Antwort :: Was sonst nirgends passt

Antwort

von Michaela(YCH) am 09. März 1999 14:10

Hallo Conny,

ein Whippet ist sicherlich nicht ideal geeignet für die Hundeplatzarbeit, wenn man diesbezüglich sehr ehrgeizig ist. Natürlich kann er die Begleithundeprüfung machen und bestehen, allerdings wirst Du große Unterschiede bemerken im Vergleich zu Schäferhunden, Retrieverrassen, etc. Wir haben auf unserem Hundeplatz auch einen Whippet, dem es anscheinend Spaß macht dabei zu sein und das ist ja die Hauptsache, denke ich. Anschmiegsam sind diese Hunde tatsächlich, allerdings hassen sie es alleine zu sein, sie brauchen immer Körperkontakt, daher halten auch viele Leute gleich zwei oder noch mehrere Whippets. Ich bin auch absolut fasziniert von dieser Rasse, mir sind sie jedoch zu anspruchsvoll bezüglich der Haltung (eben, dass sie nicht alleine sein können und zudem der Jagdtrieb). Bezüglich des Jagens habe ich schon relativ viel verschiedene Meinungen gehört, manche Züchter sagten mir es spiele beim Whippet eine untergeordnete Rolle, das hängt wohl auch immer von der Zuchtlinie ab. Ich habe mich letztlich gegen einen Whippet entschieden, gerade weil ich diese Hunde so liebe und nicht das Gefühl habe, sie artgerecht halten zu können. Nun bin ich glücklich mit meinem Knickohr Henry, der sozusagen von allen Rassen ein wenig in sich trägt, wer weiss, vielleicht war auch ein Windhund dabei smiling smiley Übrigens - ein Whippet bellt nie, dafür jault er gerne und ausgiebig (dies ist zu beachten, falls Du lärmempfindliche Nachbarn hast.)
Ich hoffe, Dir mit diesen Erstinformationen ein wenig geholfen zu haben,

liebe Grüße,

Michaela

von Anneke(YCH) am 10. März 1999 22:15

Hallo Michaela,

nimm es bitte nicht persönlich :-), aber ich muß bei einigen deiner Aussagen mein Veto einlegen.
Whippets haben keine Probleme mit dem Alleinsein, sie müssen nur - wie andere Hunde auch - als Welpe umsichtig daran gewöhnt werden. Bei allen Rassen gibt es Hunde, die alleingelassen jaulen, bellen oder Sachen zerkauen (z.B. Möbel) wenn sie nicht korrekt an das Alleinsein gewöhnt wurden oder nicht durch genügend Beschäftigung ausgelastet sind. Ich denke, das gibt es sogar öfter bei Arbeitshunderassen, die sich dann furchtbar langweilen. Das einige Windhundebesitzer wenig bis keinen Wert auf Erziehung legen, kann natürlich auch zu entsprechenden Problemen führen.

Das Whippetbesitzer aus diesen Grund zwei bis mehrere Whippets haben, glaube ich nicht. Das tun sie zwar unbestritten (und Whippets lieben Körperkontakt tatsächlich sehr, da liegen alte und junge, rangniedere und ranghohe Tiere auf einem Haufen) aber das mag wohl eher am Spielverhalten liegen. Whippets lieben schnelle Jagdspiele und spielen häufig wenn sie die Wahl haben nur mit Ihresgleichen. Es kommt oft vor, das andere Hunde zwei, drei Runden hinter meiner Hündin herrennen und sich dann gelangweilt oder "beleidigt" abwenden "ist das ein doofes Spiel", denn sie läßt sich nicht so leicht einfangen. Whippets spielen untereinander oft sehr wild und kommen oft auch nur zu zweit auf richtiges Renntempo. Sie trainieren sich also auch viel besser zu zweit als mann es mit Spiel, am Fahrrad laufen o.ä. hinbekommen könnte.
Außerdem werden die meisten Leute, die sich in einen Windhund "verguckt" haben regelrecht süchtig und es werden bald mehr...

Das ein Whippet nie bellt aber ausgiebig jault halte ich für ein Gerücht.
Das hört sich ja fast an, als wäre es ähnlich wie bei Huskys bei denen Jaulen noch zur Sprache gehört. Im Haus verhalten sich (ausgelastete) Windhunde feenhaft ruhig und unauffällig. Sie sind keine Kläffer, bellen nur in normalen "Bellsituationen" - etwa wenn Gäste kommen. In alltäglichen Situationen habe ich überhaupt noch keinen Whippet jaulen hören. (Es könnte natürlich in der oben beschriebenen Verlassenheitssituation vorkommen) Die einzige Situation in der viele Whippets jaulen, ist auf der Rennbahn, wenn sie den "Hasen" sehen oder das Geräusch der Zugmaschine hören. Das ist aber kein Heulen, Fiepen oder Winseln, sondern ein lautes, in kurzen, kräftigen Intervallen ausgestoßenes "Jagdgeschrei"(etwas schwer zu beschreiben), das einige Hunde auch während der Hetzens von sich geben.
Lärmempfindliche Nachbarn werden sich also über einen Whippet (erst recht wenn wohlerzogen) freuen können...

Viele Grüße, Anneke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Herzmedikamente: Welches - wann ?

    Hallo Anette. Wir haben erst morgen abend einen Termin. So bald ich weiß was los ist melde ich ...

  • Welpenkauf-was beachten ?

    Hallo Roswitha, : Und der Züchter ohne Verein züchtet vielleicht wirklich nach der Zuchtordnung des ...

  • Hundevermittlung duch Autoaufkleber

    Hallo Gesa, egal wie Hauptsache Flick hat "sein" Zuhause gefunden. Ich hab ja auch grade wieder ...

  • Rassen

    Hi : Da ich mir nicht sicher wahr was denn nun in ihm drinsteckt habe ich sehr viele Leute gefragt ...

  • Danke an Alle die.,

    : Hallo Antje Ich muss den anderen Recht geben, eine DD wird niemals im Durchschnitt 10 - 12 Jahre. ...

  • müde vom

    Hallo Daisy Ich kann dir das gut nachfühlen, denn mir geht es auch manchmal so. Da komme ich z. B. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren