bestehende Disku über K.--Hund :: Was sonst nirgends passt

bestehende Disku über K.--Hund

von Julia B.(YCH) am 07. Dezember 1998 11:01

Hallo Sabine & Simbar,

viele Dinge die Du schreibst, sind in diesem Forum schon geschrieben worden. Ich möchte hier nur zwei Stichpunkte aufgreifen, die meiner Meinung nach berichtigt gehören. Erstens der Vergleich mit dem Auto hinkt gewaltig, weil hinter dem Steuer ein Mensch sitzt, daß Auto kann nicht selbständig Handeln, der Hund schon. Also scheidet die Aussage mit der größeren Lobby der Autofirma (Fahrer, Hersteller) aus.
Zweitens nennt man die Kampfhunde Kampfhunde, weil sie so heißen (siehe Ursprung der Rassen), genau aus dem Grund nennt man Jagdhunde Jagdhunde, weil sie unter diesem Begriff zusammengefaßt werden. Das diese Bezeichnung heutzutage ins negative abgerutsch, daran sind einige Besitzer selber schuld. Ich fühle mich nicht beleidigt, wenn man mich auf meine Jagdhunde anspricht. Woran mag es liegen, daß so viele Kampfhundbesitzer es als negativ ansehen, daß man ihren Hund so bezeichnet?
Das sind nur die beiden Aussagen, die ich kommentieren wollte. Zu dem Rest sage ich mal nichts, weil: habe ich alles in ähnlicher Weise beantwortet.

Julia

von sabine & simbär(YCH) am 07. Dezember 1998 12:20

:Hallo Julia,

Zu Auto: Der Fahrer ist für sein Handeln verantwortlich, beim Hund muß der Halter die Eigenschaften des Hundes entsprechend kontrollieren. Ich kann noch nicht mit der Eigenständigkeit meines Hundes, dessen Fehler entschuldigen.

Warum Kampfhunde Kampfhunde heißen weiß ich nicht, ich weiß nur das das Wort Kampf.. schon negative Gefühle weckt.

Wenn Deine Jagdhunde absofort Hasenmörderhunde heißen würde, wird die Umwelt nach einer Zeit genauso reagieren. Außerdem sind durch nicht alle Jagdhunde gleich. Wenn absofort jeder freilaufende Jagdhund, da ihm das jagen/töten im Blute liegt, abgeschlossen werden dürfte (er jagt ja, verursacht entsprechende Schäden in Wald und Flur).... was würdest Du dann machen.

Nicht jeder am. Staff & Co ist ein verhaltsgestörter Hund, so wie auch so mancher Jagdhund einen guten Familienhund abgibt.

Bei aller Diskussion schafft die Gefühle aus dem Spiel, wir verantwortungsbewußten Hundehalter büssen doch für die Fehler einer kleiner Gruppe, die es toll finden, daß sie solche Hunde haben.




von Burkhard Redeker(YCH) am 07. Dezember 1998 12:47

Hallo Sabine.

Hasenmörderhunde?!?!?! ROTFAL (roll on the floor and laugh ;-).

Das ist echt cool, endlich habe ich als geschundener "Kampfhundebesitzer"
(wer besitzt hier wen?) mal was zum zurückrüpeln. Na wartet, ihr Jagdpächter,
von nun an wird gleiches mit gleichem vergolten. Gnadenlos werde ich mit
diesem Bannfluch zurückschlagen, wenn mir ein behundeter/hundeloser Passant

Zuhälter
Kindermörder
Hundemörder
Untermensch
etc.
(zutreffendes bitte ankreuzen)

entgegenschleudert.

Danke ;-).

Ciao Burkhard


von Sabine & simbär(YCH) am 07. Dezember 1998 13:44


:Hallo Burhard,

man lernt nie aus. Das Beispiel war eigentlich für Julia gedacht, ich freue mich aber wenn Du damit einen Spaß hast.

Ich bin wirklich davon überzeugt, nur durch das negative Wort wird dieser Sache so eine Bedeutung bei gemessen. Manche Dinge lassen sich sich nicht austrotten, das Wort Kampfhund wird uns und unsere Kinder noch jahrelang beschäftigen.
Halt, halt, stop ich meine mit unsere Kinder natürliche nicht unsere Kinder, sondern das die Kinder von heute die Erwachsenen von morgen werden, und sich der Begriff einfach festsetzt.

Lieben Gruß

Sabine und Simbär


von Burkhard Redeker(YCH) am 07. Dezember 1998 14:04

Hallo Sabine,

:man lernt nie aus. Das Beispiel war eigentlich für Julia gedacht, ich freue mich aber wenn Du damit einen Spaß hast.

sorry, nicht böse sein! Ich wollte diese Diskussion nicht ins lächerliche
ziehen. Wenn man 15 Jahre mit Bullterriern zusammenlebt, wird man ein bischen
(wirklich nur ein bischen?) wie die und eignet sich deren zweifellos etwas
bizarren Humor an.

Ciao Burkhard

von Sabine & Simbär(YCH) am 07. Dezember 1998 14:22

Hallo Burhard,

ich bin nicht böse, ich habe ja beim Schreiben selber Spaß gemacht, mir die Reaktion der Öffentlichkeit auf meine Hasenmörderhunde vorzustellen.

Ich denke, viele am. Staff & Co werden nur aufgrund der Disku "gezüchtet" (Anfrage = Angebot), weil diese Hunde derzeit etwas her machen, hat ja nicht jeder, ist ja so gefährlich(?) etc.

Du bist also ein Bullterrierfan. Ich finde daß super, wenn man seine "Wunschhunderasse" gefunden hat und dabei bleibt. Ist es richtig, daß du also die Anfänge der teilweise unsachlichen Diskussion mitbekommen hast? Wenn ich richitg rechne, dann gab es doch noch vor 15 Jahren diese Problem gar nicht? Da heißt auch, daß Du Deinen Hunde schon vor dieser Disku hattest und nicht wie viele sehr aufgrund der Diskussion. Ich denke, vor 15 Jahren wurde es einfach hingenommen, wenn jemand einen Bullterrier hatte. Heute muß man etweder Fan dieser Rasse sein - was hoffenlich der Hauptgrund ist.


Sabine & simbär


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren