgt von Dobermann, Rottweiler etc. - wohlgemerkt keine dieser Rassen/ Mischungen ist von irgendeiner rassenspezifischen Verordnung in irgendeinem Bundesstaat Deutschlands erfaßt!!

:Welche Rassen genau sind Kampfhundrassen und wie sieht es mit deren Mischlingen aus? Gehören Rottis, Dobermänner usw. usw. auch dazu? Aber diese Frage sollen andere klären, wir haben schießlich gut bezahlte Leute dafür.

Das derartige rassebedingte Verordnungen jeglicher biologischer, wissenschaftlicher und rechtlicher Grundlagen entbehren, ist spätestens durch vier Gutachten, die der VDH erstellen ließ, bereits gründlich bewiesen (durch Leute die sicherlich mehr Ahnung von Hunden haben wie Du oder ich)!!

:Ich habe auch die Beobachtung gemacht, daß große Hunde (Berner Sennenhund) sich von dem Gebell und Geschnappe und kleinerer Hunde (in diesem Fall war es ein Yorkie) überhaupt nicht beeindrucken lassen. Das prallt in den meißten Fällen von ihnen ab.

Das heißt also im Klartext, alle großen Hunde haben geduldig die Angriffe der Kleinen ertragen (sonst Leinenpflicht, Maulkorb oder Zuchtverbot) und die Kleinen dürfen sich aufführen wie sie wollen, denn sie können ja keinen Schaden anrichten. Das ist zwar jetzt etwas kraß formuliert aber es ist in etwa das was ich aus deinen Zeilen lese.

tongue sticking out smiley. S. Übrigens, was ist das für ein Hund der 100 Kg schwer wird?

Ein wahnsinnig lieber ruhiger gutmütiger kuschliger Bär der ältesten Hunderasse der Welt namens Englischer Mastiff!

Allerbeste Grüße
Anja


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ihr gebt mir Rätsel auf!

    Hallo Fang bitte nicht an vorschnell über die Leser hier zu urteilen, nur weil Du keine Antworten ...

  • Nach Entwurmung ständig Erde fressen

    Hallo Frauke, gut möglich. Setz Dich mit Frau Feldmaier (07022- 949822)v. Büttner- Tierkost (www. ...

  • Hund schon mal bereut?

    Hallo Heike, du schreibst: : Ich glaube Du wirst Dich bald langweilen, denn es werden alle so ...

  • Wie gut sind die Gurus"?"

    : Prüfungen klingen immer gut, besonders viele verschiedene, aber oft ist bei genauerer Betrachtung ...

  • Gewissensfrage Kastration

    Hallo Simone, tue es, ich habe meinen (auch ersten Rüden) mit 9 Monaten kastrieren lassen und kann ...

  • Umschreibung?

    Hallo Ute, da gibt es unterschiedliche Ausführungen. Es hängt auch davon ab, ob VDH oder nicht VDH. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren