DRINGEND! Brauche Antworten :: Was sonst nirgends passt

DRINGEND! Brauche Antworten

von Micha(YCH) am 22. Januar 2001 20:09

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine Frage, die mich schon länger beschäftigt, aber jetzt reicht es wirklich.
Wir haben hier ein Tierheim, welches scheinbar staatlich ist.
Nun folgende Beschreibung des ganzen:

Das Tierheim ist um es gelinde auszudrücken eine Katastrophe!!!
Es sind Zwinger mit meistens 2-4 Hunden zusammen(bin mir noch nicht sicher ob auch Welpen produziert werden, wäre ja ein Geschäft, für jeden Welpen DM 200.--). Der Boden ist steinig/sandig. Die Hütten haben keinen isolierten oder schlecht isolierten Boden aus Holz. Die Menschen, die dort arbeiten sind alles nur keine Tierfreunde. Oft sind auch welche da, die dazu verknackt wurden. (Arbeitsstrafe)
Wenn man nun hingeht dann fällt einem gleich eines auf: keine Hygiene!!!. Die Haufen von vor 3 Tagen sind auch noch da. Jetzt im Winter finden sich auch fast zugefrorene Wassernäpfe. Wenn man sich nach einem Tier genauer erkundigt, dann kommt folgende Standardauskunft:
Ja, das ist ein Schäfermischling. (Egal ob der Hund nach Dackel ausschaut oder nach Bobtail!!) Ja wir machen Platzkontrollen bei jedem abgegebenen Tier. (ich habe vor ein paar Jahren meine Hündin dort geholt, im Welpenalter für DM 200.--, bis heute hat keine alte S... nachgeschaut!!!) Alter wissen wir nicht, Vergangenheit wissen wir nicht, wir wissen ja meistens auch gar nicht, wo wir den Hund her haben.
Entschuldigung aber ich kann mir nicht vorstellen, daß alle diese Hunde des Nächtens über den Zaun geworfen wurden!!!!!
Gestern war ich da! Ich sah gleich im 2. Zwinger einen Hund mit vereiterten (Eiter getrocknet) Augen.
Ein paar Zwinger weiter Hundebabys!!! Bei diesen Temperaturen den ganzen Tag draußen! Ich bin mir sicher, daß die Babys auch über Nacht draußen im Zwinger bleiben. (Werde ich aber noch überprüfen, mir selber ansehen!)Der Wassernapf war oben ca. 1 cm gefroren!!
Ich habe mich dann über die Welpen erkundigt. Na klar, es sind Schäfermischlinge!
Es waren zuerst 9, dann sind 4 gestorben(warum, habe ich lieber gar nicht gefragt!!!) . 2 haben sie schon vermittelt.
Die Babys sind 12 Wochen alt. Sind ungefähr jetzt noch nicht so groß wie eine durchschnittliche ausgewachsene Katze. (Die Mutter soll ein Labrador sein, daß haben sie dann doch gewußt, aber die haben sie schon weiter vermittelt.)
Die Babys sollen schäferhundgröße bekommen.(???) Etwas beißt sich da, oder? Entweder die Babys sind noch keine 12 Wochen, oder sie bleiben kleiner. Meine Ginger ist 11 Wochen und weit aus "weiter" von der Entwicklung her.
So nun meine Fragen:
Kann man da was machen? Wo muß ich mich erkundigen? An wen soll ich mich wenden?

So etwas darf es NICHT geben!!!

Vielen Dank jetzt schon,an jeden der sich mit mir über dieses Thema Gedanken macht!!!

Liebe Grüße
Micha


von Wilma u. Arno(YCH) am 22. Januar 2001 20:40

Hallo Micha,

das klingt wirklich grausig und beweist leider mal wieder, daß es nicht nur im Süden (die Diskussion hatten wir ja grade in einem anderen Forum) Mißstände gibt.
Ich würde Dir raten Dich mal an den Dt. Tierschutzbund zu wenden, die haben hoffentlich ein paar Tips parat. Oder vielleicht noch den Bund gegen Mißbrauch der Tiere, die ja auch etliche Tierheime unterhalten.
Ansonsten vielleicht noch die örtliche Presse? Da ist es natürlich Glückssache, ob es tierfreundliche Redakteure gibt.
Hoffe Du kannst was erreichen und hältst uns auf dem laufenden.
Viele Grüße
Wilma und Arno (der aus einem sehr einfachen aber auch sehr guten Tierheim kommt)

von Elli(YCH) am 22. Januar 2001 21:27

Hi Micha,
schließe mich W+A an, zusätzlich könntest Du noch das Veterinäramt und Ordnungsamt einschalten. Die müssen sich einschalten, wenn eine Anzeige vorliegt.
Viel Erfolg!!! Solches Engagement wünscht man sich doch!!!
Elli

von Gesa & Borderbande(YCH) am 22. Januar 2001 21:51

Hallo Micha,

vermutlich wird da das VetAmt nicht viel machen, sind ja ein Teil der Stadt. Diese ist ja an und fürsich für ausgesetzte Tiere zuständig und würde sicher nicht gegen ein Tierheim arbeiten, welches ihnen quasi die Drecksarbeit fernhält. Da beißt sich die Katze leider in den Schwanz...

Das jedenfalls war mein Eindruck, als mir etwas Ähnliches "aufstieß"...

Der einzige Weg wäre tatsächlich die Presse, am besten überregional.

Liebe Grüße

Gesa & Borderbande

von Nicky(YCH) am 23. Januar 2001 10:56

: Hallo Micha!
Wende dich an die Amtstierärzte!Am besten gehst Du selber hin damit Du die Umstände beschreiben u.Fragen an Ort u.Stelle beantworten kannst.Ob das Tierheim Staatlich ist (ich kenne keines) oder nicht solche Zustände dürfen nicht hingenommen werden.Melde es auch dem DTSB.Melde es eurem Tierschutzverein.Auch Tierheime müssen sich an Regeln halten.Sollten die Amtstierärzte nichts untenehmen,mach eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den zuständingen AT.
Gruss Nicky

von Gabi + Sheila(YCH) am 23. Januar 2001 17:41

Hallo Micha,

ein Tierheim kann entweder vom örtlichen Tierschutzverein unterhalten werden (NACHFRAGEN !!) oder es ist städtisch. Eine Stadt ist verpflichtet eine Möglichkeit zu haben um "tierische Fundsachen" aufzubewahren.
Entweder haben sie dann ein eigenes Heim oder schließen einen Vertrag mit dem Tierschutzverein.

Die Unterbringung sollte vom zuständigen Amtsveterinär überprüft werden.
Schließlich gibt es ja Mindestanforderungen an Tierhaltung/Hundehaltung.

Also ist der Amtsveterinär wohl der 1. Ansprechparter, und wenn das Heim einem Verein gehört der dem DTSB angeschlossen ist (muß nicht sein), dann dieser.

Viel Erfolg !!

Liebe Grüße
Gabi + Ex-Tierheimhund Sheila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Leuchthalsband gesucht

    Hallo Heike, ich habe eben einen Katalog in die Hände bekommen, in dem ein Leuchthalsband mit ...

  • Rüde trifft statt Vulva - After

    : hi steffen, : : wenn die hündin kastriert war, hat sie sich sicher nicht unbedingt gern und ohne ...

  • Transportanhänger - ja oder nein?

    Hallo Antje, herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort. Das mit den Auffahrunfällen haben wir ...

  • Agility-Größeneinteilung?

    Hallo Cindy Zu Deiner Orientierung: Es gibt auch Leute, die sich einen BC oder einen BS zulegen, weil ...

  • Wo Bozita Robur bestellen?

    Hallo Tom, : hast Du vielleicht auch Erfahrungen mit dem Bozita Nassfutter ? nein habe ich nicht. Ich ...

  • Junghundegruppe

    Ingrid, Hallo!! In Ergänzung zu Jutta hake ich nochmals nach, weil das Thema für viele andere auch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren