Arme Hunde in Berlin Lankwitz :: Was sonst nirgends passt

Arme Hunde in Berlin Lankwitz

von Eva L.(YCH) am 28. Oktober 1998 23:20

Hallo!
Dank dem TV Tip habe ich die Sendung "Die Hauptstadt der Tiere" über das Tierheim Berlin Lankwitz gesehen. Vor drei Jahren war ich einmal dort und habe mich umgesehen, so war mir manches nicht neu. Aber eines hatte ich nicht zu Gesicht bekommen:

Im Film wurde ein Trakt gezeigt, in dem 60!!!!! Hunde untergebracht sind. Zu beiden Seiten eines Flures sind Zwinger angelegt. Die Hunde darin können nicht zum jeweiligen Nebenzwinger schauen. Die Wände sind rundherum gekachelt, so daß der Lärm des Bellens um ein vielfaches verstärkt wird. Es gibt keine Außenzwinger, Licht kommt durch Glasbausteine, das ist die ganze Aussicht, die die Tiere haben. Die Hunden kommen fast nie und wenn dann nur für 10 min nach draußen.
Diese 60 Hunde haben alle eines gemeinsam: Sie gehören den Rassen an, die als "Kampfhunde" verschrien sind. In diesem Sicherheitstrakt sind aber nicht Hunde, die durch Mißbrauch irreparabel gestört sind (die werden nämlich eingeschläftert), sondern Hunde, die genauso ein Zuhause suchen, wie die ganzen anderen "normalen" Tierheimhunde, die im Erdgeschoß angeboten werden, auch.
Ich frage mich, wie IRGENDEIN Hund eine solche Unterbringung überstehen soll, ohne psychische Störungen davonzutragen.
Und ich frage mich weiter, warum diese Hunde in dieser traurigen Dauerhaft sitzen müssen. Ich dachte, Berlin hat noch kein so idiotisches Gesetz wie Bayern.
Aber die Situation ist ja überhaupt schlimm in unserer schönen neuen Hauptstadt. Das Tierheim wurde nämlich von allen Seiten mit Wohnblöcken eingebaut, so daß eines Tages beschlossen wurde, daß die Tierheimhunde nicht mehr in die Ausläufe dürfen. Wegen der Lärmbelästigung.
Das alles macht mich sooooooooo wütend! Und dabei so hilflos. Eigentlich kann man nur darüber heulen.
Eva

P.S. Ein Hoffnungsschimmer!!!!
Ich hab gerade die URL für das Tierheim Berlin gesucht und da steht was von einem *****Neubau*****! Hoffentlich wird das was und zwar so bald wie möglich!

von Tina(YCH) am 29. Oktober 1998 09:13

Hallo Eva,

grinning smileyank dem TV Tip habe ich die Sendung "Die Hauptstadt der Tiere" über das Tierheim Berlin Lankwitz gesehen.

Ich habe die Sendung auch gesehen. Ich fand es sehr interessant gemacht. Es sind in der Tat leider immer wieder zum Heulen wenn man solche Bilder sieht und weiß es ist die pure Realität.

Man sollte eigentlich froh sein das es Tierheime gibt, damit die armen Kreaturen überhaupt eine Bleibe haben, aber es ist oft so lieblos (wie Du schon gesagt hast, Zwinger ohne Auslauf, keine Zuneigung usw.) Bei uns im TH muß ich auch des öfteren tief durchschnaufen um nicht zuviel Mitleid zu haben, obwohl bei uns Rudelhaltung angesagt ist und viele Spaziergänger kommen.

Ich finde es aber enorm wichtig, daß es noch ganz viele solcher Reportagen gibt, damit die Menschheit vielleicht bzw. hoffentlich ein Umdenken bekommt. Die Pflichten für ein Tier sind halt nicht von der Hand zu weisen.

Man müßte viel viel mehr gegen die Regierung gehen. Die Gesetze müßten noch mehr verschärft werden um den Hinterhofhändler und Tierschändern das Handwerk zu legen.

Ganz wichtig ist, daß sich alle Tierschützer mit dem gleichen Ziel zusammentun, aber das ist ja leider Gottes auch nicht immer der Fall.

Traurige aber auch hoffnungsvolle Grüße
von Tina

von Dagmar mit Dali & Eska(YCH) am 29. Oktober 1998 12:08

Hallo Eva!

Als in Lankwitz aufgewachsene Berlinerin fühlte ich mich beim Lesen Deiner Mitteilung gleich angesprochen.
Ich war schon als Kind oft im Berliner Tierheim und fand die Einrichtung und die Zwinger - gerade für die Hunde - immer ganz furchtbar. Dazu muss man jetzt aber sagen, dass das Tierheim - so, wie es jetzt dort steht - als Tierheim nur für Berlin-West gebaut wurde und dementsprechend auch nicht so viele Hunde aufnehmen musste. Kurz nach der Wende haben die Verantwortlichen gottseidank schnell erkannt, dass es so nicht weiter geht und ein neues Gelände gesucht. Um das Grundstück in Hohenschönhausen wurde lange gekämpft und wie ich jetzt mitbekommen habe, ist der Kampf ausgestanden und mit dem Neubau - übrigens "sehr groß, modern und artgerecht" - kann begonnen werden! Das wird natürlich noch eine ganze Weile dauern, bis alles fertig ist - aber ich freue mich für alle "Heimkinder", die zukünftig abgegeben, gefunden werden - so traurig das für sie ist - aber im Neubau werden sie es besser haben!

Liebe Grüße aus Berlin!
Dagmar
mit den Dalmis Dali & Eska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren