Dobi in der Hundewelt :: Was sonst nirgends passt

Dobi in der Hundewelt

von Michaela(YCH) am 10. März 1999 13:06

Hallo Anja,

bei dem Artikel handelt es sich um ein Rasseportrait, es ist kein Leserbrief. Ich glaube von einem Dobermannzuechter verfasst (gilt der dann auch als freier Journalist?). Dass jener Zusatz mit der unterschiedlichen Meinung nur für Leserbriefe gilt, wußte ich allerdings nicht, nun bin ich wieder etwas schlauer. Insofern bin ich natürlich auch der Meinung, daß eine Beschwerde am effektivsten ist.
Vielen Dank für den kleinen Einführungskurs ins Presseleben smiling smiley

Liebe Grüße,

Michaela

von Anja(YCH) am 10. März 1999 13:27

Hallo Michaela,

habe Dir unter Mitteilungen genatwortet.

Gruß, Anja

von Kine(YCH) am 10. März 1999 14:04

Hallo Dobi-Manu!

: Für das Rutenkupieren würde ich mich, wenn es nicht verboten wäre, auch heute wieder entscheiden.
:
: Liebe Grüße
: Dobi-Manu

Jedem seine eigene Meinung.

Nur eine kurze Frage zum besseren Verständnis:

WARUM würdest Du die Rute lieber kupiert haben???
Einfach nur weils Deiner Ansicht nach schöner aussieht?

Ist nicht bös oder persönlich gemeint, aber ich kann so etwas (genau wie
Zwingerhaltung) einfach nicht nachvollziehen.

Dass Dany wiederum empört ist, verstehe ich völlig (auch wenn
ich den Artikel auch nicht gelesen habe)!
Da haben die sich von der "Hundewelt" ja einen ziemlichen
"Patzer" erlaubt!

Das ist nunmal meine Meinung.

Viele Grüsse

Kine





:

von Angret(YCH) am 11. März 1999 01:51

:
Hi Dany,
ich habe diesen Artikel nur "angelesen" im Zeitschriftenhandel, und weil ich sowieso nicht Fan dieser Zeitschreift bin, gleich wieder zurückgestellt.

Ich denke, Leute, die nicht Jubelnd in die Luft gesprungen sind, als im Sommer "ENDLICH" auch das Kupieren verboten wurde, sollte mensch selber mal die Ohren und Schwanz kupieren, mal gucken, ob sie das immer noch lustig finden.
ich persönlich nehme mehrmals die Woche eine Dobermannhündin mit, die schon Schlappohren hat, leider aber noch nicht einen unkupierten Schwanz, wenngleich ihrer auch noch relativ lang ist...wedeln geht noch zum Glück...
wenn ich nämlich die armen Rottweiler sehe, die nicht in der Lage sind,
mitanderen Hunden zu kommunizieren ( und jeder Hundebestizer sollte mal bei einem Treffen mit einem "Kupierten" darauf achten, wie mißtrauisch und ängstlich die anderen Hunde sind deswegen), mache ich immer 5 Kreuze, daß das bald voerbei ist...
Auch die Leute, die das vom ästhetischen besser fanden..sag ic nut:
ALLES GEWÖHNUNGSSACHE!!!

Achja, als ich das mit dem Ohren gelesen hatte, hat mich eigentlich die Meinung zur Zwingwerhaltung ehct nicht mehr verwundert....

Angret


von Alex & Zisco(YCH) am 11. März 1999 19:35

Hallo Dany!

Ich selber habe mir die Zeitschrift nur wegen des Portraits geholt und hatte nach dem Artikel einen ziemlich "dicken Hals"!

Letztes Jahr beschloss ich, mir einen Dobi zuzulegen. Da ich aber seit ca. 4 Jahren nichts mehr mit Hunden zu tun hatte, war ich erst sehr geschockt, daß das Kupieren verboten war! Ich persönlich finde einen vollkupierten Dobi nämlich auch sehr schnittig.
Nur denke ich, daß kupierte Ohren und Rute noch lange nicht die Rasse Dobermann ausmachen. Natürlich, es ist jahrelange Zucht und auch Tradition, aber was ist mit dem "Rest", der einen Dobi ausmacht? Welcher andere Hund hat einen so eleganten Hals, einen edlen Kopf, die langen Beine, der quadratische, schlanke und vor Kraft strotzende Körper, das wunderschöne, glänzende, tiefschwarze Fell? Und was ist mit dem Wesen, das diese Rasse ausmacht? Welcher andere Hund hat soviel "Pfeffer im Hintern" und ist dabei trotzdem der treueste und zuverlässigste Freund, den man sich vorstellen kann? Sein Temperament, seine Zuverlässigkeit, seine Treue, seine Aufopferung für "seinen" Herrn - er würde für sein Herrchen sterben, wäre es nötig....(jaja, ich bin ein totaler Fan der Dobis :-))
Ich finde es schlimm, daß einige Menschen sich das Recht herausnehmen, einen nicht-kupierten Dobi als keinen "richtigen" Dobi zu bezeichnen...Das hiesse nämlich nichts anderes, als daß ein frisch geborener Hund dieser Rasse erst noch durch Menschenhand zu einem Rassehund gemacht würde - nämlich durch das Kupieren.
Auch hat ein unkupierter Dobi immer noch nichts mit einem Jagdhund zu tun. Warum kommt diese Frage, diese Gegenüberstellung überhaupt auf? Weil man eine neue Schublade sucht, in der das "neue" Bild reinpasst! Die Leute wechseln bei seinem Anblick nicht mehr die Strassenseite! Nein, sie gehen sogar auf einen zu und sagen: "Ooooch, ist der süüüüüüüüüss!"

Ich denke, das ist alles eine Frage der Zeit. Damals - .19989 - als das Ohrenkupieren verboten wurde, kam die gleiche Diskussion auf! Heute ist es halt die Rute und in ein paar Jahren wird kein Mensch mehr darüber reden, weil es ja nicht nur DIESE Rasse betrifft, sondern ALLE bisher Kupierten!

So, das mußte ich mal loswerden.

Liebe Grüße,

Alexandra & Zisco (der wild schwanzwedelnd vor mir sitzt uns sich lt. Papieren trotzdem Dobermann schimpft!)

von Dany(YCH) am 12. März 1999 10:02

: Hallo Leute!

Finde ich toll, dass so viele ihre Meinung kund getan haben. Wer den Artikel nicht gelesen hat, sollte vielleicht einfach im Handel die letzten drei Absaetze des Portraets mal lesen. Das war ein Ton, es ist mir ein Raetsel, wie der Redakteuer so etwas genehmigen konnte. ABer was will man erwarten von einem Rassezuchtverein, der immer noch einen kupierten Kopf als sein "Markenkennzeichen" in der Vereinswerbung fuehrt. Soll ich ehrlich sein? Ich habe einen Briard und ich finde den Briard mit kupierten Ohren auch schoener. Aber ich schneide doch nicht einem Lebewesen ein Koerperteil ab, nur weil ich es "schoener" finde!! Klar wird sich der Dobi jetzt vom Aussehen her veraendern, aber wenn die Leute Stehohren wollen, dann sollen sie welche zuechten! Und ein Hund ohne Rute...von der Logik her schon ein Schwachsinn ohne Ende. Zum Zwinger: Die Art des Geschriebenen hat mich entsetzt. Wer seinen Hund nur fuer ein paar wenige Stunden in den Zwinger sperrt, wenn er ohnehin muede ist und seine Ruhe will, finde ich nicht schlimm. Meiner liegt in der Kueche oder im Flur, wo ist da der Unterschied? Aber Zwinger als Aufbewahrungsort, damit der Hund schoen "weg" ist und ich meine Ruhe habe? Oder damit er dann auf dem Platz so richtig gut drauf ist? Ich habe schon mal jemanden angezeigt, der seinen Hund im Zwinger aufbewahrte und ich wuerde es sofort wieder tun.Dany
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren