Nachbarn :: Was sonst nirgends passt

Nachbarn

von Caro & Kira(YCH) am 06. Februar 2001 13:43

Hallöchen zusammen,

ich habe da ein kleines Problemchen mit meinen Nachbarn. Nämlich: Sie füttern mir Kira zu viel!
Kira ist der erklärte Liebling der Nachbarschaft und da unser Hof ja nunmal keine Umzäumung hat, hat Kira das auch gaaanz schnell mitbekommen. 2 Häuser grenzen direkt an die hinteren Wiesen an und mein Mädel hat halt spitz gekriegt, das sie da sehr willkommen ist. Soll heißen, sie besucht die älteren Herrschaften dann immer, legt sich ´n bißchen in ihren Garten oder guckt ihnen bei der Gartenarbeit zu.
Versteht mich nicht falsch: ich finde es echt klasse, daß die Nachbarn Kira so gern haben und ich mich nicht mit irgendwelche Hundehassen rumärgern muß. Aber sie stecken Kira dann auch immer prompt was ins Maul. Die Dame lässt vom Mittagessen z.B. extra ein Putenschnitzel für Kira zurücklegen, daß sie sich dann holt. Sie wird mit Wurst verwöhnt usw. Ich habe ihnen schon erklärt, daß Kira wirklich genug zu Fressen bekommt und ich gegen ein Leckerchen hier und da ja gar nix einzuwenden habe. Aber die stopfen die mir ja voll und immer "nur mit dem besten Zeug für unser Schatzili". Sie stellen es einfach nicht ab und ich weiß gar nicht mehr, wie ich es ihnen noch näherbringen kann. auch so Sachen von wegen "kastriert und neigt dann schneller zum Dickwerden" und so ziehen überhaupt nicht. Sie lieben Kira einfach und verwöhnen sie nach Strich und Faden. Außerdem lässt sich Kira von ihnen nicht anfassen, wenn sie alleine zu ihnen kommt. Sie nimmt zwar das Futter, aber kraulen ist nicht. Bin ich dann dabei, dürfen die Nachbarn sie streicheln. Das finden die dann wieder sooo toll, daß es ein paar Stunden später eine Extraeinlage für Kira gibt....hümm....!!!
Die anderen Nachbarn haben für Kira immer was unter ihrem Fenster deponiert gehabt. Das habe ich aber auch mitbekommen, mit ihnen geredet und seitdem haben sie es stark reduziert.

Was soll ich´n jetzt noch machen? ich will ja schließlich nicht, daß Kira zur Tonne mutiert...

Grüße

Caro & Kira (die ihre Nachbarn einfach nur geil findet)

von Meike(YCH) am 06. Februar 2001 14:22

Hallo,

erstmal schön das du so nette Nachbarn hast. Aber ich kann dich gut verstehen. Wie wäre es wenn du deinen Nachbarn mal die gesundheitlichen Aspekte erklärst? Das Hunde auch an Herzverfettung sterben? Das dein Hund eine (wenn auch nicht vorhandene) Futtermittelallergie hat und jeden Tag schreckliche (auch nicht vorhandene) Bauchschmerzen und Durchfall hat? Außerdem hat dein Hund schon ziemlich Karies, da wäre eine teure Operation fällig wenn sie weiterhin Leckerchen zugesteckt bekommt. Und das wollen deine Nachbarn ja sciherlich nicht, oder? Mach ihnen einfach mal ein schlechtes Gewissen.
Oder du gibst deinen Nachbarn einfach ein paar Leckerchen die dein Hund haben kann (z.b. etwas rein pflanzliches, ist gesund und macht nicht dick)?

Lieben Gruß
Meike

von Gaby(YCH) am 06. Februar 2001 14:42

Hallo Caro,

ich hab auch so´ne Nachbarin - Legt die Ochsenziemer auf die Fußmatte, wenn ich Gassi bin, damit wir beim Zurückkommen "Nachtisch" haben oder schiebt dem Hund von ihrem Schlafzimmer aus mit Hilfe von diversen "Hilfsapparaten" ein Leckerli auf meinen Balkon (liegt neben ihrem Schlafzimmerfenster).

Das hat mich tierisch genervt, weil mein Hund im Sommer regelrecht den Balkon belagert hat und weil er jedesmal, wenn ich mit ihm draußen war, die Treppe hochstürmt, das er schon mal ganz böse ausgerutscht ist.


Ich habs so gelöst: Hab meiner Nachbarin eine ausführliche Story erzählt, nachdem ich (zum Impfen) beim TA war:

Nahrungsmittelallergie, der Hund muß jetzt Spezialfutter bekommen, weil ich erst mal wissen muß, auf was er reagiert.
Bitte NICHTS mehr füttern, das könnte für den Hund wieder Tierarzt und Schmerzen bedeuten! Der arme Hund! Das könnte sie doch nicht wollen?


Vielleicht klappts ja damit - wenn Du überzeugend genug darstellst, das der arme Hund fürchterlich leiden muß für einen kleinen Happen oder womöglich einen allergischen Schock bekommt.

Alternativ kannst Du den Leuten anbieten, das Du ihnen spezielle Leckerchen gibst, die Dein Hund haben dürfte, damit sie nicht so ganz mit leeren Händen dastehen.

Das können dann irgendwelche Hundekuchen sein, die Du aus der Verpackung nimmst und in Plastiktütchen den Nachbarn gibst. Damit hast Du unter Kontrolle, was Dein Hund bekommt.

Liebe Grüße, Gaby

von Dani(YCH) am 06. Februar 2001 17:43

Hallo Caro,

diese unbelehrbaren Nachbarn kenne ich auch. Unsere frühere Hündin hat eine Vergiftung gerade noch überlebt, obwohl es der Mieter des Nachbarn doch soooo gut meinte. Stimmt wirklich, er wußte nur nicht was gut für den Hund ist. Damals half nur ein Tor zum Trennen des Gartens und Vorgarten.

Unser jetziger Hund ist auch sofort dabei, wenn Nachbars Häschen ihre Karottenpotion bekommen. Und Radar liebt Karotten. Das wissen die Nachbarn inzwischen auch. Sie wissen aber auch, daß unser Hund eine spezielle Diät wegen Blasensteinen bekommt. Und so wird er nicht überfüttert, er darf seine Karotte haben, aber mehr ist nicht (hoffe ich wenigstens).

Vielleicht kannst Du ein nettes Glas mit schönen Hundemotiv auftreiben, ein paar Leckerlis hineingeben und es den Nachbarn vorbeibringen. Das sieht dann aus wie ein Geschenk und wenn Du bittest doch lieber diese "Lieblings-Leckerlis" zu verfüttern anstatt die derzeit angebotenen Extraeinlagen werden sie es vielleicht verstehen.

Dir ist aber denke ich schon klar, daß Deine Kira eigentlich zum Betteln die Nachbarn besucht. Denn sie nimmt, läßt sich aber nicht streicheln. Schon ein cleverer Hund, der seine Nachbarn erzieht *grins*

Köstliche Grüße
Dani

Übrigens, Deine Seite finde ich sehr nett!!!

von Caro & Kira(YCH) am 06. Februar 2001 17:49

Hi Gaby,

Danke für die Tips! Werde ich jetzt natürlich der Reihe nach durchprobieten, wird schon klappen, denke ich. Immerhin steht ja Kira´s Leben auf dem Spiel *schmunzel*.
An die Sache mit der "Allergie, Krankheit, baldiger Tod bei weiterer Leckerli-Abgabe" dachte ich auch schon, wollte aber vorher nochmal fragen, ob´s nicht noch ´n anderen Weg gibt. Anscheinend wohl nicht...dann mache ich morgen die Runde und bringe allen ein paar genehmigte Leckerlis vorbei...


Liebe Grüße

Caro & Kira

von Caro & Kira(YCH) am 06. Februar 2001 17:54

Huhu!

: Dir ist aber denke ich schon klar, daß Deine Kira eigentlich zum Betteln die Nachbarn besucht. Denn sie nimmt, läßt sich aber nicht streicheln. Schon ein cleverer Hund, der seine Nachbarn erzieht *grins*

Na logo! Aber solange sie es nur bei denen macht und ich sie in der Hinsicht weiterhin so gut im Griff und sie nicht bei mir auf dumme Gedanken kommt, lasse ich es durchgehen. Ich kann es praktisch eh nicht verhindern, daß sie bei den Nachbarn rummacht...denn selbst wenn sie nicht bei denen auf Besuch ist, sondern auf unserem Grundstück rumlatscht, wird sie von denen rangerufen, um sich was abzuholen. Und sie rund um die Uhr im Blick zu haben, damit sie nicht zu denen geht, ist auch nicht machbar. Also muss ich eben bei den Nachbarn ansetzen...:-)

Grüße

Caro & Kira

: Übrigens, Deine Seite finde ich sehr nett!!!

Danke!!! :-)
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Happy dog

    Hallo Melanie, ich sage es Dir ganz ehrlich, weil mir das Futter zu teuer ist. Ich habe mehrere Hunde ...

  • Nochmal zum Kupierverbot

    Hallo Antonia, kurzer Einwurf zu Deiner Darstellung, daß auch jagdlich geführte Hunde nur aus ...

  • Hund überfahren

    : : Ich mußte am Sonnabend nach über 10 gemeinsamen Jahren meinen Hund einschläfern lassen - mir geht ...

  • sinn oder unsinn von zecken

    hei Pat : ich kann mich immer noch nicht entscheiden:-) frisst der zeck auch zecken, hat er ebenfalls ...

  • Ohren kupieren??

    Zitat : "Hallo Jasmin, ich habe vor einigen Jahren live miterlebt, wie meine Welpen kupiert wurden. ...

  • raubzeug- und mannscharf

    Hi Tom, : : Woher kam sie ? Wo ist sie jetzt ? Es gibt Hunde dieser Rassen die sind jagdlich nicht ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren