Protest ans Europ. Parlament!!!! :: Was sonst nirgends passt

Protest ans Europ. Parlament!!!!

von Anja Smith(YCH) am 25. Februar 1999 07:09

Hallo an alle Hundeliebhaber!!!

das Ehepaar Fleig (vielleicht manchen von Euch bekannt aus vielen Fernsehdiskussionen über gefährdete Hunderassen, außerdem besitzen sie den Kynos Verlag) hat eine Unterschriftenaktion initiiert gegen die in allen europäischen Ländern aus dem Boden schießenden Verordnungen, die viele unserer Hunderassen ausrotten sollen bzw. gegen die Kampfhundesteuern, generellen Leinen- und Maulkorbzwänge, die gewissen Hunderassen auferlegt werden. Diese Unterschriftensammlung soll ans Europäische Parlament eingereicht werden, damit dann solchen Hundeverordnungen europaweit ein für alle mal Einhaltung geboten wird.

Bitte schaut mal auf die nachstehenden Internetseiten, dort könnt Ihr Euch näher zu diesem Thema informieren und bitte, bitte unterschreibt zahlreich!!

Auf dieser Seite könnt Ihr direkt per Internet Eure Stimme abgeben:

[members.aol.com]

Dies ist die Homepage des Kynos Verlages, wo Ihr unter "Aktuelles" ebenfalls eine Unterschriftenliste findet, die Ihr jedoch ausdrucken müßt und an Fleigs schicken:

[www.kynos-verlag.de]

Ich denke, als Hundehalter sollten wir alle zusammenhalten und es uns zum Ziel machen vernünftige Lösungen zu finden. Was im Moment in Deutschland und in anderen europ. Ländern läuft, sind jedoch keine vernünftigen Lösungen sondern läuft nur darauf hinaus, Hunde nach und nach auszurotten. Auch wenn Ihr Euch noch nicht betroffen fühlt, Eure Hunderasse kann als nächstes dran sein!!! Also bitte, bitte, vergeßt Eure Vorurteile für einen Moment und helft bei dieser wirklich wichtigen Unterschriftenaktion!!

Vielen Dank!
Anja S.

von Manuela(YCH) am 25. Februar 1999 07:30

viele unserer Hunderassen ausrotten sollen bzw. gegen die Kampfhundesteuern, generellen Leinen- und Maulkorbzwänge, die gewissen Hunderassen auferlegt werden. Diese Unterschriftensammlung soll ans Europäische Parlament eingereicht werden, damit dann solchen Hundeverordnungen europaweit ein für alle mal Einhaltung geboten wird.

DANKE ANJA,
für die Info. Ich habe bereits meinen Protest eingelegt.
Ich bin Betroffene und mußte wegen so einen Blödsinn bereits einen lieben Stafford-Terrier abgeben obwohl ich gegen diesen Quatsch bis zu letzten für diesen Hund gekämpft habe.

Hoffentlich unterschreiben viele, viele, viele .................

Tschau Manu

von Marina(YCH) am 25. Februar 1999 14:14

:Hallo Anja
Erstmal ein ganzgrosses Lob an Dich, ich finde es richtig toll was Du
machst. Ich habe mich gerade auf der Liste eingetragen und eine Liste
ausgedrückt und ich werde Unterschriften sammel gehen. Schade das nicht
alle Leute wie Du denken. Denn ich glaube wenn es mehrere währen, würden
wir bestimmt viel mehr erreichen, aber hoffen wir auf das Beste. Toll währe
wenn wir die Medien auf unserer Seite hätten, warscheinlich würde dann einiges
sich ändern, aber eben es ist halt nicht so Interessant als wenn sie schreiben
gefährlicher Hund biss wieder zu, ich finde es sehr schade und traurig.

Aber eben wir wollen nur an das beste glauben. Ich hoffe, dass wir einiges
ändern können.

Also liebe Grüsse an allen Hundefreunde und alle die das gleiche wollen wie wir.
Tschüss
Marina, Django + Diana

von Anette(YCH) am 21. März 1999 20:39


: Ich bin Betroffene und mußte wegen so einen Blödsinn bereits einen lieben Stafford-Terrier abgeben obwohl ich gegen diesen Quatsch bis zu letzten für diesen Hund gekämpft habe.
:
: Hoffentlich unterschreiben viele, viele, viele .................
:
: Hallo Manu,
warum mußtest Du den Hund abgeben ????????
Ich dachte immer, daß diese Hunde "nur" wahnsinnige Steuern bezaahlen müßten.
Ich habe auch unterschrieben, da ich es furchtbar finde, bestimmte Rassen (völlig willkürlich) zu diskriminieren. Die Leute, die wirklich aaggressive Hunde haben wollemn, werden dadurch wahrscheinlich nicht beeindruckt, denn "scharfmachen" kann man ja fast jeden Hund, so daß wahrscheinlich bald wieder andere Rassen diskriminiert werden...
Sinnvoller wäre es doch, gegen wwirklich auffällige Hunde (bzw. deren Halter) vorzugehen...
Anette

von Manuela(YCH) am 22. März 1999 07:07

: warum mußtest Du den Hund abgeben ????????
: Ich dachte immer, daß diese Hunde "nur" wahnsinnige Steuern bezaahlen müßten.

Hallo Anette,

wenn's denn nur eine höhere Steuer gewesen wäre. Die hätte ich für meine Emba liebend gern bezahlt (obwohl nicht gerecht!).
Ich wohne in BAYERN (oh du gerechter Freistaat!)
Mir wurde durch eine Person lediglich unterstellt das ich einen Kampfhund halte.
Außerdem angeblich nicht artgerecht. Und das alles nur weil der Hund (wie unsere Hunde schon immer) wenn wir unterwegs mit dem Auto waren in seiner Kennel-Flybox (im Auto) saß. Das hat man nun davon wenn man einen Hund sicher transportiert.
Toll, stell Dir vor Du kommst nach Hause und ein Angehöriger der Polizeihundestaffel (mit Polizeibus und Dienstwaffe) steht vor Deiner Tür und will die Haltung Deines Hundes überprüfen. Du kommst Dir vor wie ein Verbrecher. Pech für die Polizei, an der Haltung des Hundes war nichts zu bemängeln. Emba hielt sich, wie immer, zusammen mit unserem Yorkie frei in der Wohnung auf.
Nächster Schlag: Anschwärzen beim Hausvermieter. Toll was?
Irgendwann dann kam ein Brief vom Veterinäramt: Hund muß begutachtet werden. Kleiner Wehrmutstropfen: Ich wohne in Oberfranken und mußte auf Obertaufkirchen (liegt kurz vor der Österreichischen Grenze) zum Gutachter.
Aufgrund dessen haben wir uns damals bereit erklärt den Hund einem
"öffentlich bestellten Gutachter für's Hundewesen" (heißt wirklich so) zur Wesensbeurteilung vorzustellen. Was sollte schon passieren bei diesem liebevollem Hund. Der Gutachter war begeistert und schrieb absolut poitiv von unserem Hund mit dem Resultat das unsere Emba als völlig wesensfest, gutmütig und sozial begutachtet wurde.
Jetzt fragst Du dich sicher warum der Hund weg mußte. Ganz einfach: Es stand im Gutachten das es sich hier eindeutig um einen Kampfhund der Kategorie I handelt. Stell Dir das vor, nur weil dieser Hund einer solchen Rasse angehört mußten wir unseren Hund abgeben. Keine Chance sie behalten zu dürfen. Die Gemeinde hat nur wegen diesem einen Satz im Gutachten der Haltung des Hundes wiedersprochen.
Wir mußten uns beugen denn die Androhung höchster Strafen bei Widersetzen der Anordnung stand schon im Raum. Wir haben damals alles versucht (sogar persönlich beim Bürgermeister vorgesprochen, der uns versicherte das nur die Rassezugehörigkeit der Grund des Haltungsverbotes war) doch nichts konnte diese unsinnige Anordnung stoppen. Oh rückständiges Deutschland.

Eine der vielen Leidensgeschichten von sogenannten "Kampfhunden & Kampfhundebesitzern" die uns sehr, sehr viel Tränen, Ärger, Wut und fast den letzten Nerv gekostet hat und außerdem seither am Gleichheitsprinzip in unserem Land zweifeln läßt.

DESHALB SIND WIR GEGEN SOLCH EINEN UNSINN, der nur Quahl für Hund und Besitzer bedeutet.

Mit einer Träne in den Augen
Manuela

P.S. Willst Du mehr wissen, maile mich persönlich an.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Schlechte Züchter

    Hallo Birgit, ich denke mal, daß es auch an dem Kreis liegt, aus dem sich die "Kundschaft" ...

  • Mangelnde bis keine Zinkverwertung

    Okay, vielen Dank für den Tipp. Werd mich mal in Ruhe hinsetzen und durchrechnen und dann alles noch ...

  • Rudelführung Teil II

    Hi Franziska, : : Es geht hier m. E. nicht um die Frage, ob man Zwang anwendet, sondern ob das nicht- ...

  • Großpudel

    Hallo Sören wer sagt Dir denn, dass die ausgeputzten Püpchen das alles nicht auch könnten? Zu Deiner ...

  • vom Platz ins Sitz

    Hallo Michaela, Nachdem das Aufsetzen aus dem Platz für den Hund ja eine ganz andere Bewegung ist als ...

  • Hunde erschossen - Jagdgesetz in Bayern?

    Eigentlich sollt jeder Hundehalter die Brut- und Setzzeit kennen. In vielen Bundeländern herrscht dann ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren